Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
DMX

wirtschaftskenntnisse erlangen : fernstudium oder lehrgang?

6 Beiträge in diesem Thema

hallo ,

ich brauche einen rat von euch. ich bin 20 jahre und habe meine ausbildung im elektrotechnik bereich abgebrochen da mir diese richtung nicht mehr zugesagt hat. daraufhin habe ich mich im einzelhandel beworben um im kaufmännischen bereich fuss zu fassen (meine heimliche leidenschaft), nur für diese tätigkeit bin ich wohl zu überqualifiziert da meistens hauptschüler vorgezogen werden.

da die ausbildungssituation in deutschland nicht gerade prächtig ist und die chance immer kleiner wird was ordentliches zufinden in meinen alter überlege ich nun mich durch ein fernstudium weiterzubilden. ich könnte zwar noch 2 jahre auf eine handelschule gehen um den abschluss der höheren handelsschule zu erreichen nur würde der mich nicht weiterbringen. ich wäre bei abschluss ca 23 jahre und die chance eine ausbildung zu bekommen würde ich gegen null einschätzen.

mein momentaner plan sieht so aus , dass ich versuche mich selbständig zu machen ( planung etc ist schon abgeschlossen) nur fehlen mir halt die grundlagen um lange in der wirstschaft zu bestehen. diese wollte ich mir jetzt nebenbei aneignen. die frage ist nur wie? am liebsten würde ich ein fernstudium in richtung wirtschaft/bwl machen oder kommen für mich auch irgendwelche kaufmännische lehrgänge in frage? es wäre schön wenn ich am ende dann was in der hand hätte wie "staatlich geprüfter kaufmann " oder so.

bei ils gibt es zb ein lehrgang namens "bwl interaktiv" würde der schon reichen? wenn ja wie teuer würde sowas werden?

zu meinen abschluss: habe mittlere reife mit einen durchschnitt von 2,7 .

ich danke euch für eure tipps.

dmx

ps:sorry für die schreibweise aber es ist schön sehr sehr sehr spät *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo DMX,

zunächst würde mich interessieren, warum du ein Fernstudium machen möchtest und nicht an eine Präsenz-Uni/FH. Oder willst du dich schon während des Studiums/Lehrgangs selbstständig machen?

Was für dich in Frage kommt, hängt von einigen Faktoren ab.

Zunächst einmal: Willst du dir wirklich nur für dich bzw. dein Gewerbe einige betriebswirtschaftliche Kurse aneignen? Dann kann auch ein Fernunterrichts-Kurs ohne externen Abschluss (IHK/staatlich geprfüft) das Richtige für dich sein. Speziell zum Start in die Selbstständigkeit gibt es mittlerweile viele Kurse, aber auch Seminare (läuft meist unter dem Titel Gründerseminar), die quasi einen Crashkurs darstellen. Auch Unis/FHs bieten das teilweise an.

Ansonsten ist auch die Frage, wie lange des Ganze gehen soll. Für einen akademsichen Abschluss sind mindestens sechs Semester (Bachelor) einzuplanen. Kurse mit IHK-Abschluss oder staatliche geprüfte (z.B.) Betriebswirte gehen schneller.

Der Kurs BWL interaktiv kostet 1.392 EUR und ist ein institusinterner Kurs ohne externen Abschluss.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

morgen,

danke erstmal für die info mit den bwl interaktiv kurs. knapp 1400 lohnen sich da wohl nicht wenn ich danach noch nichtmal was in der hand hab.

zu deiner frage, das projekt soll paralell zum studium verlaufen da ich zb keine 3 jahre warten will. irgendwie muss ich die sache ja auch finanzieren und ob ich jetzt nebenbei jobe oder ich die zeit nutze um das unternehmen einzuarbeiten ist im grunde egal. aber letzteres ziehe ich vor da ich so direkt die theorie in der praxis umwandeln kann.

die dauer ist mir eigentlich egal, es muss aber halt am ende ein titel bei rausspringen damit ich später falls das projekt schief geht in der berufswelt noch eine chance habe.

zum finaziellen aspekt: welche variante ist billiger ? fernstudium oder kurse bei der ihk? Bachelor wäre schon interessant aber staatlich geprüfter betriebswirt würde mir auch schon reichen.welcher anbieter ist dafür am besten geeignet ? bei der fernuni hagen hab ich leider kein angebot gefunden das mir den bachelor ermöglicht. komme nämlich aus nrw und diese uni wäre perfekt.

mfg

dmx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo DMX,

das Angebot der FernUni Hagen im Breich der Wirtschaftswissenschaften findest du hier:

http://www.fernuni-hagen.de/VERWALTUNG/dez21/studienangebote/wiwi/

Bachelor ist da allerdings nicht mit dabei.

Bei der FernUni Hagen solltest du dir außerdem bewusst sein, dass es sich um eine Uni und nicht um eine FH handelt - der Stoff ist eher theoretisch, die Studium-Dauer recht hoch.

Den Bachelor bieten unter anderem AKAD und Euro-FH an, die sehr praxis-orientiert sind. Sind allerdings beides Privat-Schulen mit entsprechend hohen Kosten.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

ich hab mich jetzt mal ein wenig durch die ganzen angebote gewühlt. sehe ich das richtig das ich ohne abgeschlossene berufsausbildung und mit normaler mittlere reife keine chance habe ein fernstudium oder einen kurs zubelegen?

gerade weil der ausbildungsmarkt so schlecht ist versuche ich meinen horizont zu erweitern werde aber nicht gelassen weil mir die ausbildung fehlt :(

ein umweg gibt es ......ich müsste 2 jahre auf eine höhere handelschule wo mir aber nur ein teil der grundlagen beigebracht wird weil dort noch zb relegion , sport und kunst unterrichtet wird . was haben diese 3 fächer bitte mit wirtschaft zu tun? pisa lässt grüssen.

mfg

dmx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Die HöHa agiert auch allgemeinbildend - drum sind auch Fächer wie Religion, Sport, Kunst Pflicht. Schlecht ist, meines Wissens, der Einstieg ins Kaufmännische der Weg über eine Höhere Handelsschule nicht! Eben weil neben allen Standard-Fächern, auch die wirtschaftlichen Fächer unterrichtet werden - Abschluss wäre dann doch auch die Fachhochschulreife, welche dir weitere Möglichkeiten - insbesondere in Bezug auf ein akademisches Studium - eröffnen würde.

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0