Springe zum Inhalt
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Interview mit Dr. Burkhard Lehmann, Vorsitzender des Sprecherrats der AG-Fernstudium


    Markus Jung

    Zunächst stellt sich Dr. Lehmann vor und geht darauf ein, dass er aktuell Geschäftsführer des Zentrums für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) der Uni Koblenz-Landau ist sowie Sprecher für die Arbeitsgemeinschaft für das Fernstudium an Hochschulen (AG-F/DGWF). Seine gesamte berufliche Laufbahn seit dem Studium hat sich im Bereich Fernstudium abgespielt, zunächst als Mentor für die FernUni Hagen, dann 18 Jahre als Geschäftsführer des DISC (Fernstudienzentrum der TU Kaiserslautern), daran anschließend für ein Jahr erneut an der FernUni Hagen (Tätigkeit im Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Marketing) und danach die aktuelle Tätigkeit in Koblenz. Und stets Beobachter der Entwicklungen in der Branche, auch über den Tellerrand der deutschen Hochschulen hinaus.

     

    Unter der Überschrift Fernstudium 4.0 analog zu Industrie 4.0 mit Schlagworten wie Digitalisierung, Individualisierung und Kollaboration geht es dann unter anderem um das Veränderungstempo der Lernkultur, die Technologie des Fernstudiums durch den Einsatz von Kommunikationsmedien, die Medienentwicklung im Fernstudium und die Einführung digitaler Medien und um die mittlerweile große Varianz der Angebote bzw. Anbieter im Bereich Fernstudium. So gibt es weiter traditionelle Korrespondenzkurse, die auf Fernlehrbriefen basieren, es gibt ein "Power-Point-Fernstudium", das Konzept der Study Guides (angeleitete Arbeit mit Lehrbüchern/Literatur), den Einsatz von Online-Datenbanken und auch Video-Based Education (auch live im virtuellen Klassenraum). Big Data und Learning Analytics könnten außerdem eine zunehmende Individualisierung ermöglichen. Weiter geht Dr. Lehmann darauf ein, ob Fernstudium Bulimielernen sei, das zur Kompetenzentwicklung nicht geeignet sei (ausgehend von einer Aussage von Prof. Sauter, welche hier diskutiert wurde).

     

    Danach geht es konkret um das ZFUW der Uni Koblenz-Landau, dessen Geschäftsführer Dr. Lehmann ist. Auch dort wird an Veränderungen im Bereich der Fernlehre gearbeitet, was zum Beispiel Alternativen zum klassischen Studienbrief angeht (Einsatz von Study Guides) oder auch die Einführung von gestuften Abschlüssen. Es wird das aktuelle Studienangebot vorgestellt und ein Ausblick auf die geplante Erweiterung des Produktportfolios gegeben und etwas intensiver auf den Studiengang "Inklusion und Schule" eingegangen, der zur Zeit entwickelt wird. Außerdem wir überlegt, künftig am ZFUW auch Originalliteratur und Live E-Learning Elemente einzusetzen.

     

    Anschließend wird die Arbeitsgemeinschaft für das Fernstudium an Hochschulen (AG-F) vorgestellt und aktuelle Themen, über die dort gesprochen wird wie zum Beispiel die Fernstudiendidaktik (auch als mögliches Thema für AG-F Tagung 2016), Marketing, Zulassung beruflich Qualifizierter, Anrechnung von außerhalb der Hochschule erworbenen Kompetenzen, Trennungsrecht oder der ZFU-Zulassungspflicht.

     

    Es folgen Gedanken von Dr. Lehmann zur Kommerzialisierung des Fernstudiums verbunden mit der Frage, wofür Bürger bereit sind, Geld auszugeben. Bildung wird allgemein als personalintensives Produkt gesehen, im Bereich Fernstudium noch am ehesten mit Rationalisierungsmöglichkeiten durch Skalierungseffekte - so werden an der FernUni Hagen grob gesagt 80.000 Studierende von nur 80 Professoren betreut. Allgemein ist es so, dass sich kleine Kohorten von Fernstudierenden nicht rechnen, so dass ein Fernstudium nichts für "Orchideenfächer" ist. Außerdem kann Fernstudium auch nicht alles (zum Beispiel Chemie, Medizin).

     

    Zum Abschluss gibt Dr. Lehmann einen Ausblick, wo das Fernstudium in zehn Jahren stehen könnte und geht dabei auch auf das Thema MOOCs ein.

     

    Direkt bei YouTube finden sich in der Infobox zum Video Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten des Interviews.

     

     

     

     

    Bearbeitet von Markus Jung
    Links korrigiert

    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden




×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung