• Einträge
    63
  • Kommentare
    303
  • Aufrufe
    9.888

Wiederholungsstart und in einer Woche Klausur

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Zitrone

84 Aufrufe

Ich habe heute die erste meiner drei Hausarbeiten für die Präsenzuni fertig gestellt. Vor etwa einer Woche war ich mit den ganzen M3-Unterlagen durch, wollte mich dann allerdings erstmal auf die Hausarbeit konzentrieren. Dafür kann ich mich jetzt die nächste Woche voll und ganz auf die Klausurvorbereitung stürzen. Eingeplant habe ich dazu 25 Wiederholungseinheiten für die 650 Seiten. Das ist quasi ein Experiment von mir - denn ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob die Anzahl wirklich reicht, hoffe aber, dass es reicht, um zu bestehen. Allerdings muss man dazu sagen, dass vielleicht etwa 50 Seiten wegfallen, weil ich die durch mein Präsenzstudium schon beherrsche und nochmal 20-30 Seiten, mit deren Inhalten ich mich auch für die aktuelle Hausarbeit befasst habe (allerdings in anderen Quellen) und die ich so ebenfalls gut parat habe. Das ist natürlich nur ein kleiner Teil, aber es hilft dennoch.

Zur Lerntechnik: In Zahlen bedeutet das, dass ich etwa 20-30 Seiten pro Einheit (45 Minuten) wiederholen sollte. Dabei konzentriere ich mich vor allem auf die markierten Textstellen. - Zudem gibt es in M3 sowohl Lernziele am Anfang jedes Überkapitels als auch hilfreiche Stichworte am Ende jedes Kapitels. Das ist etwas, womit ich bisher immer sehr gut arbeiten konnte - wenn man solche Stichworte komplett durchdenkt und versucht zu jedem abzurufen, was alles damit zusammenhängt und was es bedeutet, etc. dann hat man schon eine sehr gute Wissenstruktur im Kopf. Mein Hauptziel liegt also eher in den Zusammenhängen und Hintergründen als in den einzelnen Detaills. Das könnte eventuell schief gehen, denn M3 soll sehr detailllastig abgefragt werden.

Einen großen Vorteil hat es übrigens, dass ich die letzte Woche vor allem an der Hausarbeit gearbeitet habe: ich bin wieder sehr motiviert, endlich mal wieder nicht nur produzieren zu müssen, sondern für eine Klausur lernen zu können. :) So motiviert, dass ich wahrscheinlich heute schon anfange, obwohl ich meine eingeplante Arbeitszeit schon erfüllt habe.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


4 Kommentare


Du gehst super strukturiert vor! Ich bin gespannt, wie sich dein "Experiment" bewährt. Bei uns gibt es auch diese "Durchdenkanregungen" ,aber ich muss mich immer furchtbar zusammenreissen, das wirklich bewusst durchzudenken und nicht nur zu denken 'das habe ich ja gelesen'.

Viele Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Also die Durchdenk-Stichworte finde ich vor allem zum Lernen für Klausuren hilfreich. Wenn hinterher schriftliche Aufgaben verlangt sind, würde ich die wahrscheinlich auch eher vernachlässigen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

So, jetzt habe ich schon das erste Problem der Planung festgestellt. 25 Seiten pro Einheit sind zumindest beim Biologie-Teil unschaffbar. Ich habe gestern 10 Seiten in einer Einheit geschafft. Ich denke, dass gerade der schwammige / wiederholende Wahrnehmungskurs schneller geht, aber mind. für Bio brauche ich mehr Zeit. Notfall-Lösung: ich mache pro Kurs gleich viele Einheiten und werde halt nicht mit allem fertig.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?