Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    6
  • Kommentare
    5
  • Aufrufe
    502

Aller Anfang ist schwer

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Difficult

106 Aufrufe

Hallo an alle Foren-Mitglieder !

Ich habe mich nach langem Überlegen endlich dazu entschlossen, mein "Großes Abenteuer Fernstudium" zu beginnen.

Ich werde versuchen, meine Erfahrungen hierzu in diesem Blog zu veröffentlichen und regelmäßig zu aktualisieren.

Aber vorab vielleicht mal ein paar Info's zu meiner Person.

Ich bin 29 Jahre, komme aus dem Saarland und das Studium an der Wilhem-Büchner Hochschule in Darmstadt mit der Fachrichtung Diplom-Ingenieur Elektrotechnik Schwerpunkt Automation stellt den (voraussichtlich) letzten Schritt meiner Aus- und Weiterbildung dar.

Ich habe eine Ausbildung zum Energieelektroniker Anlagentechnik bei Siemens abgeschlossen und einige Jahre Erfahrungen auf Baustellen und zu einem späteren Zeitpunkt dann im Büroeinsatz sammeln können.

Am Wichtigsten waren dabei die 4 Jahre in der Hardware-Engineering Abteilung.

Meine Hauptaufgabe war die Schaltplan- und Projekterstellung großer Projekte, bis hin zu Teilen von Kraftwerken.

Nachdem ich, sagen wir mal, unfreundlicherweise gegangen wurde, und mir die ARGE freundlicherweise eine "Umschulung" genehmigte, beschloss ich, dass es an der Zeit ist, meinen Staatlich geprüften Techniker Elektrotechnik zu machen.

Nur zwei Jahre in der Schulbank und schon stand ich mit meiner druckfrischen Urkunde wieder vor der Frage, "War das jetzt alles ?"

Da ich durch einen glücklichen Zufall schon während meiner Schulzeit eine Teilzeitstelle mit Aussicht auf Festanstellung als Techniker angeboten bekam, mußte ich mich nicht um die Jobsuche bemühen.

Also arbeite ich seit fast zwei Jahren nun als Techniker in der, man staune, Projektplanung als leitender Techniker.

Da ich in diesem Job aber auch umfassendere Tätigkeiten wie Materialbestellung, Bau- und Projektleitung und Inbetriebnahme ausüben muss und ich stellenweise doch noch größere Wissenlücken habe, stellte ich mich schon länger die Frage, warum ich eigentlich nicht noch studieren sollte....

Und letztes Wochenende war es dann soweit. Ich fasste den Beschluß meinen nächsten Schritt zum Diplom zu machen.

Erstmal mit meiner Freundin die Details geklärt. (Ist ja schon ne starke finanzielle und zeitliche Belastung) und dann gingen meine Anmeldeunterlagen am Montag zur Post.

Jetzt warte ich gespannt auf die erste Lieferung.

Hmmm, lange Einleitung, wenig Sinn, das ist es für's Erste.

Mein nächster Eintrag folgt bald.

P.S.: Für Anregungen und Kommentare zu diesem Blog bin ich immer zu haben.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo Difficult,

erstmal möchte ich dir viel Glück wünschen für dein Projekt Studium und hoffe, noch öfter von dir hier zu lesen. Im übrigen erleichtert es das Mitlesen hier enorm, wenn du im Blog-Kontrollzentrum unter Blog-Titel und Blog-Beschreibung ein paar Details zu dir angeben könntest, also z.B. Hochschule, Studiengang, Semester und/oder aktuelle Kurse, usw.

Gruß,

Sonja

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Super, dass Du Dich zum bloggen entschlossen hast!

Von wegen "wenig Sinn", ich fand gerade Deine Beweggründe und ein paar Infos zu Deinem Entscheidungsprozess sehr interessant.

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung