Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    85
  • Kommentare
    311
  • Aufrufe
    2.804

36h in 3 Tage!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
DolStudent

65 Aufrufe

12h pro Tag investiere ich für die Mathematik! Sie ist für die Prüfung gedacht!

Ich weiß nicht, warum es dann auf einmal klappen soll mit der intensive Studium. Vorher hatte ich echt schwer mich hinzusetzen. Egal, gut so!

Nun zweifele ich, da ich diesmal kein REP besuchen kann wegen des Gebärdensprachdolmetschers. Bezirk braucht sehr lang um mein Antrag zu beantworten. Bis jetzt bleibt es unbeantwortet. Naja! :angry:

Falls ihr schon mal bei REP Mathematik 1 gewesen wart, könnt ihr mich zulieben was über REP sagen? Denn ich will da mitmachen, bin aber so gut wie "verwehrt". Ich bin (muss) einmalig auf ihre Unterstützung angewiesen.

Noch 14 Tage bis zur Prüfung! :blushing:


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


6 Kommentare


HI!

Hast Du denn schon mal mit der WBH bzw. dem Tutor gesprochen, ob es auch ohne Gebärdendolmetscher geht?

Viel passiert ja auch da schriftlich an der Tafel... Und direkt gefragt, kannst Du von den Lippen ablesen? ich habe selber mal einen Computerkurs gegeben, wo wir so einen fall hatten - und dort haben wir es auch hinbekommen.

MitHilfe des Dozenten und der Kommilitonen sollte da doch was machbar sein.

cu

Volker

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
KanzlerCoaching

Geschrieben

Ähm ... 36 Stunden in drei Tagen ... aber gegessen, geschlafen, auf To gegangen zwischendurch haben Sie schon? ;)

Dem Vorschlag von Karlibert würde ich mich anschließen wollen. Probieren Sie es einfach aus. Im Berufsalltag haben Sie ja auch nicht die ganze Zeiten einen Dolmetscher neben sich und kommunizieren trotzdem.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hi,

habe Mathe 1 bei der WBH schon geschrieben und zwar an einem externen Standort und ohne REP. Bin wirklich kein Matheexperte, aber wenn Du die Schwerpunkte beherrscht dann schaffst Du das auch ohne Rep. Die A-Aufgaben hast Du ja gemacht und sehr gut abgeschnitten.

Wenn Du das REP unbedingt mitnehmen willst, weil es ja auch Sicherheit gibt, dann würde ich das nicht von den Dolmetscher abhängig machen. Setz Dich einfach dazu und versuch soviel wie möglich mitzunehmen. Löcher den Tutor mit Fragen, wenn Du was nicht verstanden hast. Dafür sind sie da.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@KanzlerCoaching: Grins, irgendwie habe ich Gefühl, dass ich nur drei Säule kenne: "Schlafen, Essen und Lernen".

@Karlibert: Anscheinend könnte mich niemand sagen, wie REP Mathematik 1 so gelaufen war. Ob es komplett auf "Tafel" geschrieben wird oder so. Wie AlleSchonWeg auch schon gesagt hat, man kan Klausur auch ohne REP schaffen. Aber er hat es auch extra geschrieben: Ich könnte auch Tutor viele Fragen stellen "kostenlos". Deshalb sehe ich REP irgendwie schon "unterschied"?

Oder REP dient dazu, dass ich endlich Gelegenheit habe mit Tutor/Dozent persönlich zu sprechen?

Oder nächste Frage: Wozu ist REP. da, auch wenn ich im Online-Campus einfach Nachricht direkt an Tutor/Dozent wenden kann und sogar kostenlos? Um es "fast" zu bestechen, indem indirekte Tipp gegeben wird? Irgendwie klangt es so. Oder da wird von A bis Z nochmal "erinnern"?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Oder nächste Frage: Wozu ist REP. da, auch wenn ich im Online-Campus einfach Nachricht direkt an Tutor/Dozent wenden kann und sogar kostenlos? Um es "fast" zu bestechen, indem indirekte Tipp gegeben wird? Irgendwie klangt es so. Oder da wird von A bis Z nochmal "erinnern"?

Das REP ist dazu da, dass der komplette Stoff noch einmal wiederholt wird. Bei Mathe ist es bei mir immer so gewesen, dass zu jedem Aufgabenblock, der für die Klausur relevant war, ein Beispiel gerechnet wurde. Dazu gabs gute Tipps, wie etwas besser zu machen ist ... MAI01 war besonders gut - das REP hatte Prof. Walz gegeben, der die Klausur auch gestellt hatte. Da kennt man dann gleich den Prof und ich habe mich mit der Aufgabenstellung dann recht leicht getan.

Gut ist auch, dass die Tutoren dann gerne sagen, worauf sie bei den Klausuren Wert legen. Dem einen isses wichtig, dass man irgendwas genau hinschreibt, der andere will nur sehen, dass mans verstanden hat.

Die REPs waren für mich auch immer noch die Prüfung, ob ich wirklich klausurreif bin ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wenn Rep´s gut und nützlich waren (auch ohne den Prof. Walz zu haben ;) ) dann waren es die Mathe-Rep´s. Der Stoff wurde wiederholt, man bekam Info´s was der Korrektor sehen , wollte z.B. wie ausführlich er den Rechenweg wollte usw. . Bei uns war Mathe I leider noch ein ganzes Stück schwerer als die Ü-Klausuren und das Rep, dafür war Mathe II ein ganzes Stück leichter :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?