Springe zum Inhalt
  • Anmelden, um zu folgen  

    Open University: Möglichkeiten für Fern-Labore werden ausgebaut


    Markus Jung

    Die Open University setzt in verschiedenen Bereichen wie Biologie, Umwelt, Gesundheit und auch Chemie und Physik virtuelle Labore ein, die nach vorheriger Registrierung zum Teil auch von Nicht-Studierenden kostenlos genutzt werden können, während andere den Fernstudenten der Open University vorbehalten sind.

    .

    Das OpenScience Laboratory ist unter http://www.opensciencelab.ac.uk/ zu finden.

     

    Jetzt hat die Open University bekannt gegeben, dass der Universität Fördermittel in Höhe von rund 3,8 Millionen Euro vom vom englischen Bildungsrat (HEFCE) bewilligt worden sind, um die Labore für MINT-Fächer (Fachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) auszubauen.

    Bearbeitet von Markus Jung

    Anmelden, um zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

    Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung