Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    68
  • Kommentare
    492
  • Aufrufe
    3.950

Belegung für das WS13/14

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sandra82

71 Aufrufe

Ich habe ewig überlegt, was ich im nächsten Semester belegen soll. Schlussendlich ist es M3 (Allgemeine Psychologie und biologische Grundlagen) und M5 (Entwicklungspsychologie) geworden.

Eigentlich bin ich ja Teilzeitstudentin, aber da meine Kinder ja immer größer werden (wie schnell das geht!!) und somit immer ein Stückchen selbstständiger, und ich ja auch mal zu Potte kommen will, möchte ich mich mal an zwei Modulen versuchen. Zumal ja schon ein Semester sinnlos flöten gegangen ist.

M3 finde ich total interessant, genauso wie M5. M3 soll ziemlich aufwändig sein, M5 nicht so, von daher passt es vielleicht. SOLLTE ich M2 (Statistik) wiederholen müssen, dann lasse ich M3 weg und mache M2 und M5.

M4 (Sozialpsychologie) interessiert mich nicht ganz so doll wie die anderen beiden Module, von daher werde ich das dann eben danach studieren.

Statistik ist nach wie vor interessant, hat mich aber auch schon so manchen Nerv gekostet. Es ist halt ein anderes Lernen, es macht mehr Spaß, durch das Rechnen/Raten/Knobel/Verrückt-werden und schließlich doch Erfolg haben:) Allerdings muss ich zugeben, dass ich dazu neige, alles mögliche zu tun außer zu lernen, aber wenn ich dann mal anfange, dann macht es regelrecht süchtig. Mal gucken, einerseits denke ich, es ist bestimmt zu schaffen, andererseits kann man auch voll daneben hauen, wenn man die Aufgabe falsch versteht oder irgendwelche Werte nicht richtig in die Formeln einsetzt.

Begeistert bin ich von der Formelsammlung, da diese nicht nur Formeln sondern auch noch ganz komprimierte Zusammenfassungen erhält, also wenn man in der Klausur wirklich mal nicht weiter weiß, dann könnte man vielleicht Glück haben, dass man seine Fragen in der Formelsammlung beantwortet findet.

Ansonsten ist alles schick, meine Tochter kommt ja dieses Jahr schon in die 4. Klasse mein mittlerer Rabauke wird eingeschult, der Kleine wird im Okt. schon 2 Jahre alt - wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Als ich mit dem Studium angefangen habe, war er noch so winzig und ich kam nicht zum Lernen, jetzt läuft er wie ein Großer in die Kita :001_wub:

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich bin gespannt, wie gut du mit der Kombi aus M3+M5 zurecht kommen wirst. Eine kleine Sache: Ich bin mir nicht sicher, ob dir das klar ist oder nicht, es klingt so, als würdest du planen, falls du M2 nicht bestehst, die Klausuren für M2 und M5 im nächsten Semester gleichzeitig abzulegen, das wäre nämlich nicht möglich. Man muss erst M1 und M2 bestanden haben. Aber vielleicht ist dir das ohnehin klar. :) Dann finde ich persönlich es sinnvoller, schonmal an M3 zu arbeiten, um für das Modul mehr Zeit zu haben und dann im Semester darauf tatsächlich M3+M5 zu machen, weil man für M3 schon vorgearbeitet hat. Aber das ist nur meine Meinung, wie du es machst, ist natürlich deine Sache. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Oh Gott! Stimmt ja! Danke Zitrone. Natürlich weiß ich das mit der Modulschranke, hab das aber eben mal total verdrängt. Aber stimmt, dann würde ich das so machen wie du schreibst.

Du hattest doch auch alle drei Module bestellt, oder? Warum hast du dich schlussendlich dazu entschieden, erst M3 zu machen?

Ich hatte auch überlegt, M4 und M5 zu machen, aber ich hatte Angst, dass mir dann Wissen aus M3 fehlt, also ich glaube, dass gerade so die biologischen Grundlagen hilfreich beim weiteren Studium sein können.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Genau, ich habe letztes Semester alle drei Module bestellt. Für M3 habe ich mich einerseits aus dem Grund entschieden, den du auch nennst, also dass ich vermutet habe, dass die anderen Module auf M3 aufbauen könnten. Von meinen bisherigen Erfahrungen mit M5 würde ich sagen, dass das zwar doch teilweise der Fall ist, aber zumindest in diesem Modul nicht besonders umfangreich. Ich denke man kommt mit M5 auch ohne M3 sehr gut zurecht, didaktisch finde ich das M5-Material sehr angenehm. Ein weiterer Grund war, dass ich ein bisschen Angst vor M3 hatte, weil ich früher mit Biologie nie besonders gut zurecht kam, es interessiert mich einfach weniger als andere Fächer. Deshalb wollte ich es "einfach hinter mich bringen". Finde ich jetzt auch angenehm, die meisten Module, die noch kommen werden, finde ich so vom Thema her sehr interessant und freue mich auch schon drauf.

Also ich glaube, dass man auch gut M4+M5 vor M3 machen kann. Ich denke, das am Rande erwähnte biologische Wissen in M4/M5 könnte sogar hilfreich sein um dann mit M3 noch besser zurecht zu kommen. Insgesamt bauen die drei Module irgendwie gegenseitig aufeinander auf. Sie überschneiden sich an manchen Stellen und in jedem Modul werden andere Aspekte betont. Die Reihenfolge halte ich nicht für zwangsläufig wichtig, ich denke, dass jede Variante ihre Vor- und Nachteile hat.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Zitrone, ich danke dir, ich finde es immer total hilfreich, dass ich dich als Beraterin habe :)

Rumpelstilz, dankeschön :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

.. ich finde es unglaublich und super, wie Du es schaffst mit drei kleinen Kindern zu studieren!:thumbup:

Ich sollte studienmäßig möglichst alles durch haben, bevor wir uns über so etwas wie Familie Gedanken machen..

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke Schwedi!

Erst studieren und dann Familie finde ich selbst auch sinnvoller und ich wünschte, es hätte vorher schon so funktioniert. Es ist wirklich nicht immer leicht und manchmal krauche ich ganz schön auf dem Zahnfleisch. Nicht nur das, auch die Kinder "leiden" natürlich darunter, dass ich weniger Zeit habe (und manchmal gar keine), aber das ist ok für mich, auch wenn ich oft ein schlechtes Gewissen deswegen habe. Andererseits, ohne Studium, würde es mir sehr schlecht gehen, weil ich somit niemals meine Träume verwirklichen könnte.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung