Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    10
  • Kommentare
    50
  • Aufrufe
    1.075

M1-Klausur 03.09.12

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Inkadye

71 Aufrufe

Ja, ich bin spät mit meiner Rückmeldung zur M1-Klausur, aber das kann ich erklären:

Montag (Klausurtag) - hatte ich nach der Klausur definitiv keinen Kopf mehr um irgendetwas zu schreiben, außerdem musste mein Kurztrip an die Ostsee vorbereitet werden.

Dienstag und Mittwoch genoß ich die Ostsee auf Rügen. Herrlich und sehr empfehlenswert, wenn man den Kopf frei und "Abstand" zu einer geschriebenen Klausur bekommen möchte! :thumbup:

Donnerstag früh hab ich dann erstmal meinen PC zum "explodieren" gebracht... :confused:

...und daher gibts meine Gedanken und Erfahrungen eben erst heute!

Also, an sich lief die Klausur nicht sooo schlecht und doch vollkommen anders als erwartet. Geschichte und Paradigmen der Psychologie lief mittelprächtig, das hatte ich erwartet, da ich für diesen Teil eindeutig zu wenig gelernt hatte. Forschungsmethoden lief dagegen sehr gut (mein Lieblingsfach), gefühlsmäßig werde ich hier die meisten Punkte holen.

Interessant war diesmal allerdings der Teil mit dem wissenschaftlichen Arbeiten, Englisch- und Bibliothekskurs inklusive. Unter den Studenten von M1 hatte es sich eingebürgert, den Englisch- sowie den Bibliothekskurs nur stiefmütterlich zu behandeln, da bisher in den Klausuren immer hauptsächlich englische Abstracts gelesen und verstanden werden mussten und lediglich 1-2 Fragen zum Bibliotheksteil dran kamen. Also verliessen sich die kleinen M1-Studis des Sommersemesters 2012 (mich inklusive) auf die Erfahrungen vergangener Semester und sind auf gut Deutsch "schön auf die Schnauze gefallen". Satte 4 Englisch-Grammatikfragen (deren Beantwortung nur möglich war, wenn man das Skript sehr gut durchgearbeitet hatte) neben den vier Abstracts und ca. 6 Bibliotheksfragen lösten dann den Überraschungseffekt bei uns aus...

Traditionsgemäß ist die M1-Klausur also auf viel Protest unter den Studierenden gestoßen, schwammige Fragen und Fragen aus Bereichen, die vor der Klausur als nicht klausurrelevant bezeichnet wurden (u. a. der engl. Grammatikteil) wurden also nun gesammelt und an die Professoren weitergeleitet. Mal sehen, ob uns das was bringt.

Sollte ich in dieser Klausur tatsächlich durchgefallen sein, dann auch wegen dem dritten Teil - da bin ich mir relativ sicher. Allerdings kann ich zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht einschätzen, ob und wie ich bestanden habe, von daher lasse ich M1 jetzt erstmal ruhen und freue mich auf das neue Semester: Statistik, yeah! :)


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


6 Kommentare


Hallo Inkadye,

ich drücke dir die Daumen, dass es doch besser ausfällt, als du jetzt denkst. *drüüüüüück*

Aber du freust dich auf Statistik? :confused::ohmy:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Verrückt, ich weiß. :)

In der Tat ist der Mathematikanteil einer der Gründe, wieso ich mich überhaupt für das Psychologiestudium an der Fernuni entschieden habe. Mathe ist was Gutes, auch wenn mir das immer fast niemand glaubt. (Meine Einstellung ist aber leider kein Garant dafür, dass ich Statistik mit einer guten Note bestehen werde...)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Auf Statistik habe ich mich auch gefreut. Der Anfang wird dir bestimmt Spaß machen, wenn du Mathe magst. Aber dann wird es irgendwann schwierig und kompliziert - aber es geht. Man muss sich durch unverständliche Textteile einfach durchkämpfen und vieles kann man hinterher doch verstehen, wenn man sich viel in Moodle austauscht und die aufgezeichneten Präsenzveranstaltungen anguckt. Außerdem sind sämtliche Altklausuren zur Übung online gestellt - man kann sich so also gut vorbereiten. Das schützt einen nicht völlig vor Überraschungen (dieses Semester auf einmal 4 MC und 2 numerische Aufgaben mehr) - aber die Zeit, die man für die Klausur hat, ist völlig in Ordnung.

Zu deinem Text noch eine Anmerkung: Zum Bibliothekskurs gab es auch früher schon mehr als 2 Aufgaben (vielleicht sogar 6, ich weiß es nicht mehr). Allerdings können die Aufgaben ja auch unterschiedlich fies sein. Die in Moodle erwähnte TAN-Aufgabe liest sich gemein. ;)

Und dass ihr Englisch-Grammatik-Fragen beantworten musstet, finde ich heftig und bin froh, dass ich letztes Semester geschrieben habe.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Vielen Dank für deinen Bericht. Er bestärkt mich darin, eher keine Klausuren in meinem Studium zu schreiben :-) Ich drücke dir die Daumen, dass es gereicht hat.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Und dennoch würde ich dir nach wie vor dazu raten, es einfach zu versuchen. Vielleicht weißt du ja doch mehr als du denkst. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Ja, zumindest einen "Testlauf" werde ich wohl mal machen :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?