Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    123
  • Kommentare
    414
  • Aufrufe
    25.706

Grundgedanken zum Fernabitur

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
mamawuschel

123 Aufrufe

Manchmal kann ich nur mit dem Kopf schütteln, wie wenig sich manche auf das Fernabitur vorbereiten bzw. wie blauäugig alles gesehen wird.

Ich selbst habe mir ja nur knappe 10 Jahre Gedanken gemacht ob Abi ja oder nein.

Nachdem ich den Mut hatte es durchzuziehen habe ich gefühlte 20-mal bei der SGD angerufen um dies und jenes zu fragen. Mir war von Anfang an klar, dass es kein Zuckerschlecken wird.

Daher möchte ich mit diesem Blogeintrag mal allen die Überlegen ein Fernabitur ein wenig zum Umfang und Art und Weise mitteilen. Mir fällt doch auf das gerade bei Neulingen immer wieder die selben Fragen auftauchen.

1. Kein Ferninstitut liefert euch alles Mundgerecht. Egal in welchem Fach werden nur die Rahmen und Grundstoffe geliefert. Es ist also selbstverständlich, das man auch mal in einem anderen Buch/ Internet nachschauen sollte. Dies ist übrigens völlig normal auf einem Gymnasium. Hier wird einfach eine erweiterte Belesenheit erwartet.

2. Bevor ihr euch wahllos mit Büchern zudeckt schaut nach für welche Fächer das Fernlerninstitut Bücher liefert. Es müssen auch nicht unbedingt immer neue Bücher sein, im Internet gibt es gebrauchte Bücher. Da es in vielen Bundesländern die Schulbuchausleihe gibt ruft einfach bei einem Schulträger (Kreisverwaltung/ Verbandsgemeinde) an. Dort werden jedes Jahr Bücher aussortiert weil sie evtl. fleckig aber noch nutzbar sind. Es ist ein Unterschied ob ihr 40 Euro oder 5 € für ein Buch zahlt

3. Es gibt keinen universellen Lerntipp. Jeder lernt anders, macht evtl. einen Test im Internet, je eher ihr euren Lerntyp kennt umso einfacher könnt ihr lernen.

- Einige ( ich) lernen nur in dem sie alles Handschriftlich aufschreiben, leider sehr Zeitaufwendig und mühsam

- anderen reicht es etwas laut zu lesen und sich dann eine kurze Zusammenfassung zu notieren.

4. Lernt ihr schnell, dann könnt ihr natürlich in einem mega Tempo Gas geben. Aber ich lege euch ans Herz, lernt lieber langsamer aber intensiv. Ich finde es bringt nichts in einem Wahnsinnstempo die Hefte durchzuarbeiten und ein halbes Jahr vor der Prüfung erst mit dem lernen zu beginnen. Wenn man von Anfang an wirklich richtig lernt und sich intensiv mit einem Thema auseinandersetzt, muss man in der Prüfungsvorbereitung wirklich nur noch Schwerpunktlernen betreiben. ( Erfahrungswert durch meine Kinder)

5. Ausreden sollte es keine geben. Man findet immer mal Zeit zum lernen ;-)

Nein, natürlich solltet ihr euch eine Auszeit gönnen und ausreichend Lernpausen, aber seit mal ehrlich zu euch selbst es gibt viel ungenutzte Zeit in der man einfach ein Thema mal durchlesen kann.

- In der Badewanne zur Entspannung etwas Geschichte

- Im Wartezimmer eines Arztes einfach mal Physik durchlesen( verstehen muss man es da noch nicht)

- Auf der Couch abends beim Tv schauen in der Werbepause mal schnell die Vokabeln durchgehen.

6. Schafft euch einen festen Lernplatz wo eure Sachen auch liegen bleiben können. So ist es viel leichter sich mal kurz 10 min. hinzusetzen als gar nichts zu machen. Gerade z.B. in der Fremdsprache (Oft habe ich vlt. nur mal kurz Luft, also kurz hinsetzten schnell mal einen Satz übersetzt.) Wo ich also früher einfach in der Küche saß und schnell mal eine Rauchte, sitze ich heute im Wohnzimmer am Schreibtisch und übersetze einen Lateinsatz. Mit der Folge das abends ein ganzer Text übersetzt ist.

7. Habt ihr Kinder? Falls sie in der Schule sind, bindet sie mit ein. Ok es kommt auf die Kids an, bei mir klappt es ganz gut. So sitze ich mit meiner Tochter bei einem Tee/ Kaffee zusammen und diskutiere über die Auswirkung der Französischen Revolution und mit meinem Sohn wiederhohle ich den Aufbau von Atomen. Momentan haben wir als festen Termin jeden Donnerstag eine Stunde in der wir zu 3. die Englische Grammatik wiederholen, jeder kann was anderes gut.

8. Ganz wichtig, hängt euch nicht am Stoff auf, wenn ihr etwas nicht versteht ruft euren Telefonlehrer an. Ich z.B. rufe alle 14 Tage meinen Lateinlehrer an und gehe mit ihm die Sachen in einer Lektion durch bei denen ich unsicher war. Das klappt super. Nutzt diese Option. Es gibt Gruppen ( FB: Abi per SGD) da ist immer jemand da der ähnliche Schwierigkeiten hatte und euch evt. helfen kann.

9. Bei der Wahl eurer Fächer ist euer anschließender Studienwunsch egal ( ok außer ihr braucht Latein) Aber wer Chemie studieren will, muss nicht unbedingt Chemie als LK wählen. Das Einzige was wirklich zählt ist euer Zeugnis auf dem steht Abitur mit 2,2 oder 1,3 bestanden. Die Fächerkombi ist nicht relevant. Versucht also bei der Wahl eurer Fächer die bestmöglichste Note zu erreichen durch eine vernünftige Wahl der Fächer. Quält euch also nicht z.b. mit Bio wo es ums reines Auswendiglernen geht, wenn ihr Physik viel einfacher findet. Am besten versucht ihr am Anfang einfach mal alle Fächer und sucht euch dann die zusammen die euch am wenigsten Schwierigkeiten bereiten. ( Klar es wird immer ein Hassfach geben, aber lieber nur eins als drei)

So das war zwar viel auf einmal, aber es war mir ein Bedürfnis dies loszuwerden. In den nächsten Tagen werde ich speziell zu den Fächern noch was schreiben.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Vielen Dank für deine Tipps. Ich denke, da ist viel Hilfreiches dabei.

Eine Anmerkung habe ich zum Punkt 9: Klar, für ein späteres Studium zählt als formale Voraussetzung meist nur der Notenschnitt/NC. Wer allerdings Chemie studieren möchte und schon in der Schule große Probleme mit Chemie hat und dieses Fach lieber abwählen möchte, sollte sich dann schon überlegen, ob seine angestrebte Studienrichtung wirklich so das Richtige ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung