Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
daniel

Studienzeitverkürzung und Präsensphasen.

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe mich über die Fernuni Darmstadt informiert und gelesen, dass man die Studienzeit bei Vorkenntnissen verkürzen kann.

Ich bin Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, weiß jemand ob und wie das angerechnet werden kann?

Ändern sich die Kosten wenn man die Studienzeit verkürzt?

Was ist das Minimun an Präsensphasen? Sind Präsensphasen gleichbedeutend mit Prüfungen vor Ort? Sind die Prüfungen schriftlich oder teilweise auch mündlich?

Ich glaub das sind erstmal genug Fragen.

Wenn mir jemand Auskunft geben kann, wäre ich dankbar.

Gruß Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Daniel,

ich habe mich über die Fernuni Darmstadt informiert und gelesen, dass man die Studienzeit bei Vorkenntnissen verkürzen kann.

Mach dir nicht deswegen zu viele Hoffnungen, es muss ein ganzes Jahr bzw. Semester angerechnet werden um Studienzeiten zu verkürzen (bzw. weniger zu bezahlen). Die PFFH ist hier gar nicht so hilfreich, es wird alles sehr penibel verglichen.

Ich bin Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, weiß jemand ob und wie das angerechnet werden kann?

Angerechnet werden nur gleichwertige Hochschul-Klausuren bzw. FH-Klausuren.

Ändern sich die Kosten wenn man die Studienzeit verkürzt?

Wenn man schneller studiert ändert sich bei den Kosten nichts (Leistungssemester). Nur wenn ein Jahr, oder ein Semester zur Gänze angerechnet wird (eher unwahrscheinlich).

Was ist das Minimun an Präsensphasen? Sind Präsensphasen gleichbedeutend mit Prüfungen vor Ort? Sind die Prüfungen schriftlich oder teilweise auch mündlich?

Ja, Präsenzphasen sind die Klausuren (ca. 20). Repetitorien sind freiwillig.

Prüfungen sind, mit wenigen Ausnahmen, schriftlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Genti,

Deine Aussage zu den reduzierten Kosten irritiert mich ein wenig. Damals (05/2001). als ich angefangen habe zu studieren, konnte ich beliebig viele Fächer mit vergleichbaren Vorleistungen angerechnet bekommen. Dabei wurden allerdings nur bis max. 4 Fächer jeweils eine Monatsrate der Kosten erlassen. Ich bezahle also nur 44 anstatt 48 Raten.

Hat sich das inzwischen geändert?

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marco,

Uns wurde gesagt (06/2003), dass man weniger bezahlt wenn man ein ganzes Semester nicht studieren braucht. Dann wären diese Semesterkosten auch nicht zu bezahlen. Mir wurden zwei Klausuren und zwei B-Aufgaben angerechnet, aber für weniger bezahlen habe ich bis jetzt nichts gehört.

Dabei wurden allerdings nur bis max. 4 Fächer jeweils eine Monatsrate der Kosten erlassen. Ich bezahle also nur 44 anstatt 48 Raten.

Das ist aber nicht recht viel. Vier Fächer sind fast ein Viertel des Studiums!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0