Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    30
  • Kommentare
    68
  • Aufrufe
    6.001

Vom Kaufmann zum Ingenieur an der TU Dresden (in nur 10 Jahren...)

Anmelden, um zu folgen  
risob

164 Aufrufe

Liebe Fernstudentengemeinde,

ich habe mich entschlossen diesen Blog zu schreiben, um meine Erfahrungen als Fernstudent an der TU Dresden im Fernstudium Maschinenbau zu teilen. Zu vielen kommerziellen Anbietern existieren bereits reichlich Blogeinträge und Erfahrungsberichte, Tipps zum Fernstudium an der TU Dresden sind in den Weiten des Internets nur spärlich gesät. Diesem Mangel möchte ich entgegen wirken und anderen Studieninteressierten für das Diplom-Studium zum Ingenieur an der TU Dresden eine Hilfestellung geben.

Ich persönlich finde es immer sehr interessant zu erfahren, wie Menschen zu einem Fernstudium gekommen sind und welche Motivation sie mitbringen. Daher werde ich auch hier ansetzen.

Warum ein Fernstudium

Nach meinem Abitur (dies ist inzwischen 10 Jahre her und nur mit einem mäßigen Erfolg erreicht) stand ich, wie vielleicht auch einige andere, vor der Wahl welches Studienfach ich studieren sollte. Es sollte entweder etwas technisches oder kaufmännisches sein. Im Gespräch bei der Beratungsstelle des Arbeitsamtes (so hieß das damals noch) wurde mir jedoch vom Wirtschaftsingenieur und auch vom Ingenieur an sich abgeraten, da zu hohe Anforderungen im Bereich Mathematik und Physik (dies waren nicht meine Paradefächer). Somit hatte ich ein Studium an einer Universität im Fach Betriebswirtschaftslehre aufgenommen und dieses auch erfolgreich zum Abschluss gebracht. Im Verlauf des Studiums habe ich festgestellt, dass selbständiges Arbeiten mir sehr gut lag und auch die Mathematik sowie Statistik keine Probleme bereiten.

Im Anschluss an das Studium habe ich mir immer wieder Gedanken gemacht, ob ich als Ingenieur nicht doch besser geeignet war als Kaufmann (Zahlen schieben in Excel und Erstellen vom Powerpoint Folien machen nur bis zu einer gewissen Grenze Spaß). So kam es dann, dass ich im Sommer 2012 mich für Maschinenbau an der TU Dresden eingeschrieben habe.

Warum an der TU Dresden

Die Entscheidung für die TU Dresden liegt hauptsächlich darin begründet, dass ich hier nicht das Gefühl habe mir einen Abschluss zu "kaufen". Es weckt in mir ein großes Unbehagen für Bildung, ein Gut das jedem Menschen zugänglich und kostenlos sein sollte, (so viel) Geld ausgeben zu müssen. Mit gerade mal 136 € pro Semester ist die TU Dresden in punkto Kosten unschlagbar, Lehrunterlagen müssen nicht gekauft werden, Bücher aus einer gut sortierten Stadtbücherei genügen vollkommen und weitere Lehrunterlagen werden über eine Online Learning-Plattform zur Verfügung gestellt.

Zudem möchte ich ein möglichst breites technsiches Wissen erwerben, der Umfang des Diplomstudiums bringt dieses auch mit sich (seit neuestem bietet die TU Dresden auch die Möglichkeit einen Bechelor-Abschluss zu erwerben, sofern man früher mit dem Studium fertig sein möchte).

Dem gegenüber steht natürlich die sehr lange Studiendauer von 10 Jahren. Ich sehe dies jedoch nicht als Nachteil, da ich das Studium in erster Linie für mich mache und keine Überlegungen anstelle, ob sich der Aufwand in barer Münze auszahlen wird oder nicht. Der hohe Maß an Selbständigkeit schreckt mich ebenso nicht, da ich gerne frei und nach eigenem Tempo arbeite.

So viel also zu mir und meiner Motivation. Im nächsten Eintrag geht es um die ersten Tage im Studium und einigen Infos zur Organisation und zu den Studieninhalten.

So long, genießt das schöne Wetter und bleibt am Ball.

Anmelden, um zu folgen  


4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich bin auf weitere Berichte bis 2022 sehr gespannt. Respekt wer sich 10 Jahre ein Fernstudium antut, mir haben gut 5 Jahre mehr als gereicht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo

Ich denke du kaufst Dir auch bei andren Anbietern keinen Abschluss, das Wissen muss nachgewiesen werden, geschenkt wurde zumindest mir bisher nichts . (trotz 200 € pro Monat)

Abgesehen davon, wenn du Zeit hast und es für dich machst, dann kannst du Dier sicher einen der abgesehensten Abschlüsse im Fernstudienbereich abholen.

Ich bin auch sehr gespannt , zu Dresden findet man hier sehr, sehr wenig.

Schöne Grüße

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für das Feedback. Das Studium dauert sehr lange, das kann man nicht von der Hand weisen. Es ist auch fatal sich immer wieder vor Augen zu halten, dass es tatsächlich 10 Jahre (!) sind. Ich versuche jeden Studienabschnitt einzeln anzugehen und somit das ganze in leichter verdaulichen Happen zu bewältigen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Sehr schön, dass es nun endlich auch zu diesem Fernstudiengang einen Blog gibt. Ich wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen - zehn Jahre ist schon eine wirklich lange Zeit.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung