Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    46
  • Kommentare
    52
  • Aufrufe
    2.617

Mein ganz persönlicher Rückblick

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
bydgo

78 Aufrufe

Jetzt beginne ich mal mit einem sogenannten Erfahrungsbericht. Ich werde ihn ganz persönlich aus meiner Sicht beurteilen.

Die Weiterbildung zur Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen stand fest. Wichtig war mit der Abschluss mit einer Prüfung, schade ist es eigentlich, dass die Ärztekammern dies nicht anbieten.

Fernstudium musste es unbedingt sein. Der nächste Ort für Präsenzunterricht war 33 km entfernt und 2 x die Woche hinzufahren war mir dann doch zu kostspielig und zeitaufwändig.

Also alle Fernstudienanbieter angeschrieben und um Kostenvoranschläge und Informationen gebeten.

Ausschlaggebend war dann letztendlich der Preis, dass es eine Onlineplattform gab und das der Anbieter mit einer IHK zusammenarbeitete.

Aus heutiger Sicht wäre meine allererste Frage: "In welchem Abstand oder wie häufig werden die Studienhefte aktualisiert?"

Die Wahl fiel dann auf ILS. Kurz nach der Anmeldung rief mich dann auch eine Betreuerin an und fragte, ob ich den Antrag für die Zulassung für die Prüfung schon bei einer IHK gestellt habe. Sie riet mir den Kurs erst zu beginnen, wenn ich die Zusage der IHK habe. Da ich aber die verlangten Voraussetzungen schon seit langem erfülle habe ich auf eigenen Wunsch gleich begonnen.

Die Lehrgangsinformation in Form eines Heftes war sehr ansprechend gestaltet. Der Umschlag mit Farbfotos, der Inhalt in schwarz, weiß und verschiedenen Blautönen, der Text sehr gut lesbar, mit genügend Abstand zwischen den Zeilen, gute logische Aufgliederung, übersichtliche Tabellen und rechts ein breiter Rand mit wichtigen Informationen.

Danach kamen die Studienhefte für die ersten 6 Monate.

Schöne Umschlagsgestaltung mit bunten Fotos. Doch, oh Schreck, der Inhalt ist nur noch schwarz weiß, der Zeilenabstand ist kleiner und irgendwie habe ich das Gefühl da steht nur Text, ohne Gliederung. Ach ja, ein paar Tabellen sind auch noch dabei, aber irgendwie reingequetscht, so dass ich langsam das Gefühl kriege hier wird an Papier gespart.

Na ja, nicht so pingelig sein. Hauptsache der Inhalt stimmt.

Es beginnt mit betriebswirtschaftlichen Grundlagen. Der Inhalt ist gut aber die Aufbereitung katastrophal. Das Heft ist nach dem Motto geschrieben: Hauptsache alles drin auf so wenig Platz wie möglich." Von didaktischer Aufbereitung weit entfernt. Zum Glück gibt es zu diesem Thema genügend Sekundärliteratur und im Internet so schöne Tabellen und so gute Seiten.

Dieser Eindruck zieht sich durch alle Hefte, Ausnahme Präsentation, Moderation, Kommunikation und Konfliktmanagement. Da steht auch ein Autor auf der 1. Seite und man spürt derjenige hat Ahnung wie Wissen effizient übermittelt wird.

Mit der 1. Lieferung wird auch ein Plan zugeschickt in welchem Zeitraum man die Hefte bearbeiten sollte (muss nicht sein, da man ja sowieso überziehen kann, 12 Monate).

Es gibt auch eine Onlineplattform auf der man sich austauschen kann, Fragen an Mitstudierende stellen kann und leider auch, wenn man es darauf anlegt Einsendeaufgaben austauschen kann. Da man aber nachher eine Prüfung bei der IHK ablegt ist es sowieso Selbstbetrug.

Die Einsendeaufgaben sind im 1. Teil fast alle Wissensabfrage nur bei ganz wenigen sind es Transferaufgaben.

Im Onlineforum wird auch ersichtlich mit welchen Heften die meisten Schwierigkeiten haben: Buchhaltung und Moderation im 1. Teil. Im 2. Teil sind die Beiträge sehr rar gesät und ich vermute mal, dass sehr viele abspringen. Kündigung nach der Probezeit ist erstmals nach 6 Monaten möglich.

Aber was mich am meisten an den Heften gestört hat ist die Aktualität. Recht, Steuern und Gesundheitswesen sind bei weitem nicht auf dem Stand, die der Rahmenstoffplan der IHK fordert. Auf meine Feststellung, dass der Inhalt in Steuern nicht dem aktuellen Stand entspricht, wurde mir geantwortet, ich müsste mir die aktuellen Daten selbst zusammensuchen.

Als das aber so weiter ging in Arbeitsrecht und Gesundheitsökonomie machte ich der ILS den Vorschlag, dass sie doch eine jährliche Zusammenfassung zum Thema Änderungen in diesem Bereich erstellen könnte. Dies wurde zum Glück auch aufgegriffen und so bekamen wir eine Zusammenfassung Mitte 2007 für das Jahr 2007.

Ich bin heute davon überzeugt, dass ich ohne die zahlreiche gut aufbereitete Zusatzliteratur, das Prüfungsziel für den 1. Teil nicht erreicht hätte.

So dass wäre es heute. Morgen geht es dann weiter, vielleicht mit der Korrektur der Einsendeaufgaben oder vielleicht interessieren euch andere Dinge...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Was die Aktualisierungsabstände angeht, so habe ich das Gefühl, dass sehr viele Fernanbieter (nicht nur ILS) sparen. Ich habe jetzt vor allem mit Sprachkursen und Programmierung/Internetwissen Erfahrung, aber viele aktualisieren erst nach 5 oder gar 10 Jahren. Ich denke, dass viele diese kontinuierliche Arbeit am Lehrmaterial so gering wie möglich halten wollen, scheint teuer zu sein.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für diese interessante Schilderung Deiner Eindrücke. Ganz wichtig finde ich daran zu sehen, dass Feedback und Kritik aufgegriffen wird und Ihr jetzt Aktualisierungen erhalten habt. Es lohnt sich also, "den Mund auf zu machen".

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung