• Einträge
    180
  • Kommentare
    696
  • Aufrufe
    10.821

Studium, aber wann?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Beetlejuicine

107 Aufrufe

Ich habe mich ja nun eigentlich für das Studium an der Apollon Hochschule entschieden und wollte im Juli beginnen. Es gibt noch ein paar finanzielle Kleinigkeiten bis dahin und meine Hochzeit, dann sollte es losgehen.

Nun kommen mi doch Zweifel.

Nicht, weil ich nicht mehr studieren will, das will ich schon.

Aber: Ich habe ja nun eine schöne Lohnerhöhung bekommen und könnte jetzt finaziell nach vielen Jahren aufatmen. Mit dem Studium wäre es damit gleich wieder vorbei.

Meine Tochter fragte, ob ich nicht wenigstens mal einige Monate Pause machen will, da ich die letzten Jahre gearbeitet habe wie ein Pferd.

Irgendwie brachte mich das zum nachdenken. Ich bin so im Flow weiterzukommen, dass ich daneben ganz vergessen mir auch mal etwas zu gönnen und einfach auch mal frei zu sein. Vielleicht sollte ich wirklich 1 Jahr Pause einlegen, einfach mal Geld ausgeben für all die Dinge, auf die ich bereits seit Jahren verzichte.

Warum kann man nicht alles haben? Geld, Zeit und ausgeglichene Freizeit :rolleyes:

Ich muss das ja nicht jetzt entscheiden, ich hab nen tollen Job, ich verdiene jetzt gut, ich mache eh noch den Qualitätsmanagementkurs und ich brauche das Studium nicht nötig. Das heißt, ich schalte jetzt erstmal einen Gang runter, lehne mich zurück und versuche mit der Zeit die richtige Entscheidung zu treffen. An der Apollon kann man sich jederzeit einschreiben, ich bin also nicht gezwungen zum Sommer oder Wintersemester eine Entscheidung zu treffen.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


9 Kommentare


Lernhilfentk

Geschrieben

weiß nicht ob ich Dir das schon geschrieben habe, aber ich selber finanziere mein Studium über das Aufstiegsstipendium der sbb. Darüber oder über ähnliche Programme schon nachgedacht?

LG

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
DerAhnungslose

Geschrieben

Manchmal ist es gut, Kinder zu haben: sie zeigen einem, dass der Tag aus noch anderen Dingen als Geld, Arbeit, Karriere besteht. :thumbup:

Deine Tochter hat das clever gemacht, dann sie sagt Dir eigentlich, dass sie mehr von Dir haben möchte - ich glaube, das Geld interessiert sie dabei garnicht. :(

Mir brennt es auch immer ein Loch ins Herz, wenn mein Junior sagt: Papa - musst Du immer noch lernen??? Und der is 3!!! :crying:

An Deiner Stelle würde ich mal Pause machen und mich vielleicht in der Zeit um eine solide Finanzierung kümmern - auf welchen Wegen auch immer.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Beetlejuicine

Geschrieben

Meine Tochter ist bereits 21 und wohnt nicht mehr bei mir ;-)

Am Bewerbungsverfagren für das Aufstiegsstipendium nehme ich selbstverständlich teil.

Mein Examen hat einen Durchschnitt von 1,6 und meine Qualifizierung zur verantwortlichen Pflegefachkraft einen Schnitt von 1,75. Ich erfülle also zumindest die Anforderungen.

Finanzieren müßte ich nichts, ich kann mir das Studium leisten, aber daneben eben keinen Luxus .

Die Frage ist, ob man Luxus benötigt?

Was bedeutet überhaupt Luxus? Braucht man mehr als 2 Paar Schuhe und 2 Paar Jeans?

Benötigt man ein teures Auto?

Muß man in Urlaub fahren?

Fragen über Fragen :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
DerAhnungslose

Geschrieben

Luxus bedeutet, Zeit für Dinge zu haben, für die andere keine Zeit haben... € ist meiner Meinung nach kein Luxus, sondern eine Annehmlichkeit. Ich denk' immer an unsere Vorstände: Geld wie Dreck, aber keine Zeit, es auszugeben.

Eine besondere Situation, die's aber nicht so häufig gibt: die Geissens ;) Die haben Geld wie Heu und auch Zeit, es auszugeben - das ist zwar purer Luxus - macht sie aber nicht intelligenter :D

Man, bin ich heute wieder philosophisch veranlagt - und das 24Std. vor der Marketing-Prüfung *gg

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Es ist gut, dass Du so reflektiert an die Sache rangehst.

Vielleicht wäre ja auch die Wings/HS Wismar mit dem Studiengang "Management von Gesundheitseinrichtungen" etwas für Dich. Der Studiengang kostet "nur" 142,50 Euro pro Monat und ist damit deutlich günstiger als die Appollon.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich glaube, grade im Fernstudium ist nicht Geld der Luxus sondern wirklich Zeit. Wenn du also seit langem schon was vorhast, was Zeit "kostet", dann mach es vor dem Studium. Gönn die 'ne Auszeit und mach erst mal was anderes. Ich hab nach der Ausbildung meinen Betriebswirt "nebenher" gemacht und nach 2,5 Jahren Fernlernen und dem Abschluss war einfach die Luft raus. Hab mir ein Jahr frei gegönnt und das war gut so. Danach wollte ich aber auch irgendwie weiter. Wenn es dir irgendwann reicht mit dem Geld-ausgeben und du jederzeit anfangen kannst, ist doch perfekt. Dann darf nur vorher nicht das ganze Geld weg sein vor lauter Lebensfreude ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Wenn du diese Zweifel hast würde ich darauf hören. Für mich erscheint es so, dass du zum einen das Studium im Moment nicht unbedingt benötigst und du außerdem in den letzten Jahren wenig Zeit und Geld für dich hattest.

Bei APOLLON kannst du doch jederzeit anfangen. Ich würde auch eher dazu tendieren, erstmal Pause zu machen und ein bisschen das Leben zu genießen. Und wenn du dann merkst, dass dir etwas fehlt, kannst du ja jederzeit mit dem Studium beginnen und hast dann auch bessere Chance es durchzuhalten, als wenn du sofort anfängst und dann immer das Gefühl hast, etwas im Leben zu verpassen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich sehe das wie Markus - wenn du solche Gedanken hast und Zweifel, ob es richtig ist, JETZT mit dem Studium anzufangen, kann es dir passieren, dass dir mittendrin aus genau diesen Gründen die Luft ausgeht ... und das wäre ja unschön.

Lieber erst mal Leben - und dann studieren. Das Studium läuft dir nicht weg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Beetlejuicine

Geschrieben

Ja, da sitzen Engel und Teufel auf meiner Schulter.

Ich bin einerseits neidisch auf die Studenten hier, die Klausur für Klausur abhaken, ich möchte das auch.

Andererseits bin ich derart diszipiniert, dass mir wahrscheinlich bald er Stock oben rauskommt *lach

Vermutlich habt ihr alle recht und ich genieße erstmal ein Jahr Pause und schmeiß das Geld zum Fenster raus ;-)

Ich könnte mit meinem Liebsten in Urlaub fahren *träum :001_wub:

Oder mir eine neue Couch kaufen, meine ist soooooooooo alt. Ich hab ja jetzt auch Zeit mal drauf zu sitzen :blushing:

Alles in Allem find ich es klasse hier! Danke für die Rückmeldungen aus den verschiedenen Ecken.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?