Mensch und Computer

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    8
  • Kommentare
    22
  • Aufrufe
    133

#6: Trial and Error

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
AlexanderEh

45 Aufrufe

Hallo Leute!

Was ist das Schwierigste am Studieren für einen Studienanfänger? Ganz klar die Organisation! Soll ich am morgen, oder am Abend lernen? Soll ich Karteikarten nutzen oder Audio-Aufnahmen anfertigen? Soll ich nun diese Literatur für die Vertiefung lesen, oder es lassen? Welchen Kurs soll ich zuerst abarbeiten? Soll ich mich an den Zeitplan der Uni halten? Soll ich mehrere Kurse parallel abarbeiten?

Mein Schreibtisch sieht zur Zeit aus wie ein Schlachtfeld: Studienunterlagen vermischen sich fröhlich mit den Schulunterlagen und lose Blätter herum. Diese Woche habe ich mich fast schon erschlagen gefühlt, was aber auch unter anderem daran lag, dass ich mein "Lernsystem" noch einmal auf dem Kopf stellen musste.

Karteikarten in diesem Studium funktionieren nicht. Zumindest für mich nicht. Mal abgesehen, dass die einzelnen Kärtchen sich auch gerne mal unter meinen Unterlagen verstecken oder sonst wo herumfliegen, ist die Menge einfach zu viel. Schon in der ersten Woche habe 150 Kärtchen produziert. Das wären im Monat 600 Karteikarten. Vielleicht gehe ich zu kleinteilig vor. Vielleicht nehme ich zu viele Einzelheiten für wichtig.

Mein erster Fehler im Studium: Karteikarten. Die Karteikarten habe ich ersetzt durch Zusammenfassungen.

Ansonsten lassen sich die Studienbriefe sehr gut lesen. Bislang glaube ich den Inhalt verstanden zu haben. Ein bisschen zäher wurde es mal bei den erkenntnistheoretischen Grundlagen im Kurs Forschungsmethoden.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Hmm.. Also ich mach mir immer ne MindMap.

Kurze und knackige Stichpunkte, die sich wunderbar wiederholen lassen.

Macht vielleicht ein bisschen mehr Mühe, aber damit fahre ich ganz gut [:

Das mit dem Chaos-Schreibtisch kenne ich *augenroll*

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Um Gottes Willen, wieviele Studienhefte hast du denn für 600 Karten verarbeitet?! Ich lerne auch mit Karteikarten und dachte, das meine 250 für 3400 KE 1 schon viel sind. Im Nachhinein stell ich dann auch immer fest, dass ich zu viel Kleinkram mit aufnehme, aber das wird mit der Zeit besser.

Zusammenfassungen gingen bei mir gar nicht und waren im Endeffekt länger als der eigentliche Text.

Ich finde es immer wieder interessant wie unterschiedlich die Lerntypen so sind.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?