Springe zum Inhalt

Informatik B.Sc. an der WBH

Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    222
  • Kommentare
    1.349
  • Aufrufe
    11.252

Das wird knapp

Anmelden, um zu folgen  
kawoosh

128 Aufrufe

In meiner derzeitigen Klausurplanung ist mir glatt entfallen, dass ich im September für knapp zwei Wochen im Urlaub bin und ich dort eigentlich nicht lernen wollte. Ist ja immerhin Urlaub. Da gammel ich lieber am Strand und schlürfe Cocktails :rolleyes:

Die Klausur ist am 5. Oktober, am 17. September komme ich aus dem Urlaub zurück und habe dann zum Glück noch bis 27. September frei. Bis zum Klausurtermin habe ich also in etwa noch 5 Wochen zum Lernen, davon 1,5 in Vollzeit.

Knappe Sache.

Für FFI hab ich alles gelesen. FFI03 ist fast komplett in Lernkarten umgewandelt und für FFI01 & 02 habe ich im Online Campus Zusammenfassungen gefunden. Ich darf nur nicht vergesen, dass ich das auch noch alles irgendwie lernen muss, da Mathe 2 jetzt wirklich heftig wird. Ich bin erst bei Heft 2 von 6 :ohmy: Am Wochenende werde ich das Heft abschließen (hoffentlich) und dann wende ich mich Themengebieten der Mathematik zu, mit denen ich mich noch nie beschäftigen musste. Ich kann also nicht abschätzen, ob die 5 Wochen reichen werden.

Kostenfrei stornieren kann ich bis zum 14. September und da bin ich noch mitten im Urlaub. Ich werde also wohl kurz vorm Abflug entscheiden, ob ich Mathe nun schreiben soll oder nicht.

Ob ich mich streng an die Schwerpunkte halten soll und Mut zur Lücke riskiere? Irgendwie baut ja doch alles aufeinander auf und wenn ich dann bei einer Aufgabe nicht weiß wie ich sie am besten umformen kann um dann meinen gelernten Schwerpunkt anzuwenden, dann bringt mir das auch keine Punkte. :( Gerade bei den Übungsaufgabe von Heft 1 und 2 mache ich immer nur Fehler bei den Basics, die ich scheinbar alle wieder vergessen habe, und nicht beim Thema an sich. Haufenweise Schusselfehler, Vorzeichenfehler, Umformungsfehler, ...

Immerhin habe ich meinen Lernrhythmus wiedergefunden. Ich bin zwar nicht mehr so schnell wie früher, aber insgesamt bin ich mit mir zufrieden. Das ist ja auch was.

Beim Tennis war ich auch schon eeeewig nicht mehr :(

Naja, kurz eine Pause machen und dann ran an die partielle Integration und so weiter :)

Anmelden, um zu folgen  


12 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Was ist denn FFI?

Habe mir die Mathe-Hefte gerade mal angesehen. Ist wirklich eine Menge Stoff, der da für 8 CP beackert werden muss. Und dann noch die Zeit für Übungen, die man sicher investieren muss um die Routine für die Prüfung zu bekommen. Ich gehe mit dem Thema auch respektvoll um und kann deine Skepsis angesichts der 5 Wochen gut nachvollziehen.

Andererseits sind 1,5 Wochen Vollzeit-Lernen auch nicht zu unterschätzen. Du kannst es genau genommen vor deinem Urlaub gar nicht richtig abschätzen, ob du am 5.10. fit sein wirst oder nicht. Lass doch zur Not FFI fallen und konzentriere dich auf den "dicken" Brocken!?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

FFI (Führung ;)) ist relativ locker - je nachdem, wer die Klausur stellt. Ich habe gehört, dass es auch Prüfer gibt, die wirklcih alles "auswendig" gelernt haben wollen. Meine Klausur wurde damals so gestellt, dass man auch ohne viel Stichpunkt-Wissen eine super Note rausholen konnte, wenn man das Thema gut verstanden hat.

Bei Mathe 2 kann ich nur sagen: 4 Monate Vorbereitungszeit + Crashkurs und REP ... und ich hatte in der Schule Mathe-LK und schon vieles davon gekannt!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hi!

Also ich kann dir aus Erfahrung zu MAMII sagen, halte dich an die Schwerpunkte, es sind genau die 6 Stück welche in der Klausur dran kommen! Hier würde ich mich wirklich auf diese konzentrieren und nicht Mut zur Lücke riskieren!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Engel912

Schreibe auch bald FFI und Frau Golowko stellt die Klausur am 13.09. Weißt Du, ob sie viel Wert auf auswendig lernen legt?

Danke!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

FFI stellt bei mir Hr. Kiefer, der hat bei mir auch OPM gestellt und das war super :) War aber eher die Kategorie auswendig lernen mit praktischen Beispielen.

Also ich werd mal eine Woche abwarten und meinen Fortschritt dann beurteilen. Die Schwerpunkte sind auch super... Integrale zum Beispiel, das kann ja nun wirklich alles bedeuten. Hm naja, das Thema macht mir zum Glück weniger Sorgen. Die Schwerpunkte Differenzierbarkeit und Grenzwerte schon eher. Nicht meine Libelingsthemen. Mit dem Rest kann ich noch nichts anfangen. Aber immerhin weiß ich schon bei 3 von 7 Schwerpunkten um was es geht, also eigentlich gar nicht so schlecht, oder?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bei MAI 2 waren bei mir auch genau die Schwerpunkte dran. Ein Schwerpunkt war glaub ich Eigenschaften von Funktionen, also Monotonie, Grenzwerte, Nullstellen usw. Die ganzen Eigenschaften kann man ja, wenn ich mich richtig erinnere, durch Ableiten der Funktionen ermitteln. Wenn Du also das Ableiten gut kannst, dann hast Du schon viel gewonnen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@AlleSchonWeg: Frau Golowko hatte bei mir damals GMI gestellt - und die Klausur war ewig lange. Normalerweise habe ich keine Zeitprobleme bei Klausuren - aber bei dieser wurde mir mitten im "Satz" das Blatt abgenommen. Zu FFI kann ich bei ihr aber nichts sagen. Ich weiss aber, dass sie sehr fair ist und ihre Reps ziemlich klasse!

@kawoosh: H. Kiefer hatte bei mir auch FFI gestellt - sehr faire und machbare Klausur. Das Wissen war hauptsächlich aus dem "Konflikte"-Buch (das war doch FFI) und wir hatten im REP per Gruppenarbeit die Zusammenfassung der notwendigen Punkte erarbeitet. Bei mir bleibt sowas immer super hängen, und ich konnte genau dieses Wissen einfach ohne weiteres Lernen am nächsten Tag für die Klausur nutzen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@AlleSchonWeg: Ich kenne Frau Golowko von OPM und kann die Aussagen von Engel912 bestätigen:

- Super-Rep

- Viel und schnell schreiben

- fair

Sie steht nicht auf auswendig lernen, aber aber so Dinge wie "nennen Sie 4 Eigenschaften des Projektmanagers" oder so ähnlich kommen schon dran. Sie hat im Rep auch gemeint es käme ihr primär nicht auf die Richtigkeit der Lösung, sondern auf deren logische Begründung an.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke euch beiden.

Rep fällt leider aus bei mir, bekomme keinen Urlaub den Tag zuvor. Naja, wird schon klappen. Sind auch nur 3 CP und ich will jetzt eigentlich nur noch fertig werden. Noch 5 Klausuren vor mir...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@AlleSchonWeg: Eigenschaften von Funktionen hab ich nicht als Schwerpunkt - zum Glück! Ich denke "Differenzierbarkeit" bedeutet eher, dass man feststellen soll, ob gewisse Funktionen differenzierbar sind oder nicht. Das würde auch zum Schwerpunkt Grenzwerte passen.

@Engel: Ja, das Konfliktebuch ist dabei. Viel Geschwafel, aber immerhin verständlich und mit vielen Beispielen. Generell muss ich sagen, dass FFI ein sehr "praktisches" Modul ist und die Hefte sind alle hervorragend geschrieben. Leider gibt es für meinen Studiengang kein OnlineRep und ich hätte wegen meinem Urlaub eh keine Zeit, also muss es auch ohne gehen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung