Springe zum Inhalt
  • Einträge
    101
  • Kommentare
    429
  • Aufrufe
    10.382

Schlendrian und SBB-Stipendium

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ferros

151 Aufrufe

Es ist irgendwie verzwickt. Da macht man nach einer Klausur eine Pause von 2 Wochen und plötzlich sind 1,5 Monate um. Also will man es besser machen. Und sagt sich: "Ich bleibe dran, aber nicht mehr mit 25+ h pro Woche. Und schwups ist man bei <10 h angekommen. :cursing:

Ich muss echt wieder mehr auf meine allgemeine Lernzeit achten und endlich Gas geben. Die Pause ist also offiziell beendet! :thumbup:

Dafür hat sich im Bereich Sport endlich was getan. Denn inzwischen habe ich mein Fahrrad (Rennrad) aus dem Winterschlaf geweckt (im Juli :blink:), bin letzte Woche 2x Laufen gegangen und habe das entstaubte Fahrrad genutzt um die 4km bis zur Arbeit zu fahren.

Vergangenen Sonntag habe ich mich dann spontan entschieden laufen zu gehen. Ich war an einer Strecke die ich des Öfteren laufe und dachte mir: "Hey, du hast noch etwas Zeit, geh doch ne kleine Runde". Also bin ich die gelaufen. 3km lang, mit 2 kräftigen Bergen mitten im Wald. Kurze Hose, Tennissocken, Laufschuhe, normales T-Shirt und ab geht’s. Nach einigen Metern wollte ich mich dehnen, da wurde ich schon von einer Horde Mücken "überfallen". Also weiter und ständig die Mücken um mich herum. Tja, montags zählte ich dann auch 3 Stiche an meinen Beinen. Nicht viel, bei so einer Plage. Doch schon dienstags sah es schon anders aus: 1. Stich in der Kniekehle: Durchmesser ca. 1cm. Alles i.O. 2. Stich seitlich des rechten Schienbeins: Durchmesser 2,5cm dunkelrote Färbung, sieht nicht mehr so gut aus, 3. Stich linke Wade, genau auf dem Muskel: 10cm Durchmessender dunkelroter Fleck mit bläulichem Rand umgeben von einem 5cm breiten Steifen mit hell roter Haut. Oh Weh, oh weh... das sieht nicht gut aus.

Also heute morgen zum Doc gegangen. Der hat dann auch direkt gesagt was war: Infektion durch den Stick und Ausbreitung des Giftes was das Vieh in mich gebracht hatte. 3 Tage Antibiotika und so wenig wie möglich gehen um die Infektion und das Gift nicht noch weiter zu verteilen. Na super :mad: Schon wieder kein Sport bis zum ende der Woche. Es ist zum Mäusemelken!

Dann habe ich in Lumi's und Esme's Blog vom SBB-Stipendium gelesen. Das könnte ich auch machen. Aber ich bin am zweifeln, ob ich es in der Regelstudienzeit schaffen werde. Andererseits sind 2000€ Jährlich ein ordentlicher Anreiz.

Und das bringt mich wieder zu meinen Gedanken mit der Regelstudienzeit. Ich müsste mich extrem anstrengen um das zu schaffen. Bin ich dafür Physisch und Psychisch bereit bzw. in der Lage? Fragen über Fragen... und ob ich überhaupt die Bewerbung "überlebe" weis man natürlich auch nicht. Ich werde es mir noch weiter durch den Kopf gehen lassen und ich hoffe, dass ich zuversichtlicher werde, wenn ich endlich mit den Mathe-SB's anfange und den Vorkurs hinter mir lasse.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


12 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Klausu hat es ja schon geschrieben: für die Bewerbungsgespräche im September bist du schon zu spät dran. Aber bis zum nächsten Termin solltest du ja noch mitten im 2. Semester sein - oder? Du hast also noch etwas Zeit zu überlegen ;)

Ich habe garnicht darüber nachgedacht, ob ich mein Studium in der Regelstudienzeit schaffe oder eventuell nicht. Warum auch? Das weiß man doch vorher nicht wirklich wie es sich entwickelt. Also lautet das Motto "Versuch macht kluch"!

Das mit der Pause nach einer Klausur kenne ich auch. Deswegen mache ich das nicht mehr :D

Hast du denn Kommilitonen aus deinem Studiengang oder aus dem Einführungsprojekt oder so mit denen du in Kontakt bist? Mir bringt das sehr viel. Wenn jemand immer mal wieder kommt mit "und, was machst du jetzt und wie weit bist du?" ist das für mich jedesmal ein Anreiz endlich wieder was zu lernen ... :rolleyes:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@klausu: Die Semester sind ja nicht so wirklich genau beschrieben bei der WBH. Da gibts ja nur die Studienmonate. Und ich bin offiziell schon im 9. Studienmonat (4 Pakete habe ich bereits bekommen). Also wird es wahrscheinlich nix mehr mit dem SBB-Stipendium. Schade das ich nich früher davon gewusst habe.

@Esme: Leider bin ich ein purer Einzelkämpfer. Nicht weil ich so ein Alleingänger bin, sondern weil der nächste im Selben Studienfach mit etwa dem selben Fortschritt bei Karlsruhe wohnt, also 150km entfernt. Und Kontakt habe ich zu keinem. Aber mal gucken, was sich so getan hat. Vielleicht finde ich ja noch einen ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Also ich lerne mit Leuten via Internet zusammen. Wir treffen uns zu Skype Konferenzen. Einige wohnen zwar um die Ecke aber auf Grund der Fahrzeit machen wir das immer am PC. Ist ja auch unfäir denen gegenüber die weiter weg wohnen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Na, meine Kontakte wohnen auch alle weiter weg ;) Die in der Nähe sind alle aus anderen Studienfächern und schon ein kleines oder auch großes Stück weiter. Aber trotzdem überschneiden sich manche Module, sie kennen Tutoren o.ä. - hilfreich finde ich das alle mal. Aber man muss die Art von Kontakt natürlich mögen.

Gibt es bei dir in der Nähe keinen Stammtisch? Schau doch mal im Forum mit der passenden PLZ. Da war ich bei uns leider erst einmal, aber spannend und interessant war es auf jeden Fall! Hoffe ich komm nächsten Monat wieder hin.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das mit der sportlichen Entwicklung solltest du weiter verfolgen. Wenn du beim Joggen nach (ca.) einer Stunde keine Qual mehr empfindest ist das eine ideale Voraussetzung, während des Sport zu lernen. So eine Einheit wirkt im trainierten Zustand auch nach der Arbeit wie ein "Reset-Knopf".

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Naja, ich stelle es mir lustig vor, wenn ich im Wald laufen gehe und dabei ein SB lese :lol:

Nein, Spaß beiseite. Ich hab ja auch einen Crosstrainer und da kann ich das wirklich mal einbauen. Ansonsten mache ich ur draußen Sport und da kann ich nicht wirklich effektiv lernen. Glaube ich.

Oder wie meinst du das "während des Sport zu lernen"?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Naja, ich stelle es mir lustig vor, wenn ich im Wald laufen gehe und dabei ein SB lese :lol

Ja, lesen klappt bestimmt nicht so gut :)

Ich kann mich beim Laufen gut selbst abfragen. Also Dinge die ich (vorher) gelesen habe noch einmal rekapitulieren und prüfen, ob ich es wirklich verstanden habe. Entweder decke ich dabei dann noch Lücken auf oder die Sache setzt sich zumindest durch die geistige Auseinandersetzung noch etwas. In jedem Fall nützlich.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Jipp, Laufen kann da ganz praktisch sein. Aber meine Erfahrung ist auch: entweder will ich Laufen um abzuschalten ODER ich nutze das Laufen um Modulthemen, Vokabeln o.ä. durchzugehen - man sollte sich aber vorher entscheiden, sonst hat man gar nix davon. :confused:

Hab ich das jetzt richtig verstanden (war hier schon länger nicht mehr unterwegs ...) - Du überlegst den Anbieter u. Studiengang zu wechseln?

Grüße von snowchild.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wut?!?!?! Nö! Ich bin glücklich mit meiner Studienwahl. Bisher ;-)

Ich habe nur meine eigene Fähigkeit kurz in Frage gestellt. Aber jetzt, nachdem ich Fortschritte im Mathe-Vorkurs gemacht habe bin ich wieder bereit für die nächste Herausforderung :rolleyes:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung