Starcom

WHL - BWL mit Uni-Diplom

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

ich habe gerade von der AKAD die Unterlagen erhalten und gesehen, dass man auch ein 'richtiges' Uni-Diplom an der WHL erhalten kann. Und das in nur zwei JAhren!!!! Es ist so, dass man noch einen ein jährigen Kompaktkurs in BWL machen muss, wenn man noch kein betriebswirtschaftliches Erststudium hat. Aber auch das wäre ja noch viel, viel schneller als die Kollegen Hagen usw. Dort bräuchte man ja mind. 7 JAhre!!! Häh???

Ich war eigentlich kurz davor mich bei der Euro-FH anzumelden, aber wenn das wirklich stimmt, dann überlege ich mir das nochmal. Hat jemand mit der WHL schon erste Erfahrungen die er gerne teilen möchte?

Gruss an die Runde!

PS: Auch wenn ihr keine ERfahrungen mit der WHL/AKAD habt könnt ihr gerne euren Senf dazu geben!!!!!

Starcom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich kenne zwar die WHL nicht aus eigener Anschauung, habe mir aber den Studiengang mal angeschaut. Insgesamt dauert es ja 3,5 Jahre laut AKAD, da das Hauptstudium wohl 2,5 jahre sein sollen. Selbst wenn man die ungleich effizientere Lernmethode des Fernstudiums einkalkuliert, muss das doch gegenüber dem Präsenz-Vollzeitstudium mit 4,5 Jahren gekürzt sein. Dass es kürzer ist als der FH-Studiengang mit 4 Jahren im gleichen Haus, ist eine Skurrilität, die mir bis jetzt noch entgangen war. Ich bin mir unsicher, wie die Reputation des Studienganges aussieht, aber man muss wohl mit kritischen Nachfragen rechnen. Und guten Gewissens sagen, es ist einem Vollzeitstudium gleichwertig, kann man eigentlich auch nicht. Aber man kann sich Diplom-Kaufmann nennen. Insofern kann man ja eigentlich nicht schlechter dastehen als mit dem FH-Abschluss.

Eine genauere Aussage kann ich leider auch nicht machen, bin mir unklar, was man davon zu halten hat.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Es wird nicht immer so schnell geantwortet.

Also, ich habe bei der Sache auch kein gutes Gefühl und ich glaube das es sich eher um ein Aufbaustudium handelt. Ich werde mal an die WHL eine Mail schreiben und warten was die dazu zusagen haben. Werde es dann posten.

Hier nochmal die Rechnung (laut AKAD):

Unistudiengang BWL, Dauer: 2,5 Jahre

dazu kommt dann noch das Kompaktstudium BWL bei der WHL, Dauer: 1 Jahr.

Das macht zusammen 3,5 Jahre bis zum Uni-Diplom. Also, wenn sie sich bei den Angaben nicht total getäuscht haben sind das recht schnelle Zeiten.

Wie gesagt, ich werde noch ein bischen weiterforschen.

Wo studierst Du denn? Oder suchst Du auch nocht?

Gruß,

Starcom

bearbeitet von Markus Jung
Ungültige Links entfernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe Informatik in Hagen gemacht. Ein Erfahrungsbericht findet sich im entsprechenden Forum. Denke gerade über das nächste Studium nach :-)

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ist es nicht so, dass das Studium zum Diplom-Kaufmann ein Aufbaustudiengang ist?

Ohne die WHL zu kennen, habe ich gleich die Zulassungsvoraussetzungen gefunden:

---

Zulassungsvoraussetzungen

Bei Studienbeginn müssen Sie über einen der folgenden akademischen Abschlüsse verfügen:

* einen betriebswirtschaftlichen Abschluss an einer Fachhochschule - z.B. Diplom-Betriebswirt/in (FH), Diplom-Wirtschaftsingenieur/in (FH), Diplom-Wirtschaftsinformatiker/in (FH) - oder einen der Fachhochschule gleichgestellten Abschluss, wie z.B. von einer Berufsakademie mit staatlich anerkannten Studiengängen (gilt für Diplom-Betriebswirt (BA) in Baden-Württemberg, Berlin, Sachsen und Thüringen).

* ein universitäres wirtschaftswissenschaftliches Vordiplom.

* einen nichtwirtschaftswissenschaftlichen Hochschulabschluss (FH, BA, PH, TH, Universität) in Verbindung mit dem Kompaktstudium BWL (WHL)

---

Bitte posten, wenn ich mich irre!

Vom Erfahrungsaustausch mit anderen Studenten weiß ich, dass beispielsweise im Master-Studiengang bei der AKAD einiges an Wissen vorausgesetzt wird, welches man sich als Bachelor / FH Student im Grundstudium mit den Studienbriefen erarbeiten muss.

Ich denke, dass wird beim Diplom-Kaufmann nicht anders sein.

von Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, Du irrst natürlich nicht. Aber: Voraussetzung "abgeschlossenes Studium und Kompaktkurs BWL" - der Kompaktkurs dauert ein Jahr, das abgeschlossene Studium hat keine BWL-Vorkenntnisse (weswegen Präsenzunis keine Erleichterung im BWL-Studium für z. B. Absolventen der Kunstgeschichte oder Physik geben). Also kommt das mit der Gesamtdauer 3,5 Jahre Teilzeit schon hin - das Studium eines beliebigen Faches vorher ist in diesem Zusammenhang wenig relevant.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das Studium eines beliebigen Faches vorher ist in diesem Zusammenhang wenig relevant.

Fachlich: ja

Methodisch: nein

Wer schon ein Studium abgeschlossen hat, der ...

- benötigt keine Selbstmanagement-, Präsentations- und Rhetorikseminare mehr

- hat gelernt, autodidaktisch zu lernen

- weiß, wie eine Diplomarbeit zu erstellen ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso WHL? Dachte die heißt AKAD?


HFH - 7. Semester BWL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wieso WHL?

WHL ist die Wissenschaftliche Hochschule Lahr - quasi die Uni der AKAD.

Um dieses Uni-Angebote stärker von den FH-Angeboten abzugrenzen, versucht die AKAD die WHL als eigene Marke zu etablieren - mit eigener Homepage (http://www.whl-lahr.de/whl), Logo etc.

Scheinbar sorgt es in er Praxis aber eher für Verwirrung - auch bei mir hat es eine Weile gedauert, bis ich Klarheit hatte.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden