Springe zum Inhalt

Neue Inhalte

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Gestern
  2. Hallo Kryptobox, also dann doch eher in Richtung Wirtschaftsinformatik... ich dachte eigentlich Digital Business wäre so eine Art BWL und Informatik. So kann man sich täuschen. Danke für die Tipps.
  3. kurtchen

    Problem mit Zulassung zum M.Sc. Praktische Informatik

    @Weasel Was war denn dein fachfremder Bachelor? Und welche Kurse vom Herrn Beierle kannst du empfehlen? Mich interessiert "Logisches und funktionales Programmieren".
  4. Moondance

    Aktualität von Studienbriefen

    Japp, aber wenn die Studienbriefe neu aufgelegt werden, ist die Chance doch größer, das der Inhalt auch aktualisiert wird. Auch wenn es die Module schon länger gibt. Würde ich zumindest vermuten.
  5. Weasel

    Lerngruppen???

    Zitat: "Wie ihr sicher schon gemerkt habt, bin ich ein Wesen, das sich ziemlich leicht verunsichern lässt - wenn jemand Dinge kann, die ich (noch) nicht kann werde ich sofort unsicher, wenn über Dinge diskutiert wird, die mega wichtig erscheinen, die ich aber nicht mal exzerpiert habe stelle ich meine Einschätzungsgabe von "wichtig" in Frage und lauter so schöner Kram 😜 Zudem - ich weiß, das muss ich noch lernen - bin ich glaube ich kein Alpha-Tier-Typ und kann nicht gut diskutieren, selbst wenn ich weiß, dass ich "Recht habe" xD" einfach nur als Gedanke: die Foren sind der perfekte Ort zum selbstbewußt diskutieren üben 😉 Zitat: Jedenfalls ganz kann man sich vor dem Ganzen ja nicht verschließen und sollte man vielleicht auch nicht (es ist nicht so, dass ich mich im Forum gar nicht beteiligen würde, im Gegenteil, aber ich mache bewusst diese Übungsaufgaben nicht, sondern stelle zum Beispiel Fachfragen oder bitte um nähere Erläuterungen / Kontextualisierungen von Skript-Inhalten). wenn du rumprobieren willst, ob du mehr gemeinsam lernen willst, wie wärs einfach mit den Übungsaufgaben in den Foren zu starten ab nächsten Semester?
  6. Weasel

    Lerngruppen???

    ich beschreib dir erstmal wie ich selber mache, wobei ich ganz bei @Silberpfeil bin, es muss zum eigenen Lerntyp passen und als weiterer Aspekt zum Kurs. Beispiel aus meinem Studium ein sehr mathematisches Fach mit vielen Aufgaben lern ich anders, als Programmierfächer und die wieder anders als die "Textfächer". Ich nutze die Newsgroups/Moodle sowohl für Fragen, Diskussionen, anderen Antworten und Zusatzaufgaben. Wo ich absolut schmerzfrei bin, ist die Tatsache dass ich dabei auch mal falschliege und korrigiert werden - besser da als in der Klausur! Dafür sind die Übungsforen ja da. Oft fällt mir erst durch Fragen von anderen auf, dass ich was noch nicht verstanden habe. FB und Whatsapp nutze ich nicht. Ich gehe gern zu Mentoriaten und Studientagen - in Präsenz oder virtuell - wenn ich das zeitlich hinbekommen. Wenn es eine gut betreute Newsgroup und Mentoriate oder Studientag gibt reicht mir das, dann gibts keine Lerngruppe dazu. Gibts das nicht versuche ich eine Lerngruppe zu finden. Besonders wenn die Prüfung mündlich ist, und man einfach das reden über das ganze Gebiet üben muss. Bislang lief das immer über Skype mit alle 1-2 Wochen an einem festen Termin treffen. Die Gruppen waren unterschiedlich groß (2-6). Wir sind dabei die KE durchgegangen, und haben Fragen und manchmal auch Aufgaben die Probleme gemacht haben diskutiert. Plus dann noch gezielte Klausurvorbereitung. Ich fands gut und hilfreich und es hat für mich vom Lernstil gepaßt. Da war sicher auch Glück dabei, dass ich bisher so gut passende Gruppen erwischt habe, in denen auch alle mitgearbeitet haben. Und beim Diskutieren fallen einfach mehr Aspekte auf als wenn man allein vor seinem Skript sitzt. Was ich bei Lerngruppen z.B. nicht mag (und dann auch nicht an solchen Gruppen teilnehme) ist 2x Woche treffen, alle Aufgaben gemeinsam machen oder Skript gemeinsam lesen - ich will Skript und die Aufgaben für mich machen sonst lerne ich nix und dann darüber reden. Daneben ist es auch einfach nett, bißerl Kontakt zu den Mitstudenten zu haben.
  7. ok, sorry dann hab ich das falsch verstanden, dann haben sie deinen Bachelor Info doch teilweise berücksichtigt. Ich glaube dann würde ich es mit dem Master oder den 210 Credit Bachelor anerkennen lassen probieren.
  8. kurtchen

    Problem mit Zulassung zum M.Sc. Praktische Informatik

    @Weasel Die Mathematik und Informatik-Anteile sind nicht das Problem. Die sind schon anerkannt. So ist es.
  9. ich nehme an einen der schönen Beierle Kurse, die demnächst leider wegfallen, weil der Prof in Rente geht ich glaube dass dir i und ii nichts bringen werden. Du hast oben geschrieben, dass du in deinen Education Studiengang keinen Mathe/Info Anteil hattest. Selbst wenn dir daraus 20 Credits anerkannt würden, bliebs so wie ichs verstehe die stärker Auflage "13 ECTS Mathematik und 27 ECTS Informatik " Daher halte ich Weg iii am sinnvollsten, aber nicht für 30 sondern für die 40 Credits - aufgeteilt nach Mathe und Info. Wär schön wenn du berichten könntest wie es weitergeht, ich hab nämlich eine ähnliche Situation wie du mit "informatikfremden" Erstbachelor.
  10. Brynawel

    Nun ist mein Studium abgeschlossen

    Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluß!
  11. Brynawel

    There and back again

    Oh wow. Ich war im Jahr 2012 das letzte Mal hier eingeloggt. Aber ich war nicht weg. Nur anderweitig beschäftigt. Anderweitig bedeutet: Ich habe das Studium an der Fernuni Hagen abgebrochen. Warum? Mit der Uni kam ich irgendwie nicht so richtig klar. Nicht inhaltlich, aber administrativ. Ich war recht angepi**t, als man anfing, Studenten zu exmatrikulieren, die sich nicht rechtzeitig zurückmeldeten. Keine Nachmeldefristen. Bis Tag X nicht zurückgemeldet: raus. Das fand ich unangemessen für eine Hochschule, die sich explizit an zumeist Berufstätige wendet. Da kann ein Termin auch schon mal durchrutschen. Und dann? Ich habe mir eine andere Hochschule gesucht. An der TH Brandenburg bin ich fündig geworden, die den Online-Studiengang Medieninformatik anbot. Dort habe ich mich zum Wintersemester 2015/16 immatrikuliert. Und seither bin ich sehr erfolgreich dabei. Die Hochschule ist recht klein, hat aber sehr engagiertes Lehrpersonal. Man bemüht sich wirklich sehr intensiv um die Studenten und ihre Erfolge. Nachdem ich anfangs in "normaler Geschwindigkeit" mit drei Kursen pro Semester angetreten bin, habe ich in den vergangenen drei Semestern ein paar Schippen draufgelegt und habe fünf Kurse pro Semester absolviert. Mit einem Vollzeitjob bedeutete das: Schlafen, Arbeiten, Studieren, Schlafen, Arbeiten, Studieren ... Das verlangt seinen Tribut, und nach drei Semestern bin ich dann doch auf'm Zahnfleisch gegangen. Aber es hat sich gelohnt. Die aktuellen Semesterferien nutze ich, um mich zu erholen von diesem Husarenritt. Vor mir liegen noch sechs zu absolvierende Kurse plus Bachelorarbeit. Ich kann es drehen und wenden wie ich will, ich werde auf jeden Fall noch zwei Semester brauchen. Also werde ich den Workload schön gleichmäßig auf die zwei Semester verteilen und vergleichsweise ruhig das Studium ausklingen lassen. Nächstes Jahr um diese Zeit werde ich an meiner Thesis arbeiten, und dann hat alles doch noch ein gutes Ende gefunden. Nun, extrapoliere ich meinen derzeitigen Notenschnitt, dann wird's wohl ein sehr gutes Ende ;-) Ich habe mir vorgenommen, den letzen Abschnitt meines Studiums wieder mit einem Blog zu begleiten. Mal schauen, wie gut mir das gelingt.
  12. SmarthY

    Nun ist mein Studium abgeschlossen

    Herzlichen Glückwunsch 🥂
  13. ebet

    YouTube-Videos als Podcast

    Ich persönlich nutze newpipe um YouTube Videos zu gucken. Dort ist auch eine Donwload Funktion Video/mp3 implementiert. Ich finde die APP richtig stark. Gruß
  14. Colle84

    Studium und der Rest...

    @der_alex Das soziale Berufe unterbezahlt sind, steht außer Frage. Ich habe aktuell auch nur einen relativ guten Verdienst aufgrund meiner 15 Jahre Berufserfahrung. Betrachtet man allerdings die Arbeitsbedingungen, ist es noch viel zu wenig. Bin in meinem Ausbildungsberuf aber nun am Ende der Gehaltsleiter. 🙈 Zumindest zu Beginn werde ich mich wohl um ein paar Euronen schlechter stellen. Aber ich habe mich aus anderen Gründen als Geld für dieses Studium entschieden. Die Spannbreite im Verdienst bei Sozialpädagogen ist relativ groß. Es steht und fällt mit dem Arbeitsbereich und dem Arbeitgeber. In der freien Wirtschaft verdient man bspw. mehr, als in einer Klinik. Bei meinem jetzigen Arbeitgeber würde ich als Krankenschwester mit Berufserfahrung mehr verdienen, als als Sozialpädagogin direkt nach dem Studium. Aber für bestimmte Arbeitsbedingungen bin ich bereit, finanzielle Einbußen in Kauf zu nehmen. Wir werden sehen. @Markus Jung Ich danke Dir. Naja prinzipiell versuche ich ja mit den aktuellen Bewerbungen schon vor Studienende "einen Fuß in die Tür" zu bekommen. Würde die Suchtklinik nach dem Praktikum sagen, wir würden Sie auch schon jetzt einstellen, würde ich höchst wahrscheinlich auch nicht nein sagen. Ich kann auf 10 Jahre Erfahrung im Suchtbereich und zuvor 3 Jahre im psychosomatischen Bereich zurückblicken. Zwar als Krankenschwester, aber ich habe sie. Wenn ich so den vorzeitigen Einstieg in diesem Bereich schaffe würde ich mich freuen. Die Stellen auf die ich mich aktuell bewerbe sind auch im Suchtbereich. @MichiBER Ich danke Dir. Das mit Deiner guten Freundin tut mir leid. Gerade wenn man innerlich das Gefühl hat, dass es noch viel zu früh für diesen Menschen ist, ist es schwer zu akzeptieren. Ach ich denke mir inzwischen, wer mich nicht nimmt, weil ich von Anfang an die Wahrheit sage, mit dem würde ich auch im Arbeitsalltag nicht zurecht kommen. Auf meine Themen für die BA bin ich selber gekommen. Mit den vielen Hausarbeitsthemen bekommt man Übung und ein Gespür für Themen, die einem liegen.
  15. Colle84

    Nun ist mein Studium abgeschlossen

    Herzlichen Glückwunsch!!
  16. Doraemon

    Nun ist mein Studium abgeschlossen

    Hallo liebe Leserschaft, wie es der Titel schon verheißt, habe ich nun mein Studium erfolgreich abgeschlossen. Im Januar bekam ich mein Bachelorzeugnis nebst -urkunde. Ich habe mich riesig gefreut und bin stolz auf mich, dass ich den Abschluss sogar mit einer 1 vorm Komma 😀geschafft habe. Wie oft wollte ich doch manchmal alles hinschmeißen, wenn meine Freunde ohne mich feiern gingen oder ich mich nach der Arbeit noch zum Lernen und Schreiben aufraffen musste? Wahrscheinlich wahren es unzählige Male. Nun genieße ich meine neu gewonnene Freizeit. Ich gehe anstelle einmal wieder zweimal die Woche in Sport und pflege meine Freundschaften intensiver. Ich habe einfach keinen Zeitdruck mehr. Das tut einfach mal sehr gut. Trotzdem habe ich mich entschlossen, in der zweiten Jahreshälfte einen Masterstudiengang aufzunehmen. Ich werde der SRH treu bleiben und einen M.Sc. in Wirtschaftspsychologie anstreben. Ich denke, dass ich mich entweder zum 01.06 oder 01.08. 2019 einschreibe. Ziel ist im Jahr 2022 das Masterstudium abzuschließen. So, nun bin ich zum Essen eingeladen. Bis bald...
  17. Colle84

    Hab's ja so gewollt...

    Hach ja, wir Fernstudenten kennen doch das Motto "wenn es glatt läuft, wär es komisch". Irgendwas ist in der Prüfungphase immer. 😅 Aber Du schaffst das. Und lernen im Auto mache ich tatsächlich. Ich quatsche meine Karteikarten auf und höre sie im Auto. Mir hilft das.
  18. StefanK

    EF Onlinekurs Englisch Live

    Die 30 Tage werden seit Dezember immer verlängert
  19. Ich denke Wirtschaftsinformatik passt, da ist die IUBH sehr gut aufgestellt. So hast du eine gute Mischung aus Informatik und Wirtschaft Themen. Math ist in Winf machbar, es gibt Math1 mit viel diskrete Mathematik und eine tolle Tutorin, Math2 ist vorallem Graphen, ein recht interessantes Themengebiet. Bei der IUBH muss die Theorie aber auch deren Anwendung sitzen, Beweise sollte man verstehen, werden aber nicht abgefragt. Zu Winf gibt es Austauschgruppen auf diverse Kanäle. Die Zeitmodelle und die Online Prüfungen machen die Geschichte sehr flexibel, da sollte jeder sein Glück finden. Meine Erfahrungen mit der IUBH waren im Rahmen mehrere Flexkurse auf jeden Fall sehr positiv. Du solltest bei deiner Wahl aber nicht deine Interessen ausser Acht lassen, denn Motivation ist ein wichtiger Faktor bei einem FS Vorhaben, sicherlich wenn man Vollzeit arbeitet. Digital Business wäre mir zu weit weg von der Informatik. Informatik ist breiter und man hat nur wenige wirtschaftliche Themen (finde ich bessser, für dich eher hinderlich) und sicherlich anspruchsvoller in Math, da Statistik und Grundlagen der Informatik (mit sicherlich eine Menge Bezug zu Math) dazu kommt. Als Vorbereitung kannst du dir den OMB+ Online Kurs mal anschauen, ich fand den extrem gut gemacht. Einige Kapitel wirst du aber nicht brauchen (Geometrie, Ableitungen, Diefferentialrechnen). Für Math2 ist der kostenlose Kurs „Mathematik der Algorithmik“ an der OpenHPi sehr passend, der ist aber schon echt anspruchsvoll. Wünsche dir viel Eerfolg bei der Studienwahl
  20. TomSon

    Lerngruppen???

    Ich selbst hatte bei einem Modul an der Fernuni an einer Online-Lerngruppe teilgenommen. Und die meiste Zeit saß ich nur ahnungslos in unseren Skype-Meetings und habe Bahnhof verstanden. Die anderen diskutierten und diskutierten, während ich schon nach 10 Minuten abgehängt war. Und irgendwann bin ich nicht mehr so regelmäßig erschienen... Am Ende habe ich die Prüfung bestanden. Nicht gut, aber bestanden. Ich kann heute nicht mehr sagen, ob auch die Lerngruppe ihren Teil dazu beigetragen hat. Allerdings kam ich mir während der Treffen immer so dermaßen blöd vor, dass meine Motivation definitv darunter gelitten hat.
  21. HappyMogry

    Lerngruppen???

    @Markus Jung ich weiß, ist eigentlich auch beschlossene Sache, nur die Denkmaschine oben in meinem Kopf lässt sich eben mal leicht aktivieren und mir ist der "Aus-Knopf" abhanden gekommen 🤣
  22. Markus Jung

    Lerngruppen???

    Das sind doch schon zwei gute Gründe so weiter zu machen wie bisher.
  23. Vince

    8 + 9. Mathe die 2. und Sozialkunde die 1.

    AFB steht für Anforderungsbereich. Jede Textbasierte Abituraufgabe ab der Oberstufe fragt meistens alle 3 ab. AFB I ist unmittelbare Arbeit mit dem Text. Meist Zusammenfassen, Kernaussage herausfinden, Wiedergeben usw. AFB II ist dann das eigene gelernte Wissen anhand des Textes zeigen. Häufig eine Erörterung mit Textbeispielen AFB III schließlich sind die begründeten Stellungnahmen oder ähnliches. Die Bewertungen setzen sich dann meist im Verhältnis 20:50:30 zusammen. 5% Abweichungen sind möglich, ja nachdem worauf die Lehrkraft besonders Wert legt.
  24. Markus Jung

    YouTube-Videos als Podcast

    Vielen Dank für euer Feedback :). Ich denke, es wird erstmal eine kleine Lösung geben. Ich stelle die MP3s hier auf der Seite zum Download zur Verfügung und schaue mir mal an, wie das genutzt wird. Also direkt im jeweiligen Thema, zum Beispiel zu einem Interview.
  25. Markus Jung

    8 + 9. Mathe die 2. und Sozialkunde die 1.

    Wofür steht "AFB"?
  26. Markus Jung

    Warten und warten...

    Dass durch den Umzug Reps ausfallen ist natürlich ungünstig, auch wenn ich nachvollziehen kann, dass damit in der Umzugsphase zusätzlicher Aufwand entstehen würde. Andererseits gehören die Repetitorien ja mit zum Leistungsangebot der Wilhelm Büchner Hochschule, mit dem diese auch wirbt - auch wenn die Veranstaltungen optional und kostenpflichtig sind. Naja, vielleicht wird ja dann versucht, zumindest mehr Web-Reps anzubieten.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung