Springe zum Inhalt
  • Einträge
    74
  • Kommentare
    349
  • Aufrufe
    7.941

Matrizen, Determinanten und Adjunkte

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
ukyo

96 Aufrufe

Hallo,

in der Überschrift steht womit ich gerade gekämpft habe und wovon ich heute Nacht wahrscheinlich träumen werde. Ich habe gerade fast das Ende des letzten DSI-Hefts erreicht (fehlt nur noch RSA-Verfahren) und dabei ging es um affin lineare Blockchiffren bei denen man mit Matrizen, deren Determinanten und Adjunkten rechnen muss. Was soll ich sagen ... ich glaube ich habe es kapiert! Ein gutes Gefühl ist das. Das RSA-Verfahren werde ich nun auch noch in meinen Kopf bekommen denke ich und dann ist wiederholen angesagt. Der Zeitplan sieht also ganz gut aus und ich bin zuversichtlich für die Klausur. Wenn ich ins Lernforum der erste beiden Hefte schaue, realisiere ich zwar, wie weit der Stoff schon wieder zurückliegt aber da ich ihn damals beim Durcharbeiten ohne Mühen verstanden habe, wird das schon wieder werden.

Beim zweiten Fach, das ich bearbeite, habe ich am Donnerstag das Studienheft "Dokumentenmanagementsysteme" fertig bekommen. Beim Durcharbeiten des Heftes kam es mir ein wenig so vor, als wenn dieses schon leicht veraltet wäre. Die A-Einsendeaufgabe habe ich noch nicht gemacht aber ich denke ich werde diese als Vorbereitung für die B-Aufgabe noch machen. In dieser soll man ein DMS konzipieren und das Konzept begründen. Wenn ich die Aufgabe mache, habe ich schon mal eine Rückmeldung, die für die B-Aufgabe ganz hilfreich sein kann.

Grundsätzlich ist es mittlerweile so, dass ich nicht mehr alle A-Einsendeaufgaben mache sondern dass ich im Einzelfall entscheide wie sinnvoll mir das Bearbeiten der Aufgabe für mich erscheint.

So, das soll es auch schon wieder von mir gewesen sein.

Gruß Dominic

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Schlimm diese Matrizenrechnung (inkl. Determinanten und Adjunkten) aber andererseits wieder auch ganz nett, weil alles so schön logisch ist und man eigentlich kaum etwas "auswendig" lernen muss. Interessant, dass du dich in DSI damit herumschlägst. Ich hatte es bislang nur in MAI.

Welches Heft ist das "Dokumentenmanagement" und wie heisst das Modul? Ich frage ganz neugierig, weil ich in der Branche arbeite ...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

DSI steht für Datenstrukturen und stellen bei Dominic die "Grundlagen der Informatik" dar. In meinem Studiengang war das damals viel theoretische Informatik und Grundlagen, damit man sich später bei Datenbanken und Programmierung leichter getan hat. Mir persönlich ist dieses Modul das erste "Hassfach" geworden - gleich danach kam auch noch PRogrammierung... der erste Zeitpunkt an dem ich das Studium in die Ecke feuern wollte ;)

Ich kann mich nicht genau erinnern, bilde mir aber ein, dass wir Matrizen, Determinanten und Adjunkte auch eher in MAI als in DSI hatte.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@ Engel die Informatiker haben das Thema Matrizen und Co in Mathe - wir nicht. Bei uns taucht es nur "nebenbei" in GDI auf, nämlich wenn Adjunkte und Determinanten gefordert werden. Die Grundlagen dafür (also: wie berechne ich eine Determinante? Und was in aller Welt ist das eigentlich??) fehlen bei uns komplett ^^ Zum Glück gibt es im Internet viele schlaue Seiten dazu ...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

RSA fand ich von dem ganze Heft am logischsten. Hat mir Spaß gemacht :) Kam nur leider in meiner Prüfung (bei uns ist das in TII dabei) nicht ran :(

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Es ist schön, wenn ein neues Konzept "klick" macht. Es scheint du bist auf dem rechten Weg. Ja, es kann schon vorkommen, dass gewisse (in diesem Falle mathematische) Grundlagen nicht gelehrt worden sind bevor sie plötzlich angewandt werden sollen. Das kann auch schon mal viel Zeit in Anspruch nehmen. Gut gemacht!

Learn on!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Welches Heft ist das "Dokumentenmanagement" und wie heisst das Modul?

Hi Takezo,

das Heft heißt einfach nur Dokumentenmanagement (IMI10) und wurde von Dr. rer. nat Peter Leipner geschrieben. Das dazugehörige Modul nennt sich "Grundlagen Informations- und Wissensmanagement".

Gruß Dominic

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung