Springe zum Inhalt

Meine Fernstudien an der WBH

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    424
  • Kommentare
    2.431
  • Aufrufe
    17.416

Danny und die Mengenlehre - oder doch Leere eines Hirns?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Engel912

91 Aufrufe

Da man ja mit irgendetwas anfangen muss und ihc wie beschrieben tatsächlich keinerlei Plan hatte, womit ihc denn jetzt beginne, habe ich mir einfach den PFFH-Ansatz angesehen. Dort stehen "Betrisbewirtschaftliche Grundlagen", die "Einführungsveranstaltung" und "Grundlagen Mathe Teil1a)" für Studienmonat 1 auf dem Programm.

WArum sollte ich mir also selbst einen Plan machen - ich hatte ihn also gefunden!

Da mir Betriebswirtschaft sehr liegt und ich die Einführungsveranstaltung aus technischen und organisatorischen Mitteln im Dezember never-ever unterbringen konnte, habe ich mich für den Worst-Case entschieden und tatsächlich mit Mathe angefangen.

Womit ich natürlich beim Thema wäre. Schon in der 5. Klasse (oder so ...) war Mengenlehre für mich die Leere meines Gehirns. Irgendwann im LK Mathe kam das ganze dann (glaube ich?) noch einmal dran. Damals meine ich mich erinnern zu können, dass ich doch einiges begriffen hatte ...

Und heute - ca. 12 Jahre später - man mag es nciht glauben - vermag es ein Professor durch seine schicke, anschauliche Art zu lehren, die Leere meines Gehirns mit Lehre zu füllen und die leere Menge meines Wissens mit Lehre zu vertauschen ... :-)

Nach Bearbeitung von Kapitel 1 ebenselbigen Pamphletes inkl. aller Übungen kann ich schon mal sagen - ich bin doch nicht GANZ doof :-)

Sprich, ich hatte heute mein erstes schon sehr großes Erfolgserlebnis.

Ich will jetzt von keinem hören, dass ich die Informationen aus Kapitel 1 ja mindestens schon 2 mal in der Schule hätte haben sollen ... wer wird mir denn auch schon mein Erfolgserlebnis und damit die Motivation und gute Laune nehmen wollen?

Schönen Abend euch - und ich mach mich jetzt auf ins Fitness-Studio ;-)

Danny

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo Danny,

solche Erfolgserlebnisse sind es, die das Studium studierenswert machen und immer wieder motivieren :-)

Erinnere Dich daran, wenn es mal nicht läuft...

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Egal wie oft man es schon gelernt hat ... bei vielen Dingen ist es schon ein Erfolgserlebnis das ganzen nach >10 Jahren noch zu wissen :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung