Angel

FS Diplom-Kauffrau aber welcher Anbieter ist der Beste?

18 Beiträge in diesem Thema

Ich habe mich auf dieser Seite durchgekämpft, habe die Seiten der Anbieter studiert und bin bei den folgenden Anbietern hängen geblieben:

WINGS – Wismar, Euro-fh, FernUni Hagen und HFH. Ich habe mir sämtliche Anbieter vorgenommen, die für mich entscheidenden Kriterien rausgesucht und in Pro und Kontra eingeteilt (siehe Liste unten). Vielleicht könnt ihr mir helfen die Liste evtl. zu berichtigen bzw. zu vervollständigen um die Entscheidung ein wenig zu erleichtern. Aber so wie es grade aussieht wird das eine seeehr schwierigen Entscheidung werden.

Gut Schlecht Neutral

WINGS – Wismar

Diplom-Kauffrau (FH)

Preis/Monat: 139,17 € (835 €/Semester) zzgl. Präsenzveranstaltungen

Studienzeit: 9 Semester

Präsenzveranstaltungsort: EssenPräsenzveranstaltungen jeweils ein Tag am Wochenende

Häufigkeit der Präsenzveranstaltungen insges.: 18

Credit-System

Euro-fh

Diplom-Kauffrau (FH)

Preis/Monat: 290 € zzgl. Präsenzveranstaltungen und Auslandsaufenthalt

Studienzeit: 8 Semester

Präsenzveranstaltungsort: Köln / Hamburg

Präsenzveranstaltungen jeweils zwei Tage in der Woche

Häufigkeit der Präsenzveranstaltungen insges.: 6-mal (+1-2-mal Ausland)

Credit-System

FernUni Hagen

Diplom-Kauffrau

Preis/Monat: 60 €? zzgl. Präsenzveranstaltungen

Studienzeit: 7/9 Semester (Vollzeit), Teilzeit länger

Präsenzveranstaltungsort: Hagen, Düsseldorf, Dortmund

Präsenzveranstaltungen jeweils x Tage in der Woche / am Wochenende?

Häufigkeit der Präsenzveranstaltungen insges.: ? (aber viele)

Examensprüfung

HFH

Bachelor of Arts (B.A.) / Diplom-Kauffrau nicht mehr möglich?

Preis/Monat: 220 € zzgl. Präsenzveranstaltungen

Studienzeit: 7 Semester (Bachelor)

Präsenzveranstaltungsort: Osnabrück

Präsenzveranstaltungen jeweils x Tage in der Woche / am Wochenende?

Häufigkeit der Präsenzveranstaltungen insges.: ? (aber viele)13-wöchiges Grundpraktikum (7 Wochen vor Aufnahme des Studiums nachweisen)

Credit-System

LG Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Eine Anmerkung zur Studiendauer an der FernUni Hagen:

Für Teilzeit kannst du die Studenzeit verdoppeln und hast dann die Regelstudienzeit - in der es in Hagen aber kaum jemand schafft. Bei den anderen Anbietern hingegen kommt zumindest ein großer Teil mit der Regelstudienzeit zurecht und bei Vollzeit würde sich die Dauer deutlich reduzieren.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michaela

Ich bin im 2.Semester an der HFH (als Wirsching)

Zur HFH:

Das Diplom ist weiterhin möglich. Auch ein Doppelabschluss (Diplom und Bachelor) ist möglich.

Im Grundstudium wirst Du so ca. 6 Seminare haben (keine Anwesenheitspflicht aber besser ist das), die Prüfungen werden auch während dieser Tage geschrieben.

Die Seminare sind meist Freitag Mittag-Abend (15:30 - 20:30 oder so.) und der Samstag (9:00 bis 14/16 Uhr)

Präsenzstandorte gibts ca. ein Dutzend und man kann wechseln (seis aus Beruflichen Gründen, Umzug, oder man liebt einen Dozenten/Professor nicht oder...oder..).

Wenn Du schon einen Beruf gelernt hast (Ausbildung) und/oder mehrere Jahre Berufspraxis besitzt bekommst Du das Grundpraktikum wohl erlassen.

Sehr guter geregelter Ablauf. Termine lange zuvor bekannt. Bislang sehr gute Organisation. Pünkliche Einladung zu Prüfungen usw..

Zu Wismar:

Staatliche Fachhochschule, also keinerlei Probleme mit der Akzeptanz.

Richtiger Campus (war vor 1,5 Jahren mal aus anderen Gründen dort) und eine sehr moderne Bibliothek. Als Fernstudent nützt dir das aber natürlich wenig.

Sonst weis ich da wenig, letztes Jahr (2004) gab es Probleme mit der Versendung der Studienmaterialien (zumindest WiFi) da es scheinbar nur 1,5 Beschäftigte für mehr als 600 Studenten gibt. Soll aber besser geworden sein.

Sehr schöne Stadt! Man kann, glaub ich, aus dem Fern- in das Präsenzstudium wechseln.

Gruß

Jörg

Gut Schlecht Neutral

HFH

Bachelor of Arts (B.A.) / Diplom-Kauffrau nicht mehr möglich?

Preis/Monat: 220 € zzgl. Präsenzveranstaltungen

Studienzeit: 7 Semester (Bachelor)

Präsenzveranstaltungsort: Osnabrück

Präsenzveranstaltungen jeweils x Tage in der Woche / am Wochenende?

Häufigkeit der Präsenzveranstaltungen insges.: ? (aber viele)13-wöchiges Grundpraktikum (7 Wochen vor Aufnahme des Studiums nachweisen)

Credit-System

LG Michaela


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WINGS – Wismar

Diplom-Kauffrau (FH)

Preis/Monat: 139,17 € (835 €/Semester) zzgl. Präsenzveranstaltungen

Präsenzveranstaltungen kosten nicht extra, außer Fahrten natürlich.

Studienzeit: 9 Semester
Mit Einstieg ins Sommersemester als Gasthörer verkürzt sich das Studium um ein Semester.

Präsenzveranstaltungsort: EssenPräsenzveranstaltungen jeweils ein Tag am Wochenende

Häufigkeit der Präsenzveranstaltungen insges.: 18

Jeweils 2 Wochenenden pro Semester. (2 Tage, Sa. So.).

Insgesamt ca. 16 Wochenenden oder 32 Tage.

Sonst weis ich da wenig, letztes Jahr (2004) gab es Probleme mit der Versendung der Studienmaterialien (zumindest WiFi) da es scheinbar nur 1,5 Beschäftigte für mehr als 600 Studenten gibt. Soll aber besser geworden sein.
Mittlerweile sind diese Probleme behoben und auch einige Mitarbeiter dazu gekommen.

Man kann, glaub ich, aus dem Fern- in das Präsenzstudium wechseln.
Ja, es ist eigentlich der gleiche Studiengang nur anders organisiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eine Anmerkung zur Studiendauer an der FernUni Hagen:

Für Teilzeit kannst du die Studenzeit verdoppeln und hast dann die Regelstudienzeit - in der es in Hagen aber kaum jemand schafft. Bei den anderen Anbietern hingegen kommt zumindest ein großer Teil mit der Regelstudienzeit zurecht und bei Vollzeit würde sich die Dauer deutlich reduzieren.

Viele Grüße

Markus

Hallo Markus,

vielen dank für die Antwort. Da ich bereits 30 bin scheidet Hagen dann für mich aus.

LG Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jörg,

erstmal viele Dank, für deine Nachricht. Nachfolgend habe ich doch noch einige Fragen:

Ich bin im 2.Semester an der HFH (als Wirsching)

Hattest du dich gleich für die HFH entschieden oder was waren deine Auswahlkriterien? So wie es aussieht bist du sehr zufrieden mit der Fernuni?.

Zur HFH:

Das Diplom ist weiterhin möglich. Auch ein Doppelabschluss (Diplom und Bachelor) ist möglich. Im Grundstudium wirst Du so ca. 6 Seminare haben (keine Anwesenheitspflicht aber besser ist das), die Prüfungen werden auch während dieser Tage geschrieben.

Wieviele Prüfungen werden geschrieben? Die HFH hat auch das Credit System oder? Verstehe ich das richtig, dass ein Thema behandelt wird im Anschluss die Prüfung geschrieben wird und damit das Fach abgeschlossen ist? Du hast geschrieben, dass es keine Anwesenheitspflicht gibt, aber wird dann nicht jedesmal eine Prüfung geschrieben?

Die Seminare sind meist Freitag Mittag-Abend (15:30 - 20:30 oder so.) und der Samstag (9:00 bis 14/16 Uhr)

Muss man dann an beiden Tagen kommen oder heißt das man kann entweder Freitag oder Samstag kommen?

Wenn Du schon einen Beruf gelernt hast (Ausbildung) und/oder mehrere Jahre Berufspraxis besitzt bekommst Du das Grundpraktikum wohl erlassen.

Das hört sich gut an, ich denke mal dann sollte das bei mir kein Problem sein.

Zu Wismar:

Staatliche Fachhochschule, also keinerlei Probleme mit der Akzeptanz.

Richtiger Campus (war vor 1,5 Jahren mal aus anderen Gründen dort) und eine sehr moderne Bibliothek. Als Fernstudent nützt dir das aber natürlich wenig.

Für mich kommt nur ein Fernstudium in Frage. (der nächste Ort - aber immer noch arg weit - wäre Essen. Wismar ist unschlagbar im Preis! Wie kommt es, dass die so günstig sind?

Nochmal vielen Dank!

Liebe Grüße Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michaela

Hallo Jörg,

erstmal viele Dank, für deine Nachricht. Nachfolgend habe ich doch noch einige Fragen:

Gern geschehen

Ich bin im 2.Semester an der HFH (als Wirsching)

Hattest du dich gleich für die HFH entschieden oder was waren deine Auswahlkriterien? So wie es aussieht bist du sehr zufrieden mit der Fernuni?.

Wenn man Wirtschaftsingenieurwesen fernstudieren har man fast keine Auswahl. Die HFH fand und finde ich am besten (für Wirsching)

Für deinen Betriebswirt gibt es sichern mehr als ein dutzend Möglichkeiten.

Und ja, ich bin recht zufrieden. Die Organisation ist gut und man weiß immer ziemlich ganau was als nächstes zu tun/lernen ist. Zumindest solange man im "Rahmenplan" der HFH bleibt. Die Unterlagen sind meistens sehr gut, die Dozenten auch und im Studienzentrum Stuttgart herrscht auch eine ganz gute Atmosphäre.

Die Prüfungen liefen bislang gesittet ab, wenn auch der Schwierigkeitsgrad höher ist als erwartet.

Zur HFH:

Das Diplom ist weiterhin möglich. Auch ein Doppelabschluss (Diplom und Bachelor) ist möglich. Im Grundstudium wirst Du so ca. 6 Seminare haben (keine Anwesenheitspflicht aber besser ist das), die Prüfungen werden auch während dieser Tage geschrieben.

Wieviele Prüfungen werden geschrieben? Die HFH hat auch das Credit System oder? Verstehe ich das richtig, dass ein Thema behandelt wird im Anschluss die Prüfung geschrieben wird und damit das Fach abgeschlossen ist? Du hast geschrieben, dass es keine Anwesenheitspflicht gibt, aber wird dann nicht jedesmal eine Prüfung geschrieben?

Die Prüfungen werden Samstag-Morgens geschrieben. Überall in Deutschland zugleich. Diese werden zentral erstellt (nicht vom Professor!).

Das Freitags zuvor das jeweilige Fach auch unterrichtet wird ist angestrebt, muß aber nicht sein.

Insgesammt muß ich 32 Prüfungen/Klausuren/Studienleistungen/Labore ablegen. Wieviele es bei dir sind weiß ich nicht. Eher weniger.

Die Bachelor Studiengänge sind natürlich modularisiert und haben Credits, sonst würden die ja auch gernicht akkreditiert.

Die Seminare sind meist Freitag Mittag-Abend (15:30 - 20:30 oder so.) und der Samstag (9:00 bis 14/16 Uhr)

Muss man dann an beiden Tagen kommen oder heißt das man kann entweder Freitag oder Samstag kommen?

Müssen tuts du garnicht. Nur bei den Prüfungen natürlich.

Wenn Du nur Samstags kannst dann kommst Du halt am Samstag, hast Du keine Lust kommst Du eben garnicht (was aber dann meistens auch schon der Anfang vom Ende ist)

Wenn Du schon einen Beruf gelernt hast (Ausbildung) und/oder mehrere Jahre Berufspraxis besitzt bekommst Du das Grundpraktikum wohl erlassen.

Das hört sich gut an, ich denke mal dann sollte das bei mir kein Problem sein.

Du bist Kauffrau, Du mußt wohl nicht nur kein Praktikum machen, sondern kriegst sicher noch einige Prüfungen erlassen (gezielt fragen! habe ich Simpel verpaßt)

Zu Wismar:

Staatliche Fachhochschule, also keinerlei Probleme mit der Akzeptanz.

Richtiger Campus (war vor 1,5 Jahren mal aus anderen Gründen dort) und eine sehr moderne Bibliothek. Als Fernstudent nützt dir das aber natürlich wenig.

Für mich kommt nur ein Fernstudium in Frage. (der nächste Ort - aber immer noch arg weit - wäre Essen. Wismar ist unschlagbar im Preis! Wie kommt es, dass die so günstig sind?

Die sind staatlich, nicht privat.

Die Fernstudenten sind dort nur eine "Nebenerwerbstätigkeit".

Inwieweit die Studienmaterialien an die Bedürfnisse einer Fernstudentin angepaßt sind wäre die Frage.

Wenn alles paßt wäre Wismar sicher nicht die schlechteste Wahl.

Kommen dort nicht auch noch Studiengebühren? Würde ich gezielt anfragen.

Nochmal vielen Dank!

Liebe Grüße Michaela

Gruß

Jörg


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, die Qoute falsch gesetzt.

Michaela, findest Du meine Antworten in dem Durcheinander oder soll ich diese nochmal separat posten?


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michaela,

was die HFH betrifft, kann ich Jörg nur beipflichten, alledings eine Berichtigung habe ich. Der Freitagsunterricht hat bei mir bis jetzt (3. Semester) nichts mit der am nächsten Tag geschriebenen Prüfung zu tun gehabt. Es ist so, dass die letzte Vorlesung zum Fach ca. 2-3 Wochen vor der Prüfung durchgeführt wird, so dass man sich in Ruhe vorbereiten kann.

Ich habe mal die Präsenzveranstaltungen aus Hannover rausgesucht:

Fr. 03.02.06 Buchführung, Mathe

Sa. 04.02.06 Engl.

Fr. 17.02.06 BWL, Mathe

Sa. 18.02.06 Engl.

Sa. 11.03.06 Englisch-Studienleistung (nur bestanden/nicht bestanden), danach Unterricht: Mathe, Buchführung

Fr. 07.04.06 BWL, Mathe

Sa. 08.04.06 BWL, Buchführung

Sa. 29.04.06 Buchführung-Studienleistung, danach Unterricht: BWL, Mathe

Sa. 20.05.06 BWL-Prüfungsleistung (mit Noten), danach Unterricht: Mathe

Sa. 24.06.06 Mathe-Studienleistung.

Ich hoffe, dass dir die Infos weiterhelfen.

Viel Glück bei der Entscheidung

Liebe Grüße

Natalie


Natalie Schnack

Dipl. Wirtschafts-Ing. (FH)

Business-Coaching mit Profil

www.natalieschnack.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jörg,

nein, ich finde mich schon zurecht *g

Du hast mir sehr geholfen, nochmal vielen Dank!. Die HFH ist zwar immer noch nicht günstig, aber auch nicht die teuerste Schule. Ein riesen großes "Plus" ist der Standort Osnabrück. Zwar sind das immer noch 70 km aber immerhin.

LG Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden