Springe zum Inhalt

Blog rmlBerlin

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    3
  • Kommentare
    7
  • Aufrufe
    199

Ich habe es getan!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
rmlBerlin

79 Aufrufe

So, nun ist es vollbracht. Heute ging meine schriftliche Anmeldung für das Akademiestudium/Zulassungsprüfung Bsc. Wirtschaftswissenschaften an die Fernuni Hagen raus.

Da ich zur Zeit aber noch einen weiteren Fortbildungskurs bei der IHK belege (bis 2010) und ich Mathedefizite habe, halte ich mich nicht an den vorgeschlagenen Kursbelegungsplan für Teilzeitstudierende sondern wähle die Module so, dass sie inhaltlich zur Fortbildung passen.

So sieht meine Planung aus:

Seit 2 Wochen : Orientierungskurs Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler. Zum Wintersemester 2009/2010 werde ich den Kurs als Wiederholer belegen und die Klausur schreiben. So habe ich 1,5 Jahre Puffer um das zu verstehen.

Sommersemester 2009:

1. Einführung in die Wirtschaftswissenschaft

2. Grundlagen des Privat- und Wirtschaftsrechts

Das sind auch die Themengebiete meiner IHK Zwischenprüfung im Oktober 2009.

Damit muss ich nur einmal lernen und habe zwei Prüfungen auf einen Schlag erledigt :-)

Hoffen wir mal, dass meine Rechnung auf geht :-)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo rmlBerlin,

schön, auch einen Akademiestudenten als Blogger hier dabei zu haben.

Ich wünsche Dir einen guten Start in das Fernstudium.

Was für eine Fortbildung machst Du denn bei der IHK? - Du hast dann ja bis 2010 eine ganz schöne Mehrfachbelastung.

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften enthält aber jede Menge Mathematik, wie sie im Modul Wirtschaftsmathematik behandelt wird, z. B. Ableiten, Integrieren, lineare Optimierung, Lagrange, Simplex-Algorithmus.

Ich hatte im 1. Semester nur Wirtschaftsmathematik belegt (mein Schulabschluss liegt 20 Jahre zurück) und bin jetzt im 2. Semester froh, da die mathematische Seite in Wirtschaftswissenschaften dadurch kein Problem darstellt.

Falls du den Fachwirt bei der IHK machst, bei der Fernuni ist der BWL und VWL-Bereich erweitert um einen mathematischen Teil (Produktions- u. Kostentheorie, Materialwirtschaft, Produktionsprogrammplanung, Programmablaufplanung, finanzmathematische Grundlagen).

Gruß

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke Danke :D

bei der Fernuni ist der BWL und VWL-Bereich erweitert um einen mathematischen Teil (Produktions- u. Kostentheorie, Materialwirtschaft, Produktionsprogrammplanung, Programmablaufplanung, finanzmathematische Grundlagen).

Ich hatte nicht vor, den Mathekurs 1,5 Jahre liegen zu lassen. Bis zum Sommersemester (April) habe ich noch 5 Monate Zeit um bereits das Mathemodul "anzulernen". Damit werde ich mich hoffentlich durch den BWL/VWL Teil (Mathe) mogeln können. Der Dörsam und Beutelspacher liegt schon einsatzbereit zur Unterstützung bereit :)

Und mit einmal Lernen und zwei Prüfungen schaffen meinte ich eher, dass ich die IHK Prüfung mit dem Wissen des Fernunimodulteiles schaffen müsste, da der ja nicht so in die Tiefe geht :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung