Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    17
  • Kommentare
    16
  • Aufrufe
    789

Ich lebe noch (trotz BWL/Buchführung)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Kolli

62 Aufrufe

Hallo zusammen,

es ist nun ja schon etwas länger her das ich mich gemeldet habe, daher muss ich erst einmal etwas ausholen. Das letzte mal als ich euch geschrieben habe wollte ich gerade mit BWL anfangen, und hatte schon angekündigt, dass ich wohl ziemlich jammern werde.

Die nächste Woche ist erst einmal ausgefallen um das Projekt von dem ich euch berichtet habe fertig zu bekommen. Daher auch der gegen null gehende Workload in dieser Woche ^^

Die Woche darauf habe ich mich dann an BWL getraut, und es kam noch schlimmer als erwartet. Ich habe mich eine Woche lang versucht zu dem BWL Buch zu motivieren, und bin gerade einmal auf ~20 Seiten in ~2h gekommen. Das Buch ist (für mich) die absolute Folter. Da ist es mir ein Rätsel was der ein oder andere hier an VWL auszusetzen hatte :D

In der zweiten Woche danach kam dann noch ein weiterer Grund dazu, weswegen ich mich nicht auf das Buch konzentrieren konnte. Ich hab eine Gürtelrose bekommen (mit 23 -.-). Anscheinend hat mir die Dreifachbelastung mit Arbeit, Studium und selbständigem Projekt doch zu sehr zugesetzt. Da ich dadurch eine Woche krank geschrieben war blieb zumindest etwas Zeit, um sich trotz Konzentrationsproblemen durch die Krankheit etwas um das Studium zu kümmern. Allerdings habe ich mich dabei entschlossen BWL erstmal bei Seite zu legen und stattdessen Buchführung & Bilanzierung anzugehen. Das Thema ist jetzt auch nicht all zu spannend, aber doch erträglicher als BWL. Den genauen Workload für diese, und die darauffolgende Woche weiß ich leider nicht mehr genau, da ich durch neu aufsetzen meines Smartphones meine Zeiterfassungsdaten verloren habe (Details erspare ich euch).

Und somit kommen wir zu der Woche vor Weihnachten. Ich hatte noch keine Geschenke, und musste wieder arbeiten. Um das ganze nun noch zu komplettieren wurde ich in dieser Woche in den Firmensitz nach Augsburg geschickt. Naja, zumindest kann ich dort dann viel fürs Studium tun, so ohne Haushalt Freundin und irgendwelche anderen Aktivitäten...Fall von denkste...

Die Arbeitstage begannen um 8 Uhr und Endeten so zwischen 19 und 21.30 Uhr. Danach dann wieder zurück ins Hotel, noch etwas essen, und der Tag ist rum. Und wenn doch noch 1-2 Stunden übrig waren, wollte mein Kopf nicht mehr mitmachen. Der Zeitaufwand beschränkte sich daher leider wieder nur auf geschätzte vier Stunden., schließlich war das Wochenende mit Geschenke kaufen und Weihnachtsbaum aufstellen schon voll ausgebucht.

Und damit sind wir bei den "ruhigen und besinnlichen" Feiertagen. Heiligabend mit meiner Freundin und ihrer Mutter bei uns, die Weichnachtstage mit meiner Freundin und meinen Eltern bei meiner Verwandschaft. Was daran ruhig und besinnlich sein soll, muss mir irgendwann nochmal jemand erklären...

Zudem wollte ich ja auch dieses Jahr noch mindestens ein Modul fertig zu bekommen, um nach den ersten Prüfungen nicht im totalen Stress zu landen. Und genau das habe ich vor ca einer Stunde geschafft. Buchführung und Bilanzierung ist bis auf die Komplexübung am Ende des Scripts erledigt. Diese wollte ich zwar auch noch machen, aber irgendwie haben direkt die ersten Zahlen in der Aufgabenstellung nicht mit den Zahlen in der Lösung übereinstimmen können, sodass ich das erst einmal verschoben hab. Wegen dem Problem setzte ich mich nach den Klausuren noch einmal mit irgendwelchen Kommilitonen auseinander.

Zudem habe ich vorgestern in Wismar angerufen um mich wegen den Prüfungen zu erkundigen. Leider war keiner zu erreichen, die haben wohl Winterpause, sodass ich eine Nachricht auf dem AB hinterlassen habe. Mal sehen was ich da nächste Woche in Erfahrung bringen kann.

In dem Sinne stürze ich mich ab übermorgen (wenn ich ausgenüchtert bin) auf die Klausurvorbereitung und wünsche euch ein frohes neues Jahr und einen guten Rutsch =)


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


0 Kommentare


Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?