Lois

Mein erster Eindruck zum Thema Mathe

26 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

vielleicht hilft es ja jemandem bei der Entscheidungsfindung:

Ich habe letzte Woche meine erste Lieferung bekommen, und seitdem fleißig Mathe gebüffelt. Ich war in Mathe nie eine Leuchte(im Gegenteil), und trotzdem muss ich sagen: Es macht richtig Spaß. Kann sich aber sicher auch noch ändern wenn die „fortgeschrittenen“ Hefte drankommen. :)

Was ich damit allen Mathe-nicht-kapierern, Vor-Mathe-Angsthabern etc. sagen will: Überlegt euch doch mal, warum ihr Mathe "nie kapiert" oder "gehasst" habt. Vielleicht ist es ja bei manchen so wie es bei mir in der Schule war: Keinen Praxisbezug gesehen, nicht dafür interessiert, Anschluss verpasst, Selbstvertrauen verloren, 4 im Mathe-Abi gehabt.

Heute ist meine Motivation allerdings eine ganz andere wie damals in der Schule. Ich denke, das gilt für viele Menschen: Wer schon mal gearbeitet hat der geht ganz anders an so was ran. Also: Kopf hoch und bitte etwas mehr Selbstvertrauen! Ihr befindet euch in einer komplett anderen Situation, die nichts mit der Art und Weise zu tun hat, wie ihr früher an Mathe rangegangen seid!

Wenn ihr trotz aller Anstrengungen feststellt, dass ihr Mathe nicht gebacken bekommt, dann könnt ihr immer noch aufgeben. Aber ich bin der Meinung, dass der Teil der Menschheit, die wirklich ein Problem mit Mathe hat, viel geringer ist als der Teil, der in Mathe in der Schule schlecht war: Ist wie der Unterschied zwischen „dumm“ und „ungebildet“.

Ganz im Ernst: Man kann Mathe lernen wie jedes andere Fach auch. Aber eben nur wenn man sich dafür interessiert. Ich will nicht sagen dass es einfach ist. Es wird sicher auch Momente geben, wo man das Buch am liebsten verbrennen würde. Jeder muss mal durchs Tal der Tränen, und das habe ich sicher auch noch vor mir. Aber gebt euch selber eine Chance, setzt euch ernsthaft damit auseinander und ihr werdet siegen! :)

Soweit mein erster Eindruck. Ich hoffe das war nicht zu konfus...


Es gibt 10 Arten von Menschen: Diejenigen, die den Binärcode verstehen, und diejenigen die ihn nicht verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Lois,

vielen Dank für deine erste Einschätzung.

Ich denke auch, dass Mathe am besten mit Interesse und viel Fleiß zu schaffen ist. Und mittlerweile stammt sicher auch ein großer Teil der Hefte von Prof. Rießinger - oder irre ich mich da? - Und ich habe nie so unterhaltsam Mathe gelernt wie bei ihm. Sowohl was die Hefte, als auch was seinen Unterricht angeht.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Markus: Stimmt, die Mathehefte sind von Prof. Riesinger. Bei dem merkt man: Der lebt Mathe

Wirklich super erklärt das ganze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...na da bin ich ja mal gespannt - heute ging mein Antrag für Mechatronik raus :) Ich hab zwar ein abgeschlossenes Uni-BWL Studium, aber Mathe ist doch eine ganze Weile her!

Wie siehts denn eigentlich mit den anderen Fächern aus? Physik hatte man ja auch schon mal in der Schule, aber was ist mit dem ganzen Programmier-Kram? Davor hab ich persönlich ja den größeren Horror! Geht das (bei Mechatronik) richtig in die Details, oder gerade mal soweit, dass man das Prinzip verstanden hat?

Freu mich auf Erfahrungsberichte :-)

LG, Katie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

vielen Dank für den aufmunternden Mathebericht :) - hat mich immerhin dazu bewogen von der passiven auf die aktive Seite des Forums zu wechseln... ;)

In meinem abgebrochenen Präsenzstudium (Dipl.-Inf.) an der TUD habe ich leidvoll erfahren dürfen, wie schlecht manche Profs Mathe "vermitteln" können. Auch dort war Mathe eine der dicksten, zu knackenden Nüsse, aber selten lag es am Stoff selbst. Es ist schön zu hören, dass die Matheunterlagen an der PFFH didaktisch besser aufgebaut sind.

Ich bin immer noch in der Entscheidungsfindung zwischen Dipl.-Inf. und Dipl.-Ing. Mechatronik. Meine Frage: habt ihr Erfahrung inwieweit die Matheunterlagen der beiden Studiengänge qualitativ und inhaltlich gleichwertig sind? Sind die Mechatronikskripte bzgl. Mathe auch von Prof. Riesinger?

Dank und Gruß und "weiter so" an alle Forumsteilnehmer und Markus!


joergs.com/mijoe/ | 1. Semester | Bachelor of Science Angewandte Informatik | Wilhelm Büchner Hochschule Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo mijoe,

ich studiere Mechatronik -zwar ziemlich am Anfang, aber es läuft besser als befürchtet.

Prof. Riesinger hat meine Matheunterlagen verfasst, wie es bei Informatik aussieht kann ich nicht sagen.

@katie: Da ich erst am Anfang bin, kann ich über die übrigen Fächer leider noch nichts sagen. Sorry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also MAI1A+1B und der Vorkurs sind auf jeden Fall von Prof. Rießinger. Wie es mit den späteren aussieht weiss ich leider noch nicht. Werde das aber dann hier posten wenn mich jemand dran erinnert.


Es gibt 10 Arten von Menschen: Diejenigen, die den Binärcode verstehen, und diejenigen die ihn nicht verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und mittlerweile stammt sicher auch ein großer Teil der Hefte von Prof. Rießinger - oder irre ich mich da? -

Hallo Markus,

hoffentlich! MAI 1a/1b waren ja auch von Rießinger und wirklich sehr gut zu verstehen.

Kannst Du Dich noch an MAI 2 erinnern? Das war doch eine absolute Katastrophe und lt. Rießinger sogar teilweise falsch (Stichwort Grenzwerte).

Hach, lang ists her....

Cheers

Gerhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar erinnere ich mich noch an die endlosen, verständnisleeren, Stunden vor den MAI-Heften. Konnte echt manchmal frustrieren, aber es hat einem auch gelernt, sich durchzubeißen. Ich habe sogar noch mit dem alten MAI 1 angefangen - zum Glück gab es die Rießinger-Hefte 1 a+b dann später zum kostenlosen Download.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK, jetzt hab ich etwas Angst bekommen. Meint ihr es ist möglich zu ermitteln, ob die Mathe Hefte ab MAI2 nun auch von besagtem Prof. Rießinger sind?

Ich hab mir schon gedacht, das kann doch gar nicht sein dass ich auf einmal Mathe kapier, da ist doch was faul. ;)

Wenn das jemand weiss und das hier posten könnte wäre ich sehr dankbar...


Es gibt 10 Arten von Menschen: Diejenigen, die den Binärcode verstehen, und diejenigen die ihn nicht verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden