Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    176
  • Kommentare
    527
  • Aufrufe
    5.159

Was tue ich mit SWE?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
eisenbahner

44 Aufrufe

Das Modul hat einen Workload von 30 h , und somit einen Credit.So wie ich im Moment vorwärtskomme, werde ich wohl an die 30 Stunden herankommen (Arbeitsweise: lesen, markern, vermindmappen(sorry hierfür), Onlinübung , Onlinetest......)

Ich hätte ja die Alternative die Onlineübung bis zum Erbrechen zu machen und die Antworten auswendig zu lernen. Könnte schneller gehen.......?

Blöd ist nur das hintendran noch ein Modul SWE 2 mit 4 Heften kommt. Könnte wichtig sein was ich hier tue? Oder was denkt ihr. Fakt es ist´für mich im Moment so abstrakt und trocken, das ich mich zwischenrein mit meinen Udacity Kursen belohnen muss:angry:.....

Fragen über Fragen!

Wünsche Euch einen schönen Sonntag


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


6 Kommentare


WillWasWerden

Geschrieben

Den "Be of Äng" :) bei der AKAD - Du hast es nicht anders gewollt!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

30h sind absehbar - durchbeissen! (Habe allerdings keinen blassen Schimmer vom Inhalt)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Der Nachteil von einem Studium vs. das Nachlesen von Interessantem ist dass man ja nicht wählen kann, was gelernt werden muss. Du hast wahrscheinlich keine Wahl und musst dich mit dem Stoff befassen. Software Engineering ist ja etwas sehr praktisches -- ist es nicht möglich das ganze an einem fiktiven Projekt nachzuvollziehen/anzuwenden? Dann ist der Stoff vielleicht nicht so trocken?

[Dass bein einem Studium der Stoff abverlangt wird ist natürlich auch oft ein grosser Vorteil, weil man auch oft Sachen lernt die interessant und nützlich sind, die man aber von selbst vielleicht nicht gelesen hätte. ("man weiss ja nicht was man nicht weiss")]

Fazit: Dranbleiben. Interessante Beispiele und Anwendungen erdenken. Lernen und Bestehen.

Alles Gute!

Learn on!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe immer Prüfungsbezogen gelernt, den Stoff den ich nicht brauche mehr oder weniger links liegen gelassen. Falls das Theama später doch nochmal wichtig war, eben dann gelernt. Allles kann man Meinung nach nicht lernen, daher muss mann irgend wann mal ein Auge für das Wichtige und nicht so wichtige bekommen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo ...

die von Udo beschrieben Vorgehensweise war eigentlich mein Ansatz. Ich denke aber ich werde wohl das Modülchen mit der normalen Vorgehensweise angehen. Es ist zwar verlockend bei den Onlinetests zu zocken und sich drauf zu verlassen das die Fragen, die gleichen, wie in den Übungen sind aber ich denke ein Zweitversuch pro Quartal langt , zumal es ja dann doch nur 30 Stunden sind und nicht 300.....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Mach Dir bloß nicht zuviel Stress mit SWE01, das ist das Modul für einen gemütlichen Nachmittag:

* Heft quer lesen

* Online Übungen machen

* Online Test bestehen mit ausgedruckten Screenshots der Übungen

... Und SWE02 ist zwar ein Modul mit 4 Heften und ca. 400 Seiten, aber hier bekommst Du ein Thema für Dein Assignment und das musst Du anständig ausarbeiten. In meinem Seminar hat außer dem Prof. niemand die Hefte gelesen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?