Springe zum Inhalt

Psychologie in Hagen - ein Neuanfang?

Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    16
  • Kommentare
    53
  • Aufrufe
    525

Ich studiere, also bin ich (endlich wieder)! :)

Anmelden, um zu folgen  
Andrea-Alexandra

85 Aufrufe

blogentry-21815-144309788483_thumb.jpg

Liebe Mitstudis!

Nachdem mein Möchtegern-Selbstfindungsprozess nun eine gefühlte Ewigkeit gedauert hat, dachte ich mir, dass ein Blog ein tolles Mittel zur Selbstmotivation und eine nette Abwechslung sein könnte. Und darum probiere ich es einfach mal :).

Ab dem kommenden Semester (WS 2013/2014) werde ich ein Langzeitprojekt in Angriff nehmen, von dem ich noch nicht genau weiß, wie es ausgehen wird - ich hoffe in jedem Falle, eines Tages mit dem Bachelor abschließen zu können.

In den Studiengang Bachelor of Laws bin ich nun schon länger eingeschrieben, ohne das Studium wirklich intensiv betrieben zu haben. Das soll und wird sich nun ändern. Ich habe den zugegebenermaßen ziemlich sportlichen Plan, Rewi mit Powi/Verwaltungswissenschaften (mit Schwerpunkt auf Verwaltung) zu kombinieren und das Studium in Teilzeit ernsthaft zu bertreiben und auch zu schaffen.

Mein erster akademischer Abschluss liegt nun schon knappe sechs Jahre zurück und nun will ich es einfach noch einmal wissen. Ein geisteswissenschaftliches Studium ist wirklich eine tolle Bereicherung und ich habe es wirklich geliebt, mich mit alten Büchern zu umgeben. Aber satt macht einen das nicht. Meine Arbeit bei einem größeren Buch- und Zeitschriftenverlag, der in erster Linie Fachliteratur für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Betriebswirte vertreibt, hat mich dazu gebracht, mich weiterbilden zu wollen. Dummerweise ist Wiwi auf die Dauer so gar nicht mein Ding. Für Recht habe ich mich immer interessiert, wollte als ganz kleines Mädchen sogar Anwältin werden, aber am Ende bin ich dummerweise doch immer wieder bei meinen Büchern gelandet. Versteht mich nicht falsch, ich würde - wenn es nur um den Liebhabe-Faktor ;) geht - immer wieder Germanistik studieren, aber was lässt sich damit anfangen? Mein Weg in die Arbeitswelt war durchaus beschwerlich und ich bin glücklich, nun in einer Branche zu arbeiten, die mir zusagt. Vielleicht ist diese Sicherheit auch mit ein Grund dafür, dass ich es mir nun wirklich zutraue, nach langem Abwägen einen neuen Weg einzuschlagen.

Das Propädeutikum liegt schon hier, ebenso die Einführung Wiwi und Externes Rewe. Bis zum Semesterstart sind es ja noch ein paar Monate und ich möchte im Juli zumindest das Propädeutikum komplett durcharbeiten. Heute habe ich mich auch mit netter Fachliteratur eingedeckt und bin nun seit einer knappen Woche endlich einmal richtig fleißig.

Ich würde mich freuen, auf diesem Wege ein paar nette Leutchen kennen zu lernen, die ebenfalls Rewi und Powi studieren. Und damit mein erstes Geschreibsel nicht ganz so fad rüberkommt, zeige ich heute außerdem mein Arbeitszimmer und meine Couch, auf der ich gemütlich lernen kann, wenn es mir am Schreibtisch so unbequem wird! :)

Anmelden, um zu folgen  


11 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo,

Du wolltest ja Leute kennen lernen, die Rewi studieren. Hier bin ich, ich studiere LL.B. an der FU Hagen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo,

Rechtswissenschaften und Verwaltungswissenschaften zusammen finde ich auch wirklich sportlich. Bin mal gespannt, ob das so klappt, wie du es dir vorstellst.

Ansonsten melde ich mich auch mal, studiere ebenfalls LL.B. in Hagen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Halli-hallo,

Ja, ich bin auch gespannt, wie es so laufen wird. Momentan habe ich wirklich sehr viel Elan und bin sehr motiviert. Durch die Sicherheit, die ich habe, sehe ich das auch nicht mehr so panisch und verbissen und gerade dadurch klappt alles auch viel besser, ich fühle mich nicht mehr so blockiert. Kennt ihr das auch?

Lieben Gruß

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich wünsche dir einen gelungen Start und dass dir der Elan und die Lockerheit lange erhalten bleibt. :) In eigener Sache: es fällt mir sehr schwer die Schrift auf dem violetten Hintergund zu lesen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Viel Erfolg :)

Ich glaube mit Spiegeln vorm Schreibtisch würde ich wahnsinnig werden :lol: Und warum steht dein PC mit den Anschlüssen nach vorne unterm Tisch?

(Ich stimme Lumi zu, das Lesen fällt aufgrund der "dezenten" Hintergrundfarbe sehr schwer...)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Halli-hallo! Oh, das ist noch mein alter Rechner, den ich in den Keller stellen muss :)! Der Rechner, den ich benutze, steht unten links in dem Schreibtischelement. :) Hab die Hintergrundfarbe jetzt geändert. Ich habe heute im Büro in der Pause auch festgestellt, dass die Schrift stark flimmerte. Schade, meine Bildschirmkalibrierung ist wohl nicht optimal ;), bei mir sah es gestern wie ein nettes Flieder aus. Ich hoffe, dass es so nun besser für euch lesbar ist.

Und die Spiegel habe ich an der Wand, weil das Zimmer wirklich sehr sehr klein ist und so etwas größer wirkt. Ursprünglich war es als Nähzimmer geplant. Ich hab einen etwas eigenen Geschmack und ich mag es echt sehr, ich nehme meine eigenen Bewegungen in den Spiegeln z.B. gar nicht mehr wahr. Also: Ich mag mein Zimmerchen :)!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja. Die sind wirklich toll, vor allem die mathematischen Bücher sind zu empfehlen, wenn man ewig kein Mathe hatte und gewisse - ähäm - Berührungsängste hat :)!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung