Springe zum Inhalt
  • Einträge
    102
  • Kommentare
    434
  • Aufrufe
    10.926

Personalführung und andere Trivialitäten

Anmelden, um zu folgen  
Ferros

103 Aufrufe

Es ist vollbracht. Personalführung und Arbeitsrecht. Meine 2. Freundin seid Anfang Mai kann man fast sagen. Aber von Anfang an:

Meine Vorbereitung habe ich ja recht ausführlich gebloggt, also beschränke ich mich auf die Tage vor bis nach der Prüfung.

Es ist Dienstag und vor mir liegt die verbleibenden Karten. Da ich mich in meiner Selbstüberschätzung am Tag davor verzählt habe lag vor mir ein Stapel mit etwa 170 Karten. Da ich aber schon 250 Karten "intus" hatte, hat mich das nicht abgeschreckt, sondern bin nach etwas Blog-Motivation und neuer Ziele dran gesprungen. Am selben Abend, habe ich noch 50 Karten gemacht.

Mittwochs habe ich nochmals draufgelegt und 80 Karten gelernt. Die verbleibenden ca. 40 Karten habe ich Donnerstags aufgesogen und hab dann Abends gedacht: "Hey, les dir doch mal alles nochmal durch oder besser noch, arbeite sie durch!" Gesagt getan.

Beim ersten Heft angefangen mit voller Motivation. 2 Karten habe ich nicht zu 100% gewusst, also nach vorne bei die "frisch gelernten".

Das zweite Heft über Teamführung war schon schwerer und da ich schon ein Viertel hatte verlies mich überraschend schnell die Motivation alles weiter durchzuarbeiten. Also habe ich ab den verschiedenen Ausprägungen des Virt.Cube-Modells nur noch gelesen. Ab und an habe ich noch eine Karte durchgearbeitet, aber mehr aus Versehen wie bewusst.

Als dann die ersten Karten über Unternehmenskultur kamen, an dessen Karten ich fast verzweifelt bin (Ähnliche Fragen und ähnliche Antworten... schlecht vorbereitet :angry: ), bin ich nur noch über die Karten geflogen.

Bei den letzten 100 Karten dann musste ich mich richtig zwingen, damit ich sie durchlese! Es war schon recht spät, ca. 22 Uhr und da das Rep schon um 8 Uhr beginnen sollte, musste ich wegen der Wegstrecke von 140km auch schon um 6 Uhr fahren. Also habe ich die letzten Karten noch gelesen und dann ab ins Bett!

Freitag der Repertoriums-Tag. Das er so verläuft, hätte ich nicht gedacht. Wie geplant bin ich um kurz vor 6 Uhr losgefahren und kam überraschend früh um 7:30 an. Da ich keine Ahnung hatte, wer noch alles mitmacht, konnte ich leider keine Mitstreiter finden. Aber ich traf sie dann kurz darauf im Rep-Raum. Wir waren zu 5. und ich dachte schon: "Cool! So wenig Leute, da kann der Dozent ja richtig auf den einzelnen eingehen!" Also nur noch auf den Dozenten warten. So um 8.30 habe ich die anderen gefragt wo der Dozent wohl bleibt, doch die haben mich nur aufgeklärt, dass das Rep sowieso erst um 8.30 Uhr anfängt. Also haben wir noch gequatscht und so ging die Zeit dahin. Um 9.30 ging dann einer mal Fragen wo zum Teufel unser Dozent ist. Die Antwort: Ja er ist auf dem Weg, braucht aber noch 2 h. :blink:

Naja, halb 12 dann eben. Tatsächlich war er dann auch da und es ging los. Das Rep war OK. Es gab keine explizite Eingrenzung des Materials, aber anhand der Themen im Rep konnte man sich schon vorstellen in welche Richtung die Klausur gehen wird. Um 18 Uhr war dann Schluss und jeder hat sich dann (hoffentlich) noch etwas vorbereitet. Ich habe die entsprechenden Karteikarten rausgesucht und noch einige anhand meiner Notizen geschrieben. Neues war nicht dabei, aber etwas anders Zusammengefasst war es schon.

Heute (Samstag). Tag der Klausur!

Top Vorbereitet bin ich in die Klausur. Die hinfahrt war ereignislos bis auf die Tatsache, dass ich eine Stunde zu früh war. Aber besser zu früh, als zu spät.

Die Klausur haben wir fünf und noch etwa 10 andere Leute zusammen geschrieben. Also war der Raum nicht so leer wie ich es gehofft hatte.

Zur Klausur kann ich nur sagen, dass sie vom Anspruch den 5 CP gerecht wird. Ich konnte annähernd alles ohne langes Überlegen beantworten. Nur bei der Frage nach den Nebenpflichten nach Beendigung des Arbeitsvertrages kam ich etwas ins Stocken. Ich hoffe nun auf eine super Note.

12 Seiten genau habe ich vollgeschrieben. So wie in BWL. Und genauso habe ich auch die letzten Worte noch gerade so in die letzte Verfügbare Zeile bekommen. :lol:

Und jetzt: den restlichen Tag habe ich mit Faulenzen verbracht. Morgen besuche ich meine Eltern und am Montag, tja am Montag da fange ich mal an die Hefte für Mathe breitzulegen, die Bücher online aktivieren und auf meinen Computer bzw. auf mein Tablet zu verschieben.

Aber angefangen wird frühestens kommende Woche... wenn ich Langeweile bekommen sollte ;)

Anmelden, um zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Meine Güte, da hast du dich aber noch gequält am Ende. Aber scheint sich ja doch gelohnt zu haben! :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das hat es auf jeden Fall. Und ohne meine Freundin die mich unterstützt hat und den Urlaub den ich da hatte, hätte ich das nicht durchgehalten :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung