Springe zum Inhalt
  • Einträge
    687
  • Kommentare
    5.310
  • Aufrufe
    30.009

Das war's also ... oder auch ... war das alles?


chillie

1.040 Aufrufe

Ich habe lang überlegt, welchen aussagekräftigen Titel ich denn so einem Blogbeitrag geben kann. Wie man sieht ... so wirklich geistreich oder aussagekräftig ist er nicht. Das allein ist aber auch nicht der Grund, warum ich so lange gebraucht habe, um überhaupt mal einen zusammenfassenden Eintrag zu schreiben.

Sinnvoller wäre wohl der Titel gewesen "Nichts ändert Dinge so sehr, wie die Zeit". Nun sind 3 Monate einerseits fast nichts. 3 von 51 Monaten macht 5,9% meiner Studienzeit aus, in der ich also nun auf das Ergebnis meiner DA gewartet habe.

Andererseits waren diese ca. 6% auch ein neues Abenteuer. Alles wieder auf Anfang, Dinge wieder entdecken, Dinge neu entdecken und neue Dinge entdecken ... dafür und für noch einiges mehr war nicht nur Zeit da sondern auch die Lust darauf (wir Fernstudenten wissen ja eigentlich genau, dass es nie wirklich um Zeit sondern eher um Lust geht).

Wenn ich so darüber nachdenke, haben mich diese 51 Monate natürlich sehr verändert. Man weiß ja nie, was gewesen wäre ohne das Studium ... aber so ein Fernstudium hinterlässt einen kräftigen Abdruck im eigenen Leben, wenn noch die ein oder andere persönliche Veränderung dazu kommt um so mehr.

Inzwischen frage ich mich fast schon, ob mich die letzten 3 Monate evtl. tatsächlich nochmal stärker verändert haben.

Eines ist aber sicher, mit jedem Tag, der mein Abgabetermin zurück lag, rutschte die ganze Fernstudiumsgeschichte in die Hintergrund. Das ganze drumherum, dass mich die ganze Zeit so stark beschäftigt hatte, dass ich teilweise kaum mehr etwas anderes gemacht hatte... ist plötzlich unwichtig, abgelegt, weggeschoben ... vllt. zusammen mit den Studienbriefen im Altpapiercontainer gelandet.

So kam es wie es kommen musste ... nach dem - gefühlt - 536sten mal, an dem ich die WebCampus-Seite geöffnet habe stand da nicht mehr in der DA spalte "angemeldet" sondern das Ergebnis.

Und so kam es wie es kommen musste ... es war mir (ehrlich) ... total egal!!! Und auch heute ändert das Wissen, dass ich es geschafft habe und wie ich es geschafft habe fast nichts, ich fühle mich trotzdem so wie vor 2-3 Wochen.

Naja egal, lange Rede kurzer Sinn ... viele interessiert sich auch noch, was nun aus dem ganzen geworden ist.

Vorab hatte ich ja bereits die Information erhalten, dass mein Zweitkorrektor mich mit 1,3 bewertet hat. Die Gründe dafür sind in meinen Augen auch nachvollziehbar. Laut Korrekturbogen hab ich an 3 Stellen einfach keine Begründung für eine Behauptung geliefert. Ansonsten kommt vor allem meine Quellenarbeit, der Sprachstil und die formalen Kriterien sehr gut weg. Die Argumentation war demnach auch OK.

Nachdem mein Erstkorrektor überzogen hatte (Gutachten vom 6.9. ;) ) hat es also noch gedauert. Immerhin 1 Seite Gutachten. Ähnlicher Tenor wie der Zweitkorrektor, hat aber weniger auszusetzen. Somit kassiere ich von ihm eine glatte 1,0.

Zusammen ergibt dass eine 1,1 in der Diplomarbeit. (habe ich schon gesagt, dass ich mich selten so wenig über eine 1 gefreut habe?!?!?!).

Die Gesamtnote im Notenblatt erscheint noch nicht. Ich habe aber am Freitagabend gleich das Widerspruchsverzichtsfax abgeschickt. Wenn meine Notenmeise.xls richtig rechnet (und das müsste sie) ... dann wird mich wohl bald ein Zeugnis erreichen mit der wahnsinnigen Endnote ....

*trommelwirbel*

*tusch*

*raunen*

*schweigen*

von

*dramatische Pause*

1,2

(ich glaube, dass hier zu schreiben, hat eine heilende Wirkung ... denn jetzt fühlt es sich auf einmal recht gut an)

Damit hätte ich, wenn sich seit der letzten Statistik nicht viel geändert hat, eine Note erreicht, die bisher nur 1,2% aller Absolventen hinbekommen haben. :ohmy: WOW...

Nun warte ich vor allem auf mein Zeugnis. So richtig viel anfangen werde ich erst mal damit nicht, im Job läuft es aktuel sehr gut. Allerdings habe ich meiner Chefin schon angedroht, dass sie - sobald das Zeugnis da ist - das SOFORT an die Personalabteilung weiterzuleiten hat und ggf. auch in einem sinnvollen Verteiler kräftig angeben soll... :lol:

35 Kommentare


Empfohlene Kommentare



Bin gerade eine Stunde aus Irland zurück und was lese ich denn hier ?! Dein Ergebnis ist da und dein Zeugnis vielleicht sogar schon auf dem Weg :) Allerherzlichsten Glückwunsch zu dieser Super-Leistung !!!

Alles Liebe und Gute für dich und viel Erfolg auch für alles, was du sonst noch vor hast....betr. dem anviisierten Halbmarathon habe ich keinen Zweifel, das du das schaffst :)

Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank!

Ich bin ja wirklich gespannt ob die HFH nach der langen Wartezeit beim Zeugnis auf die Tube drückt ;)

Link zu diesem Kommentar

Hallo Chillie,

Dicke Gratulation!

Hat aber ganz schön lange gedauert und dann nicht mal eine glatte eins ;-)

Nach einer so langen und schweren Anstrengung dauert es seine Zeit bis man sich freuen kann... das kommt noch.

Da hast Du bis zum Ende der Rente was davon *g*

Viele Grüße

Rafnixx

Link zu diesem Kommentar

Tja hinten raus hat es dann doch länger gebraucht als gedacht, aber fertig ist fertig.

Die 1,1 wäre ja rechnerisch mit einer 1,0 in der DA noch drin gewesen, aber für eine 1,0 hätte ich bei OPR besser lernen und bei ABR noch genauer arbeiten müssen ... und dazu fällt mir nur eines ein: Nöööööööö ;-)

Link zu diesem Kommentar

Das war es also... genau wie du jetzt deine Endnote erfahren hast, habe ich das Ende oder besser gesagt den Anfang erreicht. 677 Blogposts habe ich gelesen und keinen einzigen Kommentar ausgelassen.

Und am Ende hast du geschrieben, dass du ein Fernstudium nicht weiterempfehlen würdest. Das kam für mich zum einen überraschend, zum anderen nicht.

Dein Studium hat Vollgas begonnen und als du kurz vor einem Burn-Out warst, hast du die Notbremse gezogen und mit der Geburt deines Sohnes eine Ruhe und Kraft entwickelt, die dich ans Ende gebracht hat. Deine Prioritäten haben sich seid dem geändert. Deine Aussage, dass du kaum Zeit mit deinem Sohn für die DA aufgegeben hast hat mich schwer beeindruckt. Da habe ich erkannt, wieso du es nicht weiterempfehlen würdest.

Und deshalb ein Herzliches Glückwunsch von mir.

Ich wünsche dir alles Gute für deinen weiteren Weg und hoffe, dass du dein Versprechen einhalten wirst.

Denn die Abschließende Statistik reizt mich doch stark ;)

Link zu diesem Kommentar

Wow, wie schon an anderer Stelle gesagt, wer wirklich ALLE Beiträge + ALLE Kommentare liest... der wird bei einem Fernstudium sicher keine Probleme haben :cool:

Ich finde übrigens, dass Du die 677 Beiträge und die 5.202 Kommentare nicht hättest besser zusammenfassen können.

Dass Du das ganze gelesen hast freut mich natürlich sehr, denn genau dafür habe ich das ganze Zeug auch geschrieben! Dass das Resümee etwas anders ausfällt, ist ja höchstindividuell.

Vielleicht sollte ich es anders formulieren:

Ich (als objektiver Ratgeber) würde ein Fernstudium in gewissen Situationen empfehlen.

Ich (als subjektiver ehem. Fernstudent) würde niemanden ein Fernstudium persönlich empfehlen.

Dass ich ohne Fernstudium heute nicht da stehen würde, wo ich bin, ist natürlich ein erstklassiger Grund nicht gegen ein Fernstudium zu sprechen. Allerdings möchte ich auch niemanden anraten, dass zu tun was ich die letzten Jahre durchgezogen habe. So eine Entscheidung sollte schon jeder selbst treffen und damit man die treffen kann, kann ich ja jedem den Link hier zum Blog schicken.

Ob man hinterher dann mit vollem Elan ans Fernstudium geht oder mit einem flauen Magen kann ich nicht sagen ... ich würde mir aber wünschen, dass alle die mein Blog lesen um dann ein Studium zu starten vllt. mit etwas mehr flauen Magen an den Start gehen und vllt. etwas weniger meiner Fehler machen, sich also mehr an meiner zweiten als der ersten Studienhälfte orientieren.

P.S.: Die Statistik folgt noch ... ist aber doch mehr Arbeit als gedacht ;)

Link zu diesem Kommentar
  • Admin
P.S.: Die Statistik folgt noch ... ist aber doch mehr Arbeit als gedacht ;)

Kommt dann doch eine Doktorarbeit von dir? ;-)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...