Neue Inhalte anzeigen

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch   

  1. Heute
  2. Du brauchst einen Coach, der dein inneres "befreit" von alten Glaubenssätzen wie: ich schaffe das nicht...ich war noch nie gut.... die anderen mögen mich nicht...ich werde nie erfolgreich sein... und dir Mut einflößt, dir deine Stärken bewusst machst, so dass du wieder nach aussen power ausstrahlst und dir deinen Erfolg im Leben abholst.
  3. Gestern
  4. geht wieder alles
  5. Ich meinte anerkannt vom BdP. Prinzipiell finde ich den Master sehr interessant. Psychotherapie will ich eh nicht machen und den KJPT kann man auch als Sozialpädagoge/Heilpädagoge machen... https://www.uni-oldenburg.de/c3l/pt/voraussetzungen/ aber das ist auch nicht meins... mir liegt zwar Beratung aber eher auf anderer Ebene
  6. Auf diesem Laptop habe ich firefox runtergeschmissen, weil ziemlich viel nicht mehr ging. Läuft mit Opera alles bestens. Auf einem anderen Laptop läuft firefox ohne Probleme. Verstehe ich nicht und muss ich auch nicht verstehen. Beides Windows 7
  7. Win7 + Mozilla Firefox funktionieren bei mir fehlerfrei - eben getestet!
  8. Ist bei mir ähnlich, aber ohne Krebserkrankung und mit nur zwei Kindern. Ich hatte mal in jungen Jahren Medizin studiert, was dann irgendwann mit zwei Kindern nicht mehr ging. Aber ich bin nicht traurig, weil die Arbeitsbedingungen nicht das sind, was ich gerne hätte. Wenn ich meinen Master habe, bin ich 50 Jahre alt. Eine Promotion unter guten Umständen zu einem interessanten Thema würde ich noch nicht mal ausschließen - dann aber eher just-for-fun, als damit beruflich noch etwas zu reißen. So wie hier beschrieben, wenn auch etwas früher: https://www.welt.de/print-welt/article166676/Die-spaete-Doktorwuerde.html
  9. Geht mir genauso. Mit dem Feuerfuchs auf dem Mac kein Zugriff möglich, mit Safari über iPhone kein Problem. Lösung? Als Nutzer wohl erstmal, bis Problem behoben ist, mit anderem Browser auf F-I.de zugreifen
  10. Hi, ich habe Probleme über Mozilla auf die Plattform zuzugreifen. Das ging bis vor einigen Stunden problemlos. Es wird ein Fehler mit der Sicherheitszertifikat angezeigt, den ich absolut nicht umgehen kann, auch nicht in den Einstellungen. Ein Fehler ist während einer Verbindung mit www.fernstudium-infos.de aufgetreten. Der OCSP-Server schlägt vor, es später erneut zu versuchen. Fehlercode: SEC_ERROR_OCSP_TRY_SERVER_LATER Die Website kann nicht angezeigt werden, da die Authentizität der erhaltenen Daten nicht verifiziert werden konnte. Kontaktieren Sie bitte den Inhaber der Website, um ihn über dieses Problem zu informieren. Ist wie gesagt nur in Mozilla, bei UME und IE geht alles.
  11. Hm, ja. Schwierig. Ich weiß es auch nicht so genau. Aber es scheint so, als ob die MEU das Fachwissen und die DIPLOMA das Organisatorische zur Verfügung stellt. http://diploma.de/node/11645 https://www.meu.de/kooperation/
  12. Von wem anerkannt? Was klar sein wird, wenn er startet (ist er bisher noch nicht!), dann wird er akkreditiert sein. Aber aktuell ist die Akkreditierung noch nicht vollständig abgeschlossen. Da die DIPLOMA staatlich anerkannt ist, wird auch der akademische Abschluss nach erfolgreicher Akkreditierung staatlich anerkannt sein. Dann gibt es aber noch den Berufsverband der Psychologen (www.bdp-verband.de). Hier wird sich noch zeigen, ob sie den Master als psychologischen Master anerkennen werden, obwohl er mit Curriculum nach den Empfehlungen der Deutsche Gesellschaft für Psychologie (www.dgps.de) aufgesetzt wurde. Dann bleibt noch die Anerkennung für die Weiterbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten. Da wird nichts zu machen sein, da es ein Master einer FH ist. Allerdings soll er zur Aufnahme einer Weiterbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten berechtigen.
  13. Spannendes Thema Promotion... steht auch noch auf meiner Liste... aber nicht wegen der Gründe auf dieser Liste. Ich bin ein sehr zielorientierter Mensch bzw. seit meiner ersten Krebserkrankung vor 11 Jahren bin ich noch zielorientierter geworden. Ich habe angefangen mir verschiedene Ziele zu setzen. Eins war zum Beispiel bis 60 einen Marathon gelaufen zu sein oder auch irgendwann noch Gitarre spielen zu lernen. Wenn ich Humanmedizin studiert hätte, was ich 2012 noch mal ins Auge gefasst hatte, dann wüsste ich schon meine Forschungsrichtung. Das Medizinvollzeitstudium habe ich aber der Kinder wegen (ich habe vier) nicht mehr gemacht. Ich mache jetzt erst mal einen Master (es gibt gleich ein paar mehr die ich gerne machen würde) und dann möchte ich gerne promovieren. Bis 50 wäre das eventuell zu schaffen. Bei mir hat das was mit Lust am Lernen zu tun und damit dass ich endlich selbst bestimmen kann was ich lerne (nicht so wie in der Schule). Ob ich damit Geld verdiene oder nicht ist mir egal. Es ist die Lust daran sich ein Ziel zu stecken und es zu erreichen.
  14. Einen Master in Sozialer Arbeit würde ich auch spannend finden. Nicht um mehr Geld zu verdienen, sondern einfach um besser qualifiziert zu sein. Mit dem Master ist es u.A. möglich an Berufs(fach)schulen zu gehen... oder oder. Was mich bei der Diploma interessieren würde: der neue Master in klinischer Psychologie inwieweit ist der anerkannt?
  15. Ohja, Mathe... welcher Apollon-Student kennt das nicht. Das ist die Klausur, die immer am längsten dauert, die gleichzeitig für fast alle die gefürchtetste ist und bei der viele beim Rausgehen erst mal meinten "die muss ich bestimmt wiederholen". Trotzdem war ich damals irgendwie gelassener, als jetzt bei Perso, keine Ahnung warum.
  16. Warten...ich mache mit...aktuell Warte ich auf die Rückmeldung von Frau Menneken, leider ist diese ganze APOLLON Woche vergangen ohne.... Dann diese tolle Warten, wenn der Tutor noch nicht ganz konform mit deinem Thesisthema ist bzw. der Zielgruppe, du Sachen nachreichst und die Antwort für diese Woche zugesagt wurde, man ist einfach gespannt, weil einen das Thema begeistert, Zeitdruck habe ich da nicht. Und dann, ja dann gab es das Warten auf meine Mathe Note... das waren bei meinem Klausurwochenende leider fast 12 Wochen, da gab es aber irgendwelche Postprobleme meine ich...dafür war Marketing damals umso schneller
  17. Z.B. im Studiengang Inklusion für den es eine INfo gibt (das dürfte aber generell für die Eignungsprüfungen zutreffen steht Folgendes: Ziel der Eignungsprüfung ist insbesondere die Feststellung der theoretischen und methodischen Kenntnisse zum wissenschaftlichen Arbeiten und die fachliche Eignung der Bewerberinnen und der Bewerber. Dies umfasst insbesondere: die Kenntnis von wissenschaftstheoretischen Positionen die Kenntnis der unterschiedlichen Forschungsmethoden die Kenntnis der formalen Regeln wissenschaftlichen Arbeitens die reflektierte Auseinandersetzung mit aktuellen Themen von Inklusion und Schule Die Eignungsprüfung besteht aus einer schriftlichen Leistungsfeststellung, die in eine vierwöchige netzbasierte Lehr-Lern-Veranstaltung eingebettet ist. Bei der Leistungsfeststellung zeigen die Bewerberinnen und Bewerber ihre Kompetenzen und ihr Wissen zu theoretischen und methodischen Voraussetzungen des wissenschaftlichen Arbeitens. Die Eignungsprüfung findet ausschließlich online statt, und erfolgt zeit- und ortsunabhängig. Der späteste Termin für die Abgabe der Leistungsüberprüfung ist jedoch der 31. August eines Jahres. Die Eignungsprüfung ist bestanden, wenn mindestens 50 % der maximal möglichen Punktzahl erreicht wurden. Weitere Informationen über die Anforderungen sowie die Zugangsdaten für die Online-Plattform erhalten Sie mit dem Zulassungsbescheid zur Eignungsprüfung. Über das Bestehen der Eignungsprüfung wird eine Bescheinigung ausgestellt. Quelle des Ganzen Eignungsprüfungs für beruflich qualifizierte
  18. An welcher UNI/Fh denn oder bei der SGD? Vielleicht kann man auf Basis dessen eher Tipps geben auch wenn der Studiengang an sich neu ist. Okay, auf Basis des Profils und Tante Bing vermute ich, dass es sich um den MA Unternehmenskommunikation und Rhetorik in Koblenz handelt und du/Sie nicht über ein Bachelorstudium verfügen aber einschlägige Berufserfahrung. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass die Studierfähigkeit geprüft wird, da für einen Master ja gewisse Kompetenzen vorausgesetzt werden, die man sich in einem Bachelorstudium aneignet. Liege ich mit Uni und der Vermutung richtig?
  19. Hallo zusammen, vielen Dank für eure Rückmeldungen. Ich glaube nach einiger Überlegung schließe ich mich eurer Ansicht an und werde keine Sprache als Spezialisierung wählen. Ich war kurz auf die Idee gekommen, weil ich sowieso mein Englisch auffrischen und verbessern wollte. Zudem bin ich noch etwas unsicher, welche Spezialisierung für mich sinnvoll ist und eine Fremdsprache passt halt immer. Aber ich glaube auch, dass ich da mit einem Vorort-Kurs besser fahre und für meine 2. Spezialisierung gibt es einige interessante Alternativen. Da muss ich mich halt nur mal entscheiden.... Viele Grüße Stini
  20. Gibt es denn irgendwelche Anhaltspunkte wie man sich den wenigstens ein bisschen auf die Eignungsprüfung vorbereiten kann !?
  21. Keine Ahnung, ob es da grenzüberschreitende Vereinbarungen gibt. Bei der deutschen Post gibt es zum Beispiel einen Eilbrief Intenational: https://www.deutschepost.de/de/b/briefe-ins-ausland/eil-international.html
  22. Meine Meinung als Student der IUBH ist, dass die Spezi für mich nicht so attraktiv ist, insbesondere da der Sprachregel nicht auf dem Zeugnis explizit ausgewiesen wird und weiter man die Spezialisierung in Englisch nicht als Ersatz für einen TOEFL oder IELTS als Eingangsvoraussetzung für das MBA-Studium bei der IUBH nehmen kann. Das Feedback anderer Studierender, dass die 180h irgendwann auch etwas lang sind hat mich dann doch dazu verleitet, andere Spezialisierungen zu wählen (die ich für mich auch als interessanter bewerte) ...
  23. Wer sich meine Buchvorstellung lieber anschauen bzw. anhören möchte, findet hier ein Video dazu:
  24. Hi, ich habe dazu Anfang Januar einen Thread erstellt. Jemand mit Erfahrungen an der IUBH hat sich nicht gemeldet, denke die Rückmeldungen sind aber trotzdem ganz interessant Mittlerweile bin ich der Auffassung, dass es wohl besser ist, eine neue Sprache in einem Sprachkurs vor Ort zu lernen. Die Spezialisierung der IUBH würde ich dann nur noch als Unterstützung her nehmen. So gesehen könnten das "einfache" 10 ECTS sein, wenn man die Sprache ja eh schon woanders lernt. Ob es das dann wert ist, dafür eine andere "echte" Spezialisierung sausen zu lassen, weiß ich noch nicht. Allerdings kann man ja Spezialisierungen auch als einzelne Module kaufen, sofern es einen dann echt reizt und man aber auch unbedingt eine Sprache als Spezialisierung lernen möchte.
  25. Im Moment habe ich ein wenig einen Hänger, weshalb es auch nicht so mit dem Bloggen klappt: Theman hätte ich eigentlich noch genug, denn bisher gab es ja nur so die ein oder anderen Rahmenfakten. Das größte Problem ist im Moment die Geduld mit der Ungeduld oder auch das gewissenhafte Aktualisieren meines APOLLON Postkorbes in der Hoffnung auf Rückmeldung. Diese Woche sollte das alles den Entscheidungsträgern vorgelegt werden zur Prüfung, da letzte Woche wie ich ja berichtet nicht alle da waren, um über die Wiederaufnahme meines Studiums bei weiterer Herabsetzung der Rate zu entscheiden.Jetzt haben wir Freitag und auch nahezu Büroschluss. Und ich merke, wie meine Ungeduld gerade die Geduld überholt. Das liegt aber nicht ausschließlich an der Sache an sich. Von dem Zeitpunkt an, dass ich gemerkt habe nach zwei Jahren kann es weitergehen im Leben, es kann wieder an Arbeit, Studium und auch an eine neue Berufsqualifikation gedacht werden dauert es gerade einfach zu lange und das macht es mir einfach Schwer meinen positiven Geist aufrecht zu halten. Und ich glaube, da würde es dem ein oder anderen Ähnlich gehen. Quasi Koffer gepackt, die Reise kann losgehen und dann kommt das Taxi nicht, das eigene Auto ist in der Werkstatt, das Fahrrad in der Nacht geklaut worden, der Nachbar hat keine Zeit und im Funkloch sitzt man auch noch. Oder noch plastischer (auch das ist mir passiert) in der Einfahrtsschneise zum Bahnhof im IC Nachts stehen und weil man vorher Verzögerung hatte zu hören, dass man jetzt hier die Fahrt einstellt (Bahnsteig in sicht ca. 500 m) weil sonst die Lenkzeit überschritten wird und jetzt erst der neue Lokführer aus einem Ort ca. 80 km entfernt kommen muss. Naja wenigstens gab es gratis Kaffee. Aber ihr sollt auch ungefähr genau so Lachen dürfen, wie ich heute, als ich einen Brief aus dem Briefkasten zog und dacht ich lese nicht richtig. Ich bin als eine von 30 Personen zu einem Fach Disputium eingeladen worden in einem Fachbereich in dem ich mit einer anderen Dame eine Studie veröffentlicht habe und damit was die Perspektivwahl anging zu der Erkrankung in Deutschland die erste repräsentative Studie waren. (Den Status haben wir uns nicht selbst gegeben, denn wir waren zwar Mutig und haben auch so einiges einstecken dürfen, aber da ist man dann doch etwas demütig). So sehr mich doch die Einladung geehrt hat und ein wenig auch Stolz macht, dass es besagtem renommierten Arzt (tatsächlich- hat er mittlerweile bestätigt) nicht aufgefallen ist, dass es sich weder bei mir noch meiner Freundin um Medizinier handelt (wir sind beide aus dem gleichen Pflegesektor also am eigentlich am anderen Ende der Kette, aber eben nie als solche sondern studierende aufgetreten) musste ich auch mit Humor eben deshalb ein wenig mein Lachen unterdrücken. Wenn ich doch jetzt noch eben den Medizinierabschluss mitgeschickt bekomme :D. Naja ich habe die Einladung ausgeschlagen, denn ich glaube unter 29 Fachärzten in eine Fachdiskussion zu treten ohne medizinisches Hintergrundwissen, wäre schon etwas sehr mutig für meinen Geschmack und die Perspektive ist einfach auch immer anders gewesen. Es ging uns nie um die Diagnose sondern, um den Einfluss auf das Leben der Betroffenenen etwas, was oft in Budgetstreits Leistungskatalogen und auch bei der Frage ob eine Leistung in den Leistungskatalog aufgenommen wird in Deutschland nur sehr wenig Berücksichtigung findet (LEIDER). Das Erinnert mich an etwas. Als ich mal gar nicht wusste, was gerade wie und wo und auch, ob ich meine Träume erreichen kann bzw. wir zweifelten es gegen den Sturm der Fachwelt, die erst seit Veröffentlichung uns wohlgesonnen ist und nicht mehr darauf pocht, dass Studierende erst einmal lernen sollen wissenschaftlich zu arbeiten bevor sie eine groß angelegte Studie machen (das waren noch die Netten kommentare), in den Situationen sandte mir meine Dekanin den Link zu einem Lied. Vielleicht kennt ihr es ja auch es ist von Ryan Shupe & the Rubberband "Dream Big". Wenn ihr Zeit habt hört es euch mal an mit dem Video dazu ich bin mir sicher, da wird sich der ein oder andere wiederfinden! Denn ist es das nicht manchmal, ein Fernstudium, vielleicht auch schon nach einigen Jahren im Beruf, ein Traum, den man sich noch erfüllen möchte EGAL was das Umfeld sagt! Und ich kann nur sagen, egal wie viele Täler, der Kampf lohnt sich, auch wenn der Ausgang wie bei mir im Moment gerade einmal ungewiss ist.
  26. Ich glaube dies ist auch genau der Unterschied zwischen den Erfahrungen von @Forensiker und mir. Er ist im klinischen Bereich tätig, ich nicht. Bei uns ist das wie gesagt kein Thema bisher mit dem Master für SozialarbeiterInnen. Zu deinen persönlichen Zielen mit dem Master, die kann ich absolut verstehen. Würde mir genauso gehen.
  27. Hallo, ich spreche mal mit dem Fachbereich und melde mich wieder - dann kann ich vielleicht schon mehr sagen, ob und wie weit die Überlegungen zum Master in Sozialer Arbeit sind. Schönes Wochenende, i.A. Oliver Kreimer
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen