• Einträge
    129
  • Kommentare
    321
  • Aufrufe
    5.121

Hallo Frau Mauer! Schön Sie kennenzulernen!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lernhilfentk

38 Aufrufe

Seit Tagen suche ich auf der Online-Plattform das für die Aufgabe benötigte Fallbeispiel der Frau Mauer. Und jetzt hab ich sie gefunden - Ole!!! Sie findet sich auf einer externen Homepage, mit der wir gerade ergänzend arbeiten. Irgendwie gibt es in diesem Modul höllisch viel zu lesen: Der normale Modultext plus das auf der externen Seite, was fast nochmal genau soviel ist :blink:

Mir gibt das allerdings die Möglichkeit, allen Lesern meines Blogs mal einen kleinen Einblick in unser Lernsystem zu geben: Hier der Link zu der externen Seite. Die Texte, die heruntergeladen werden können, sehen aus wie meine Modultexte -logo, hängt ja auch mit meinem Anbieter zusammen:lol: Auch sonst hat das Ding v.a. optisch echt ziemliche Ähnlichkeiten, wenn man mal von den aus meiner Sicht bescheuerten Tests absieht.

Warum also "so viel" für die 5cps? Ich glaube, dass es an der Aufgabenstellung Case Management liegt: Während wir sonst so pi mal Daumen im Modul vom Text her das haben, was die IBRP-Seite an Umfang hat, dann das in Foren diskutieren und per Aufgabenstellungen vertiefen + eine weiterführende Hausarbeit haben, sind die Texte hier inhaltlich doch anders. Sie sind diesmal, zumindest in Bezug auf den IBRP, vor allem als "einfache" Anweisungen zu lesen. Forendiskussionen sind da nur begrenzt möglich. Außer dass wir bestimmte Fragen zu Frau Mauer und Herrn Weber beantworten sollen (z.B. wie wir die Unterschiede in der Wahrnehmung von Herrn Weber und der Mitarbeiterin dokumentieren würden), was aber eher als Unterstützung für uns gedacht ist.

Die "normalen" Modultexte sind eher Zusammenfassungen komplexer Angelegenheiten - wer etwas nicht versteht, muss schauen, wo und wie er zu ausführlicheren Erklärungen gelangt. Daher wird es dann ganz individuell aufwendiger oder nicht. Die IBRP-Texte verlangen nicht wirklich noch nach zusätzlicher Erklärung.

Ach ja, unsere Aufgabe ist übrigens, zusätzlich zur Beantwortung der Fragen den Bogen A für ein -nach Möglichkeit- reales Praxisbeispiel auszufüllen.

Außerdem muss ich noch eine Hausarbeit für P5 anfertigen. Alle Abgabetermine am 31.1.13. Man liege ich gut in der Zeit:thumbup:

Das letzte Präsenzwochenende fand ich nochmal sehr gut: u.a. war Thema der Umgang mit schwierigen Situationen in der Beratung! Fand ich auch insgesamt für berufliche Situationen sehr gut!


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


3 Kommentare


Danke für den Einblick! Habe ein wenig auf der Seite gestöbert- es wirkt eigentlich recht interessant!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja ist ganz okay- Case Management eben...bzw. Teilhabeplanung. Kennt man auf andere Art aus der Ausbildung im Sozialbereich, daher muss man dann umso genauer im Text auf Unterschiede achten:)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?