Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    68
  • Kommentare
    252
  • Aufrufe
    4.201

Der Sieg über BWL nach langem Kampf

Anmelden, um zu folgen  
FrankD

76 Aufrufe

Hallo Zusammen,

wie manche in meinem letzten Beitrag Der betriebswirtschaftliche Leidensweg oder wie ich mit BWL ringe gelesen haben mögen habe ich zuletzt mit BWL geringt. Ich habe die 5 Hefte zusammengefasse (kann man das bei 153 Seiten Handgeschrieben überhaupt noch behaupten?) und aus der Zusammenfassung dann noch 8 MindMaps erstellt.

Und doch fühlte ich mich sehr unvorbereitet. Die Übungsklausuren und die A-Aufgaben gaben leider nicht richtig aufschluss darüber, was einen in der Klausur erwartet.

Angedacht war mich mit ein, zwei Kommilitonen zu dem Thema über Skype zu unterhalten. Dies ging jedoch leider schief.

Ich hatte allerdings schon mehrfach gelesen und gesagt bekommen das ich unbedingt das Rep mitnehmen soll, das einem das sehr stark hilft. Insbesondere Engel912 hat mir dazu geraten, vielen Dank nochmal dafür.

Für diejenigen denen es ähnlich ergeht wie mir:

Die Leute haben Recht. Geht unbedingt in das Rep!

Ich hatte Frau Ebner. Inhaltlich hat sie alles behandelt was in der Klausur dran kam. Und Ihre Schwerpunkte im Rep waren auch die Schwerpunkte in der Klausur. Die Strukturierung des Reps war leider nicht optimal, sie ist oftmals gesprungen, hat Folien gezeigt die man nur zur Kenntniss nehmen sollte weil sie später nochmal dran kamen und hat auch zwischendrin mal den Faden verloren. Aber sie hat den notwendigen Stoff besprochen und wie gesagt durch die Schwerpunkte gezeigt wohin die Tendenz in der Klausur geht.

Man kommt nicht drum herum zu lernen, wenn man allerdings gelernt hat und alles halbwegs versteht braucht man sich keine Sorgen zu machen. Das Rep ist da wirklich enorm hilfreich und sein Geld wert.

Ich hatte mir wirklich Sorgen gemacht das ganze nicht ausreichend verstanden und gelernt zu haben. Aber als ich die Klausur schrieb lief es sehr gut. Zumindest konnte ich zu allem einiges schreiben (knapp 11 Seiten insgesamt, der Schnitt lag geschätzt bei 10 Seiten, manche habe 20 Seiten abgegeben). Ich rechne in BWL nicht damit ein 1,x zu erreichen. Aber ich rechne damit zu bestehen.

Zumindest eine 3 wäre schön, aber im schlimmsten Fall gebe ich mich auch mit einer 4,0 zufrieden. Hauptsache nicht nochmal die Klausur schreiben zu müssen.

Also nehmt euch den Rat anderer zu Herzen, geht ins Rep. Ich will nicht sagen das es ohne nicht zu schaffen ist, aber es beruhigt ungemein und hilft.

Ich hake die Geschichte BWL für mich erstmal ab. Frau Ebner sagte die Note wird wohl erst gegen Ende August kommen, aber das ist mir im Moment herzlich egal. Sie wird kommen, ich werde bestanden haben und that´s it.

Dieses Wochenende machen ich einen ruhigen, es war privat einiges los und bei der Wärme fällt es mir ehrlich gesagt auch recht schwer etwas zu tun. Daher ruhe ich mich mal etwas aus, machen einen faulen Lenz (soweit möglich) und starte dann Montag mit Rechnerarchitektur. Ich habe zwischendrin immerhin schonmal angefangen reinzulesen.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.

Gruß Frank

Anmelden, um zu folgen  


0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung