Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    447
  • Kommentare
    1.104
  • Aufrufe
    5.877

zu schnell?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Rumpelstilz

74 Aufrufe

Gestern wieder 8h Zug fahren, aber es hat sich gelohnt, ich hatte wirklich ein phantastisches Wochenende.

Ich bin mit lernen ziemlich gut vorwärts gekommen. Im Moment habe ich Bedenken, ob ich zu schnell bin: Ich habe das Gefühl, dass sich die Dinge, die ich lese, nicht richtig "festsetzen" können. Da es sich nicht um Faktenwissen handelt, ist es sehr schwierig, dies zu überprüfen.

Das und die Tatsache, dass eine Hausarbeitsnote und die Abschlussnote des ganzen letzten Jahres aussteht, macht mich im Moment unsicher. Einerseits würde ich gerne weiter so "vorwärtslernen", wie ich es in den letzten Wochen gemacht habe. Ich komme viel besser voran als noch vor einem Jahr, das Lesen der Artikel geht deutlich leichter von der Hand. Andererseits fürchte ich, dass ich die Sachen nicht genügend in die Tiefe studiere.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


5 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Warum stehen denn die Noten aus dem letzten Jahr noch aus?

Welche Möglichkeiten hast du, zu prüfen, ob sich das Wissen ausreichend gefestigt hat? Vielleicht im Austausch mit anderen Studierenden oder gibt es irgendwelche Übungsfälle?

Ansonsten würde ich vermutlich dazu neigen, in dem Tempo so weiter zu machen, solange es keine verlässlichen Zeichen gibt, dass zu wenig hängen bleibt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die Note der Schlussarbeit der Module, die im September enden, kommen bei der OU immer Mitte Dezember.

Überprüfen, ob man die Dinge vertieft genug studiert hat weiss man eigentlich nur durch die Benotung der Hausarbeit. Dies ist allerdings - zumindest so, wie dies in meinem Studiengang überprüft wird - eine sehr gut funktionierende Art zu überprüfen, ob an das Wissen begriffen hat und anwenden kann.

Hier steckt aber genau mein Problem: Anfangs des ersten Jahres habe ich mich äusserst intensiv mit den Hausarbeiten beschäftigt. Die Noten waren ok, nach und nach hatte ich den Dreh raus, wie ich auch mit etwas weniger Aufwand zu den gleichen Noten (und dem gleichen Wissen) kam. Der Lernfluss hat sich seither noch etwas verbessert. Da ich jetzt aber schon ziemlich lang keine Noten mehr bekommen habe, bin ich mir nicht sicher, ob ich mich noch im "grünen Bereich" befinde. Abgabe der nächsten Arbeit ist erst am 13. Dez, ich habe sie aber schon eingesandt und lerne weiter. Weil ich eben voraus bin (und das ist wegen meiner Planung wichtig), hänge ich etwas in der Luft.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Da du einen guten "Lauf" hast, würde ich den nicht unterbrechen. Obwohl du keine offizielle Bestätigung durch Noten hast, hast du doch sicher ein "Bauchgefühl", oder? Ich denke mal, dass du dich doch recht gut selber einschätzen kannst - ist das nicht so, wenn man auf Berge klettern kann und auch heil wieder runter kommt.:cool:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
KanzlerCoaching

Geschrieben

Ein "gutes Bauchgefühl" wäre mir auch nicht genug, um mein Verständnis und meine Lernfortschritte festzustellen. Das täuscht manchmal gewaltig und ist bisweilen auch nur ein Indiz dafür, wie gut man unangenehme Inhalte ausblenden kann.

Die Korrektur der Einsendeaufgaben ist besser, aber wenn die Noten dann mit solcher "Verspätung" kommen, dann sind sie nicht mehr besonders hilfreich.

Also muss was anderes her. Haben Sie eine Ahnung, wer oder was das sein könnte? Eine Möglichkeit für mich war und ist immer, ergänzende Literatur zu lesen und dann zu schauen, ob ich verstehe, ob mir einiges ganz neu ist, ob ich das einordnen kann etc.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Besten Dank an alle die sich Gedanken machen, das hilft!

Normalerweise ist unser OU- Forum für die Reflexion des Gelernten sehr gut geeignet. Das ist im Moment allerdings schwierig, weil ich weit voraus arbeite. Die Themen, die ich bearbeite, werden dort noch nicht diskutiert. Es gibt sicher andere, die schon so weit sind, aber es gibt sowas wie einen "stillen Kodex", dass vor Einsendeschluss einer Arbeit die Themen des nächsten Blockes noch nicht gross angesprochen werden, weil das erfahrungsgemäss Stress verursachen kann.

Die Lesemenge ist derart gross, dass ich an ergänzende Literatur im Moment nicht im Entferntesten denke. Meine Methode ist im Moment: gute Notizen machen, auch Fragen aufschreiben und sobald im Forum angefangen wird, die Themen zu diskutieren, unbedingt mitmachen. Wird wohl noch ungefähr eine Woche dauern.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?