Markus Jung

Bundesbildungsministerin erteilt KfW-Bankengruppe Auftrag für Studentenkredite

8 Beiträge in diesem Thema

Bundesbildungsministerin Annette Schavan hat der Kreditanstalt für

Wiederaufbau (KfW) den Auftrag erteilt, allgemeine Studienkredite

anzubieten. "Die Bundesregierung begrüßt, dass mit diesem Angebot ein

wichtiger Schritt zur Erschließung eines funktionierenden Marktes der

Bildungsfinanzierung gemacht wird", erklärte Schavan am Donnerstag in

Berlin. Die Gewährleistung einer verlässlichen, tragfähigen und im

Blick auf die Rückzahlungsbelastung in jedem Einzelfall tragbaren

individuellen Finanzierungsmöglichkeit im Bildungssektor sei eine

gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Diese falle als Maßnahme der

Bildungsförderung in den gesetzlichen Aufgabenbereich der KfW, so die

Bundesbildungsministerin.

Die KfW wird sämtliche Risiken aus dem Kreditangebot selbst tragen.

Für den Bundeshaushalt werden sich daraus keine Belastungen ergeben.

Das Kreditangebot wird für mindestens sechs Studienjahrgänge

garantiert, um den Studierenden eine verlässliche Finanzplanung zu

bieten.

Quelle: Presse-Mitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Zu diesem Angebot hat sich das Deutsche Studentenwerk (DSW) in einer Presse-Mitteilung geäußert:

Optionale Studienkredite sind positiv, können aber BAföG nicht

ersetzen

"Wir begrüßen, dass nun Studienkredite durch die

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergeben werden können", sagte

Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens, Präsident des Deutschen Studentenwerks

(DSW), anlässlich des Auftrags der Bundesbildungsministerin an die

KfW. Studienkredite können in bestimmten Studienphasen oder für

Finanzierungsspitzen zur Sicherung des Lebensunterhalts sinnvoll sein.

Sie können das staatliche Studienfinanzierungssystem BAföG jedoch

keinesfalls ersetzen. Gerade das 2001 reformierte BAföG war in den

letzten Jahren Garant dafür, dass Studienberechtigte aus

einkommensschwachen Elternhäusern sich für ein Studium entschieden.

Aus sozialstaatlicher Verpflichtung dient es der Schaffung von

Chancengleichheit und der Mobilisierung von Begabungsreserven. "Dies

war bei Einführung des BAföG 1971 parteiübergreifender Konsens - und

gilt noch immer", betonte der DSW-Präsident.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In einer Pressemitteilung gibt die KfW Details des Studentenkredites bekannt:

KfW-Studienkredit für Studierende startet zum 1. April 2006 mit einem Zinssatz von 5,1 % nominal p. a.

Die KfW Förderbank startet zum

Sommersemester 2006 ein neues Kreditprogramm für Studierende. Ab dem

1. April 2006 können Studierende im Erststudium zur Finanzierung

ihrer Lebenshaltungskosten zwischen 100 und 650 EUR monatlich

beantragen. In der Regel werden bis zu zehn Fachsemester finanziert.

Die KfW Förderbank bietet den Studienkredit jedem Studenten zum

selben Zinssatz an, unabhängig von Studienfach- oder -ort, den Noten,

dem eigenen Einkommen oder dem Einkommen der Eltern. Sicherheiten

müssen nicht gestellt werden.

Der Zinssatz des KfW-Studienkredits ist variabel; er wird

halbjährlich neu festgelegt. Bereits heute sichert die KfW für den

Start des Programms einen Zinssatz von maximal 5,1 Prozent p. a.

nominal zu. Die nächste Zinsanpassung erfolgt zum 1.10.2006. Bei

Vertragsschluss garantiert die KfW dem Studierenden zudem eine

Zinsobergrenze für einen Zeitraum von 15 Jahren. Die Rückzahlung

erfolgt nach dem Eintritt ins Berufsleben in monatlichen Raten. Sie

kann auf bis zu 25 Jahre gestreckt werden.

Anträge auf KfW-Studienkredite werden im Online Kreditportal

gestellt. Sie können ab April über Kreditinstitute und

Studentenwerke, die als Vertriebspartner den KfW-Studienkredit

vermitteln, bei der KfW eingereicht werden. Die Partner vor Ort

bieten nicht nur die Möglichkeit einer persönlichen Beratung, sondern

führen auch die rechtlich notwendige Legitimationsprüfung durch.

Ab sofort können sich Studierende im Internet bei der KfW

Förderbank unter www.kfw-foerderbank.de umfassend über den

Studienkredit informieren.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interview mit Alexander Mohanty, Pressereferent der KfW Bankengruppe, bei Bildung PLUS mit der Überschrift "Studienkredite für alle: Banken sehen in der Studienfinanzierung einen großen Markt, Studierende ein notwendiges Übel":

http://bildungplus.forumbildung.de/templates/imfokus_inhalt.php?artid=501


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ab sofort können Studierende in Deutschland ihre

Lebenshaltungskosten mit dem KfW-Studienkredit finanzieren. Das neue

Programm der KfW Förderbank kann ab heute (3. April 2006) über

Kreditinstitute und Studentenwerke beantragt werden. Der

KfW-Studienkredit richtet sich an alle Studierenden, die an einer

staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule mit Sitz in

Deutschland studieren. Unabhängig vom Studienfach, dem eigenen

Einkommen oder dem Einkommen der Eltern können Studierende monatliche

Beträge zwischen 100 und 650 EUR beantragen. Der Betrag kann jeweils

zu Beginn eines Semesters von den Studierenden nach persönlichen

Bedürfnissen gewählt werden.

Antragsweg: Studierende finden im Internet unter

www.kfw-foerderbank.de ausführliche Informationen zum

KfW-Studienkredit sowie den Link zum Online-Kreditportal, wo der

Kreditantrag ausgefüllt wird. Mit dem ausgedruckten Kreditantrag und

zusätzlichen Dokumenten (Personalausweis, Studienbescheinigung,

Kontoverbindungsnachweis und ggf. Leistungsnachweis) können

Studierende danach über Kreditinstitute und Studentenwerke, die als

Vertriebspartner an dem Programm mitwirken, den Studienkredit

beantragen. Eine Liste dieser Vertriebspartner ist ebenfalls im

Internet erhältlich; sie wird von der KfW täglich erweitert. Die

Auszahlung der ersten monatlichen Rate erfolgt Anfang Mai 2006.

Studierende können in der Regel bis zum zehnten Fachsemester von

der KfW gefördert werden. Maximal vier zusätzliche Semester können

auf begründeten Antrag finanziert werden. Der Zinssatz des

Studienkredits ist variabel und beträgt zum Programmstart 5,1 % nom.

pro Jahr. Bei Vertragsschluss garantiert die KfW dem Studierenden

zudem eine Zinsobergrenze für einen Zeitraum von 15 Jahren. Die

Rückzahlung beginnt nach dem Eintritt ins Berufsleben - i. d. R. 18

Monate nach der letzten Auszahlung - und kann auf maximal 25 Jahre

gestreckt werden.

Quelle: Presse-Mitteilung der KfW


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

jetzt habe ich aber mal eine Frage zu dem Studentenkredit der KfW.

Ich war also gerade auf deren Homepage und dort steht in den Bestimmungen bzw. den FAQ's, dass Teilzeitstudiengänge nicht gefördert werden. Jedoch gleich im nächsten Absatz steht folgendes:

"...Wird ein Fernstudium gefördert?

Ja, sofern der Studiengang nicht als „typischerweise berufsbegleitend“ klassifiziert ist. Auch

Fernstudien, die bereits bei Antragstellung als Teilzeitstudium konzipiert sind, scheiden aus der

Förderung aus..."

Wie würde dann ein Fernstudium an der FH Wismar im Fachbereich Wirtschaftsinformatik beurteilt werden bzw. was versteht man dann unter „typischerweise berufsbegleitend“ oder Teilzeitstudium???

Vielen Dank schon vorab für Eure Hilfe.

Gruß

Oli


LG

Oli

---------------------------------------------------

1. Semester WS 06/07

grundständiger Studiengang Diplom-Wirtschaftsinformatik an der HS Wismer / WINGS

voraussichtliches Studienzentrum: Heidelberg

"Quantenmechanisch ist alles eine Frage der Statistik. Auch wenn der Mensch zigmillionenmal derjenige war, der den Rechner ausgeschaltet hat, kann es doch beim zigmillionenersten Fall einmal der Rechner sein, der den Menschen ausschaltet."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Oli,

diese konkrete Frage kann vermutlich nur die KfW selbst beantworten.

Wenn du eine Info erhältst wäre es schön, wenn du diese hier veröffentlichen würdest.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also die KfW vergibt keine Kredite für Teilzeitstudiengänge. Somit auch nicht für Fernstudiengänge.

Die E-Mail der KfW diesbzgl. werde ich in den nächsten Tagen hier veröffentlichen.

Gruß

Oli


LG

Oli

---------------------------------------------------

1. Semester WS 06/07

grundständiger Studiengang Diplom-Wirtschaftsinformatik an der HS Wismer / WINGS

voraussichtliches Studienzentrum: Heidelberg

"Quantenmechanisch ist alles eine Frage der Statistik. Auch wenn der Mensch zigmillionenmal derjenige war, der den Rechner ausgeschaltet hat, kann es doch beim zigmillionenersten Fall einmal der Rechner sein, der den Menschen ausschaltet."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden