Springe zum Inhalt
  • Einträge
    204
  • Kommentare
    810
  • Aufrufe
    16.089

Immatrikulation

Anmelden, um zu folgen  
Beetlejuicine

146 Aufrufe

So, ich bin immatrikuliert und bekomme etwa eine Woche vorm 1.10. das erste Paket.

Ansonsten bin ich gut vorbereitet.

Arbeitsplatz ist eingerichtet und super schön, mangels zusätzlichem Raum ist mein Arbeitsplatz im Wohnzimmer, wo ich in der Woche nachmittags aber immer meine Ruhe habe.

Meine Wohnung ist pikobello aufgeräumt, ich habe alles gemistet, es ist gestrichen und sollte nun für die nächste Zeit eine pflegeleichte Grundlage bieten. Jeglicher unnötiger Ballast ist weg :-)

Meinem Arbeitgeber hab ich noch nix gesagt, ich will wenigstens die ersten 2 Monate abwarten.

Das Ergebnis der SBB steht noch aus.

Na denn...

Anmelden, um zu folgen  


10 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Viel Spaß!

Ich habe auch keinen eigenen Lern-Raum (geschweige denn Büro). Das ist bisweilen schon recht übel (zumindest in einer Familie mit 3 Teenagern und einem Hund). Im Wohnzimmer kann man eben nicht lernen wann man möchte, sondern nur, wenn es gerade geht. Es sei denn, man kann mit sich und dem Lernstoff in ein Paralleluniversum eintauchen (also perfekt "abschalten").

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja, bei 3 Teenagern kann ich mir das gut vorstellen.

Sowas hab ich ja nur noch zu einem kleinen Teil und da ich nachmittags um 14 Uhr von der Arbeit komme, habe ich den ganzen Nachmittag im Wohnzimmer meine Ruhe.

Am WE auch oft über Stunden.

Ich kann auch gut mit Kopfhörern arbeiten. Dann läuft leise Musik und der Trubel stört mich nicht.

Ich weiß auch nicht, ob ich irgendwo alleine sitzen wollen würde, wenn meine Familie im WoZi ist.

Und wie bekommst du es letztendlich hin?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Und wie bekommst du es letztendlich hin?

Selten klappt es im Wohnzimmer. Kommt ein bisschen auf den Stoff an (leicht/schwer) und darauf, was "die anderen" gerade unternehmen. Wenn die Playstation oder der Fernseher laufen wird's schwer.

Ich versuche meistens in irgendwelche "freien Räume" auszuweichen. Küche, Kinderzimmer etc. Habe eine Tasche mit dem aktuellen Material und den Utensilien (Block, TK, Stifte etc.) immer gepackt. Manchmal fahre ich auch ins Büro, um meine Ruhe zu haben ...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich muss auch immer wandern. Furchtbar. Kinder, Hunde, Katzen, irgendwas ist immer im Weg. Irgendwas kommt auch immer weg - von allen möglichen Leuchtstiftfarben habe ich gerade mal nur noch 4, einer davon wurde bereits von einem Kind eingedrückt und einer von einem Hund zerkaut, aber er malt wenigstens noch. Wenn ich mir mal einen Block greife, und ein leeres Blatt suche, muss ich mich erst durch etliche Krikelkrakelzeichnereien meines fast 2jährigen blättern. Diese Zeichnungen finde ich übrigens auch auf und in meinen Skripten.

Ich brauche ein größeres Haus.

Und wünsche dir natürlich viel Spaß :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielleicht reicht auch ein höheres Regal, wo der 2-jährige, Hunde und Katzen nicht dran kommen ?;)

Ich muss auch immer wandern. Furchtbar. Kinder, Hunde, Katzen, irgendwas ist immer im Weg. Irgendwas kommt auch immer weg - von allen möglichen Leuchtstiftfarben habe ich gerade mal nur noch 4, einer davon wurde bereits von einem Kind eingedrückt und einer von einem Hund zerkaut, aber er malt wenigstens noch. Wenn ich mir mal einen Block greife, und ein leeres Blatt suche, muss ich mich erst durch etliche Krikelkrakelzeichnereien meines fast 2jährigen blättern. Diese Zeichnungen finde ich übrigens auch auf und in meinen Skripten.

Ich brauche ein größeres Haus.

Und wünsche dir natürlich viel Spaß :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wäre eine Möglichkeit! :-) Aber da ich meistens den ganzen Tag über immer mal wieder lerne, lasse ich mein Zeug auch immer liegen. Sonst müsste ich es ja 10 mal hoch und runter räumen ;-) So oder so, ein eigenes Zimmer wär das beste.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja ja, ich kann mich gut an solche Zeiten erinnern ;-)

Meine Große ist bereits ausgezogen (bin ja schon 44) und mein Junge ist ebenfalls schon groß, daher konnte ich mir alles bereits wieder erwachsenengerecht gestalten.

Aber ich hatte damals meine Ausbildung gemacht (Krankenschwester), da war meine Tochter 2 Jahre alt. im Schichtdienst gearbeitet, Kind in der Kita, gelernt hab ich nachts, wenn sie schlief. Vorher musste ich auch erst aufräumen. War ne harte Zeit!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung