Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    447
  • Kommentare
    1.104
  • Aufrufe
    6.803

angemeldet

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rumpelstilz

89 Aufrufe

Ich hab's getan: Ich habe mich für Ende Januar für mein drittes (von vier) Modulen angemeldet. Somit bin ich offiziell von Januar bis nächsten Oktober Vollzeitstudentin. Das macht mir grad selber etwas Angst...

Auf diese Idee bin ich gekommen, weil ich neben dem aktuellen Modul reichlich Zeit habe. Ich hoffe nur, dass die "Doppelbelastung" nicht zuviel wird, wenn es an die Studie geht, die wir im Frühling durchführen müssen.

Grund für die Entscheidung war, dass ich die letzte Arbeit mit verhältnissmässig wenig Aufwand geschrieben habe und die Note ordentlich ist. Würde ich das Modul (oder ein anderes) einzeln belegen, würde sich mein Studium um ein komplettes Jahr verlängern.

Tja, mal sehen, wo das hinführt.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Grundsätzlich sehe ich kein Problem darin mehrere Module gleichzeitig zu belegen - bei mir ist das so vorgesehen. Es kann natürlich sein, das meine Module kleinteiliger u. somit überschaubarer sind ??? Ich habe in 3,5/4 Jahren ca. 30 Module zu belegen. Selbst wenn es bei Dir anders ist - kannst Du Dein Studium nicht notfalls doch um das eine Jahr verlängern? Dann kannst nur gewinnen, oder? ; )

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hi,

ich finde das klingt erstmal gut. Das mit der Studie wird natürlich interessant , aber warum nicht?

LG

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Klar kann ich das Studium um ein Jahr verlängern, ich habe kein zeitliches Ziel, das eingehalten werden sollte. Dieses "science" Modul geht aber immer von Januar bis Oktober. Meine anderen Module von Oktober bis September. Wenn ich nicht parallel belege, habe ich eine Lücke. Und vor allem gegen Ende des Studiums stelle ich mir eine Lücke von mehreren Monaten eher unangenehm vor. Deshalb probiere ich es jetzt einfach. Deswegen probiere ich es jetzt einfach mal!

An sich ist der Master auf 90ECTS ausgelegt, ich brauche aber 120, weil mein BA nur 180 hatte.

@snowchild: Mein Master hat nur umfangreiche Module mit jeweils 60 credits (30ECTS). Bei einem Teilzeitstudium ist nur ein Modul auf's Mal vorgesehen. Es gibt aber immer einige Studenten, die zwei parallel belegen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich drücke dir feste die Daumen, dass das alles so klappt wie du es möchtest. Ist sicher ein Stapel mehr Arbeit, aber du scheinst dich gut eingelernt zu haben, somit wird es sicher gehen.

Anyway... Däumchen drück :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Einfach mal ausprobieren. Kannst du die Sache denn auch strecken, wenn du merkst, dass es doch zu viel ist? Oder ist das Geld dann weg und du musst ein Semester später das Modul neu belegen?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Sorry, ich habe übersehen, dass Du den Master machst (steht ja dick & fett über Deinem Blog :blushing:), der ist ja idR zeitlich kürzer angelegt als ein Bachelor-Studium und innerhaltlich anders aufgebaut. Dein Vorhaben klingt sinnvoll & gut gedacht.

Ich schließe mich Markus an - wie sieht es event. mit Geld/Neubelegung aus, bzw. läßt sich das Modul "strecken"?

Ich wünsche Dir auf jeden Fall auch viel Erfolg & Motivation. Die "Hochs" muß man immer voll mitnehmen ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Strecken kann man ein einzelnes Modul bei der OU nicht. Besteht man knapp nicht, dann muss man nur die Abschlussarbeit noch einmal einreichen, ansonsten das ganze Modul wiederholen.

Ich zwingenden Fällen kann man, soviel ich weiss, das Modul sistieren, d.h. "stillegen" bis ein Jahr später. "Ich habe mir zuviel zugemutet" ist aber als Begründung wohl nicht ausreichend.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung