Springe zum Inhalt
  • Einträge
    76
  • Kommentare
    556
  • Aufrufe
    8.061

Klausur, Einführungsseminar, Bildungsurlaub ...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Esme

182 Aufrufe

Ende November. Wie die Zeit vergeht! :scared:

In zwei Wochen, am 08.12., schreibe ich meine erste Prüfung. Langsam schaltet mein Hirn in den Panikmodus. Ich habe das letzte Heft nämlich noch nicht ganz durch und muss dann ja alles nochmal wiederholen und üben.

Rational denkend sage ich mir immer: du hast noch viel Zeit, du kapierst den Stoff bisher, die Prüfung in Pfungstadt war anscheinend gut machbar, dann wird die externe sicher auch nicht zu extrem, alles wird gut! Und dann kommt aus dem Off diese Stimme, die mir sagt: ohje, ohje - nur noch zwei Wochen! Und noch soviel neuer Stoff! Und dann kriegst du sicher die Korrektur der ESA vom letzten Heft nicht mehr rechtzeitig und weißt garnicht ob das nun so stimmt und ausserdem ist das sowieso alles blöd und bald ist Weihnachten und es sind noch keine Plätzchen gebacken und Geschenke gekauft. So. Menno.

Puh. :blink:

Heute habe ich dieser Stimme erstmal einen Maulkorb verpasst und mich mit dem Einführungsseminar beschäftigt. Die drei Tage für Anfang Januar sind bei der WBH gebucht, der Urlaub ist mit Kollegen und Chef abgesprochen - und die Mail an die Persa bzgl. Bildungsurlaub ging raus. Da bin ich mal auf eine Antwort gespannt.

Habt ihr euch schon mit Bildungsurlaub beschäftigt? Bekommt den jemand? Wie sind eure Erfahrungen?

Ich habe mal mit ein paar Fernstudenten in meinem Unternehmen geredet. 5 Leute, 10 Meinungen. Je nachdem wo man anklopft (Persa, BR, Chef) und wen man da erreicht, kann die Antwort anscheinend schonmal stark variieren. Oft kommt -mit unterschiedlichen Begründungen- "nein das geht nicht". Manchmal dann doch ein "ja, aber kommt darauf an". Weiter bin ich bisher noch nicht gekommen. Ich weiß noch nicht genau WORAUF es denn nun ankommt. Und ob mein Studium (oder Teile davon) nun darunter fallen oder nicht. Den meisten ist es zu blöd das richtig zu klären, die nehmen einfach "normal" Urlaub oder bauen ihre Überstunden damit ab... hm. Abwarten was meine Antworten sein werden.

Und dann kommt doch wieder diese Stimme ...

Ich habe ja für Grundlagen der Informatik die Hefte DSI01, DSI02 und DSI06. 01 und 02 sind kein Thema. Das 06er ist spannend. Vorallem weil darin viel mit Matrizen gearbeitet wird. Darüber habe ich in unseren Matheheften nichts gefunden. Zum Glück habe ich -wie sicher schonmal ausführlich geschrieben- das Matheheft über Matrizen "aus Versehen" geschickt bekommen. Das habe ich bis Determinanten durchgearbeitet und war froh, endlich wieder zum eigentlichen Klausurstoff wechseln zu können. Und nun habe ich gestern festgestellt, dass ich für ein Krypto-Thema die Determinanten auch noch brauche. Hmpf. Dann eben das auch noch fix gemacht. Ich frage mich allerdings, wieviel Aufwand meine Mitstreiter in das Thema stecken müssen. Die haben ja kein Matheheft, sondern müssen alles im Netz suchen. Was mittlerweile sicher auch nicht mehr SO schwierig ist. Gerade Mathe gibt es ja Informationen wie Sand am Meer. Internetseiten, Dokumente, Videos, Foren ... alles. Überaus praktisch. Und trotzdem ist es ein Mehraufwand zum eigentlichen Lernen.

Oh und was sind eigentlich DIE Tipps für Klausuren? Vielleicht gerade an externen Standorten?

Eine Freundin schwört auf ihren zweiten Taschenrechner, so zur Beruhigung - weil ihr eigentlicher könnte ja kaputt gehen.

Früher dort zu sein, um in Ruhe alles zu finden und es sich bequem zu machen, mache ich sowieso immer. Das brauche ich einfach.

Aber sonst? Traubenzucker, Energydrink, Glücksbringer, Mantras ...? :)

Ich bin über alles froh. Natürlich auch über viele gedrückte Daumen und gute Gedanken. Ihr habt ja noch ein wenig Zeit das zu planen ... 08.12. morgens - nicht vergessen :biggrin:

Am Rande des (erste) Prüfungs-Panik-Modus angekommen:

Esme.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

zum Thema Bildungsurlaub: mir wurde gesagt, dass dies zum einen vom Bundesland abhängt und zum anderen von den zusammenhängenden Präsenztagen - da ich in NRW wohne, müsste ich mindestens 3 Präsenztage am Stück haben, um Bildungsurlaub beantragen zu können. Ob das auch wirklich so ist, kann ich auch nicht sagen - wollte mich demnächst allerdings da mal intensiver mit auseinandersetzen..

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bayern hat kein eigenes Gesetz zu diesem Thema , aber orientiert sich an einem Bundesland dessen Name ich vergessen habe (ich glaube es war NRW) Die Bahn gewährt im allgemeinen Bildungsurlaub für fast alles gewerkschaftlichen Maßnahmen und alles was anerkannte Bildungsmaßnahmen (also auch ein Fernstudium ) sind. Ich habe mit dem Chef und der Personalchefin ein Date gehabt, wir haben die Details besprochen, alles schick . Ich bekomme 5 Tage aber nur für Klausuren oder Seminare nicht jedoch für Praktika), ich darf auf Antrag auch Sammeln (den Urlaub eines Jahres ins nächste Mitnehmen) .... mein Arbeitgeber ist hier sehr entgegenkommend, es gab da noch nie Probleme.

Hart tut man sich der eigenen Aussage nach bei Jobfremden Geschichten wie Häkelkursen etc.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Esme, bei der Klausur gaaaaaaaaanz cool bleiben! Es kann dir nichts passieren, die Welt dreht sich vor, während und nach der Klausur. Ich werde dir dafür die Daumen drücken.:thumbup1:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe letztes WE erstmal dem weihnachtlichen Zeitstress ein Schnippchen geschlagen, indem ich alle Termine und Verabredungen vor dem 8.12. abgesagt habe. Heute und am Freitag gehe ich auf Konzerte, habe aber an beiden Tagen vorher 1 Stunde Lernzeit zuhause "organisiert", indem ich beschlossen habe, erst nach der Vorband anzumarschieren. Ebenso Weihnachtssachen aus dem Keller holen oder Platzerl backen. Alles verschoben. Das tat schon mal sehr gut!

Zum Bildungsurlaub: Meines Wissens gibt es in Bayern keinen staatlichen Anspruch auf Bildungsurlaub. Das ist somit Sache des individuellene Arbeits- oder Tarifvertrags. Ich habe z.B. in meinem Vertrag 3 Tage/Jahr für Prüfungen in vom Arbeitgeber genehmigten Weiterbildungen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ihr habt Recht - Bayern hat keine eigene Regelung. Allerdings gilt für mich ein Tarifvertrag und darin ist das (anscheinend) geregelt. Die Frage ist nur wie genau und ob das dann wirklich so klappt. Weil großartig Stress will ich mir deswegen auch nicht machen. Die 10 Tage kriege ich ansonsten auch mit Überstunden rein ...

@ eisenbahner das klingt toll bei dir - scheint wirklich ein sehr entgegenkommender AG zu sein. Urlaub kann bei uns bis Ende März des nächsten Jahres genommen werde. Das reicht im Normalfall gut.

@ Ingwer das stimmt voll und ganz! Ich weiß das auch. Und kurz vor der Klausur, bzw. während der Klausur, habe ich in der Richtung auch absolut kein Problem. Nur die zwei Wochen bis 2 Tage vorher, da kommt die Panik. Danach denke ich mir dann "hilft ja eh nix - da muss ich jetzt durch" ... ;)

@ Lumi Ich habe vor der Prüfung nur noch ein Plätzchen-Event morgen, sonst nichts geplantes mehr. Ausser nächsten Mi noch ein Mädelsabend - aber da 3 von uns 4 am 8.12. eine Prüfung schreiben, wäre ich mir da noch nicht so sicher :blink: Weihnachtsdeko liegt momentan im Wohnzimmer rum. Da mache ich maximal am Wochenende was, ein wenig Ablenkung schadet ja auch nie ...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ganz richtig! Spätestens jede Stunde sollte man schliesslich für ein paar Minuten pausieren und sich mit etwas Lernfremden beschäftigen. Bei mir sind es jedoch meist die Katzen, die für Ablenkung sorgen :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung