Springe zum Inhalt
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Rezension: Ratgeber für angehende Dozenten (auch im Fernstudium)


    Markus Jung

    Das Buch Dozent werden - Ein Ratgeber für Ein- und Umsteiger mit 55 Fragen und Antworten* wurde von Anne Oppermann und Dr. Gereon Franken verfasst, den Leitern der Fernstudienakademie aus Münster.

     

    Es ist wohl kein Wunder, dass sich die Autoren gerade mit diesem Thema beschäftigen, den sie bieten auch einen Fernlehrgang zum Dozent bzw. zur Dozentin in der Erwachsenenbildung an, bei dem es zum Leistungspaket gehört, dass die Teilnehmer auch in der ersten Phase ihres Eintritts in die Tätigkeit als Dozent begleitet werden, so dass die im Ratgeber beantworteten Fragen tatsächlich aus der Praxis kommen, was diesen auch anzumerken ist.

     

    Auf 162 Seiten gibt es kompaktes, leicht verständliches Wissen für die Anwendung im Dozenten-Alltag.  Das Buch ist zweifarbig (schwarz und grün) mit etlichen Checklisten. Auf Grafiken und Bilder wird verzichtet.

     

    Auch als Autor haben sowohl Anne Oppermann als auch Gereon Franken bereits Erfahrung. Gemeinsam haben sie den Ratgeber "Fit für den Fernunterricht" verfasst und Anne Oppermann zusammen mit mir außerdem die "100 Fragen und Antworten zum Fernstudium", die genauso wie das neueste Werk der beiden im Feldhaus Verlag erschienen sind. Und die Fernstudienakademie hat auch einen Fernkurs zum Sachbuchautor im Programm (über dessen Entstehung hier gebloggt wurde), dessen Inhalte hier zur Anwendung kommen konnten.

     

    In der Einleitung wird zunächst die Motivation für das Buch beschrieben: Der Dozentenjob ist "in", viele beginnen nebenberuflich mit der Dozententätigkeit und empfinden den Start oft als aufregend oder sogar beängstigend. Hier möchte das Buch mit seinen 55 Fragen und Antworten helfen, die sich an den zehn zeitlichen Phasen auf dem Weg zum Dozent orientieren (und auch auf die 11. Phase eingehen, das Scheitern, zu der es hoffentlich erst gar nicht kommen wird). Ergänzt wird das Ganze durch Impulsfragen zur Selbstreflektion, Experten-Interviews, einem Erste-Hilfe-Kit für den Notfall  sowie Register und Literaturverzeichnis.  

     

    Los geht es dann bei den Überlegungen zum Beginn der Dozentenkarriere damit, sich zunächst (noch) einmal kritisch selbst zu Hinterfragen, ob man für die Tätigkeit als Dozent geeignet ist. Dazu gibt es eine umfangreiche Checkliste, in der es vor allem um Charaktereigenschaften geht. Weiter geht es dann mit formalen Anforderungen sowie der Auswahl der geeigneten Themen und Unterrichtsformen. Dabei wird auch in einem eigenen Abschnitt speziell auf den Fernunterricht eingegangen. Hier wird unter anderem auf den Schwerpunkt der schriftlichen Kommunikation zumindest in der Betreuung der Teilnehmer hingewiesen. 

     

    Die nächsten beiden Kapitel beschäftigen sich dann mit der Marktanlayse und dem kompletten Bewerbungsablauf bis hin zu Honorarverhandlungen. 

     

    Dann wird es ernst - es geht um den ersten Auftrag, die Vorbereitung der ersten Unterrichtsstunde und was dabei organisatorisch zu beachten ist. 

     

    Weiter geht es mit den Erwartungen, die aus verschiedenen Richtungen an einen heran getragen werden (zum Beispiel von den Anbietern, den Teilnehmern oder auch Kollegen oder Prüfungsinstanzen wie der IHK).

     

    Danach geht es um den Ausbau der Dozententätigkeit - Folgeaufträge und eine mögliche Existenzgründung, die Evaluation der eigenen Arbeit sowie Weiterbildungen für den Weiterbildner. Hier wird auch auf die Möglichkeit eingegangen, dazu einen Fernlehrgang zu nutzen. Ein weiteres Kapitel beschäftigt sich mit dem Thema Recht, Versicherungen und Steuern. Hier geht es dann unter anderem auch um die Frage was getan werden kann, wenn die Zahlung des vereinbarten Honorars ausbleibt. 

     

    Das elfte und hoffentlich nicht benötigte Kapitel beschäftigt sich mit der Angst vor dem Versagen und Überlegungen, die Dozententätigkeit wieder aufzugeben.

     

    Es folgt dann das schon eingangs erwähnte Erste-Hilfe-Kit, das als Notfallkoffer für die Situation gedacht ist, dass innerhalb von sehr kurzer Zeit eine Seminarsitzung auf die Beine zu stellen, um zum Beispiel einen ausgefallenen Kollegen zu vertreten. 

     

    Mich hat das Buch vor allem durch seine Praxisorientierung überzeugt und weil deutlich wird, dass die Autoren wissen, wovon sie schreiben. Auf große (wissenschaftliche) Hintergründe oder pädagogische Anleitungen wird verzichtet, statt dessen geht es um die Fragen, die sich einem angehenden Dozenten beim Start seiner Tätigkeit stellen. Das Buch geht dabei vor allem vom klassischen Setting aus - der Dozent steht vor der Gruppe. Auf Fernunterricht und E-Learning wird ein einem kurzen Abschnitt eingegangen, das Buch beschäftigt sich aber nicht intensiver mit modernen Lernformen wie virtuellen Klassenräumen und Online-Unterricht. Auf "Schnick-Schnack" jeder Art wie Bilder aus dem Dozenten-Alltag oder Illustrationen wird außerdem komplett verzichtet. Durch die Fragen-Antworten-Struktur eignet sich das Buch auch sehr gut dazu, um gezielt immer wieder mal auf einzelne Punkte zurückzugreifen.

     

    Einen optischen Eindruck des Buchs könnt ihr in diesem Video bekommen:

     

    * = Affiliate-Link

    Bearbeitet von Markus Jung

    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Danke, Markus, für Dein wertvolles Feedback und die spannende Rezension!

     

    Du hast Recht: Wir gehen in diesem Buch tatsächlich vom "klassischen" Setting aus: Ein Dozent bzw. eine Dozentin steht (im Präsenzunterricht) vor einer Gruppe bzw er/sie gibt Einzelunterricht.

     

    Dies ist nach wie vor der "typsiche" Fall - und wohl auch der "typische" Berufswunsch von angehenden Dozierenden.

     

    Wer sich noch weiter mit dem Thema "E-Learning" (aus Dozentensicht) beschäftigen will, dem sei z.B. empfolen die Webseite von Hedwig Seipel

     

    Auch ihre Facebook-Seite ist ziemlich spannend....

     

    Viele Grüße

     

    Anne

     

     

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung