Springe zum Inhalt
  • Einträge
    78
  • Kommentare
    419
  • Aufrufe
    11.161

Absetzen von Studienkosten

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
SebastianL

289 Aufrufe

Hallo Zusammen,

ein kleiner aber feiner Hinweis für Eure 2012er Steuererklärung. Bisher konnte man nur max. 4.000€ als Sonderausgaben geltend machen. Nun gab es letztes Jahr eine Gesetzesänderung und man kann nun max. 6.000€ als Sonderausgaben geltend machen. Die Studiengebühren sind Sonderausgaben die Absetzbar sind.

Quelle: http://www.finanztip.de/recht/steuerrecht/sonderausgaben-checkliste.htm

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Man kann die Studienkosten unbegrenzt als Werbungskosten absetzten, mache ich seit 5 Jahren so.

Noch ein Hinweis, diese Info gehört in das Forum, Blogs sind mehr einigen Erfahrungsberichte.

Grüße

Udo

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das mit dem unbegrenzt funktioniert aber leider nur wenn es sich bei dem Studium nicht um die Erstausbildung handelt. In diesem Fall muß man die Studienkosten dann als Sonderkosten absetzen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Udo ist das WIRKLICH so?

Das wäre ja super! Ich habe mich schon nach einem Master nach meinem Bachelor erkundigt und da würde ich ggf. bei dem ein oder anderen Anbieter die 6k€-Grenze pro Jahr sprengen. Wenn man dann z.B. 50k in 2 Jahren absetzen kann, wäre das TOP! Aber ich habe dazu keine Hinweise im Netz gefunden außer die Grenze von 6k€ pro Jahr. Hast Du da Info's ausser dass Dein Finanzamt das Anerkennt? :-)

Gruß

Sebastian

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Udo. Doch ist leider noch immer so. Das Gerichtsurteil wurde wieder gekippt. Dafuer gabs dann die Erhoehung auf 6000€

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
@Udo. Doch ist leider noch immer so. Das Gerichtsurteil wurde wieder gekippt. Dafuer gabs dann die Erhoehung auf 6000€

Echt ?, naja für den Master bei dir wäre es dann egal, weil es nicht mehr deine erste Ausbilung ist , daher Werbungskosten ;) Wobei 6000€ Jahr auch knapp hinkommen müsste, für den Master.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung