Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    447
  • Kommentare
    1.104
  • Aufrufe
    7.075

ICT im Unterricht

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rumpelstilz

56 Aufrufe

Gestern Nachmittag und heute früh habe ich einen Artikel gelesen, in dem es darum ging, wann und wie man ICT im Unterricht einsetzen kann und soll.

Zuerst ging es darum, dass ICT zum Unterricht beitragen soll, seinen Wert erhöhen soll. Deshalb soll man als Unterrichtender genau prüfen, wann und warum man ICT einsetzt. So kann man z.B. bestimmte Dinge sehr leicht per Computer berechnen lassen. Wenn es im Unterricht aber genau darum geht, diese Art der Berechnung zu erlernen und verstehen, kann dann das kontraproduktiv sein (triviales Beispiel, meist ist es nicht ganz so simpel).

Dann ging es um verschiedene ICT-Anwendungen, die eingesetzt werden können: Word processing, Data sampling, spreadsheets etc. Diese wurden lang und breit erklärt. Da habe ich das erste Mal gestutzt: Ist es notwendig, das man das so im Detail beschreibt? Muss in einem solchen Artikel erklärt werden, dass man in Word die Orthographie checken kann? Ein Blick auf das Erstellungsdatum erklärte einiges: Der Artikel ist aus dem Jahr 2000!

Ich war verblüfft, dass wir den lesen sollen, denn sonst ist der Kurs sehr up to date. Aber ich denke, es soll einfach eine Einführung sein für die, die entweder (noch) nicht unterrichten oder ICT unreflektiert nutzen. Bei uns Grundschullehrern ist das ja etwas anders.

Der Artikel war dann vor allem dahingehend interessant, weil es mir wieder mal vor Augen führten, was sich seither verändert hat: Z.B. ging es darum, ob man Schülern "erlauben" soll, für Hausaufgaben wie z.B. der Vorbereitung eines Referates das Internet zu nutzen. Und es wurde lang und breit ausgeführt, dass Information aus dem Internet nicht selbstverständlich korrekt ist und deshalb mit vorsicht angeführt werden muss. Wiederholt ging es um die MS Encarta und ähnliche CD-ROM, die heute wohl kaum noch jemand nutzt. Speichermöglichkeiten waren Thema: Dateien dürfen nicht zu gross sein, sonst kann man sie nicht auf Floppys speichern und nicht mehr per e-mail versenden. etc. etc. Und ständig ging es darum, dass Lehrkräfte sich trauen sollen 'den Schritt zu machen' und ICT im Unterricht auch zu verwenden. Das dürfte heute hinfällig sein, zumindest bei denen, die an der OU studieren!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Wenn auch nicht up to date, so scheint es doch ein interessanter Artikel zu sein... Vermutlich hat sich einiges geändert auch in der auffassung des Nutzens, ist bestimmt interessant zu diskutieren

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung