Sabwag58

Weiterbildung - was ist für mich geeignet?

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich bin 47 Jahre alt, gelernte Einzelhandelskauffrau und Versicherungsfachfrau seit 1999.

Nach meiner Ausbildung zum EHK war ich bis zum Mutterschutz 1984 bei Metro als Abteilungsleiterin Schuhe/Konfektion tätig, allerdings nur 2 Jahre.

Danach habe ich mit meinem Ex-Mann zusammen eine Flugsportschule aufgebaut und den "Innendienst" geleitet. Dazu gehören Werbemaßnahmen, Kundenaquise, Kundenpflege, EDV mit Buchführung, Schriftverkehr, Datenbank, Wareneinkauf und Pflege des dazugehörigen Shops.

1999 habe ich meine Ausbildung zum Versicherungsfachmann (BWV) begonnen und erfolgreich abgeschlossen. Seither bin ich erfiolgreich in dieser Branche tätig, möchte mich jedoch unbedingt verändern.

Das Fortbildungsangebot ist riesig, ich bin mir aber nicht im Klaren, in welche Richtung ich gehen soll. Ich wünsche mir einen Job im Angestelltenverhältnis, Einzelhandel oder auch beratende Berufe.

Da ich nicht mehr so ganz jung bin, sollte die Weiterbildung nicht zu lange dauern. Ich interessiere mich z.b. für Personaldisponten bei Zeitarbeitsfirmen, den Immobilienbereich oder auch eine Tätigkeit als z.b. stellvertretende Filialleiterin oder auch den Wellnesbereich.

Zur Zeit mache ich einen Sprachkurs, um meine Französischkenntnisse aufzufrischen.

Gibt es vielleicht Tips, was eine für mich sinnvolle Weiterbildung sein könnte, die mir neue Möglichkeiten eröffnet?

Ich freue mich über jede Zuschrift!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

für den Bereich Versicherung, Beratung halte ich das Studium zum Dipl.-Wirtschaftsjuristen (FH) gut für Dich geeignet, da hier tiefergehende Rechtsgrundlagen gelegt werden und eine Vertiefung u.a. im Versicherungsrecht möglich ist.

Für den Bereich Handel wäre sicher die Fortbildung zum Handelsfachwirt (IHK) eine gute Sache, ggf. auch im akad. Bereich der Dipl.-Betriebswirt (FH)


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabwag58,

das ist eine große Spannbreite die du angibst, trotzdem versuche ich mal ein wenig weiterzuhelfen:

Du hast geschrieben, dass du dich für den Immobilienbereich interessierst. Der Anbieter ILS bietet einen 20-monatigen Lehrgang zur geprüften Immobilienfachwirtin IHK an. Vielleicht wäre das was für dich!?

Weitere Lehrgänge, die dich evtl. interessieren könnten sind:

Handelsfachwirt/in IHK (18 Monate), Gepr. Personalfachkauffrau IHK, (18 Monate), oder Gep. Personalreferentin bSb (12 Monate).

Filialleiter gibt es in sämtlichen Bereichen. Aber mit einem kaufmännischen Abschluss hat man viele Möglichkeiten.

Zum Thema Wellness: Auch hier ist die Bandbreite extrem groß. Spontan fallen mir da Fitnesskaufmann, Wellness-Trainer, selbständiger Produkt-Vertrieb, Feng-Shui-Beratung, Massage Therapeutin, Kosmetikerin und Ernährungsberater ein.

LG Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe mal ein bisschen recherchiert. Deine Interessensgebiete sind ja recht unterschiedlich, fußen aber alle auf deiner kaufmännischen Berufsausbildung und -erfahrung.

Bei der sgd - www.sgd.de - gibt es z.B.

Personalreferentin bSb (Bundesverbandes Sekretariat- und Büromanagement e.V.), dauert 12 Monate

Geprüfter Immobilienfachwirt IHK, 20 Monate

Geprüfte Personalfachkauffrau IHK, dauert 18 Monate

Diese Studiengänge findest du sicher auch bei den anderen großen Anbietern (ILS, HAF etc.).

Dann bietet das ist - www.ist.de - noch was Kaufmännisches im Wellnessbereich an:

Fernstudium Wellness- und Spamanagement

Abschluss: Diplom zum/zur Wellness- und Spamanager/in (IST). Das dauert 12 Monate.

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michaela,

wenn das mal nicht "1a-Synchron-Posting" war :-)

Lieben Gruß

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Angel hat sicher mit der Fortbildung im Personalwesen recht, doch einmal Personalwesen - immer Personalwesen, d.h. dass diese Fortbildung außerhalb des Personalswesen überhaupt keine Punkte bringt.

Wenn Personalwesen, dann unbedingt die offizielle Fortbildung an den Kammern zur gepr. Personalfachkauffrau (IHK), denn diese ist bei Personalern bekannt und wird zum Teil in den Stellenausschreibungen für Personalreferenten verlangt.

Mit der Fortbildung "Personalreferent bsb"? kann kein Personaler etwas anfangen und bei der Vielzahl von Bewerbungen wird auch kein Personaler sich die Mühe machen und lange nach dem Curriculum dieser Fortbildung suchen. Anspruch, Inhalt, Stellenwert??? (Gut gemeinter Tipp eines Personalfachkaufmannes)


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Michaela,

wenn das mal nicht "1a-Syncron-Posting" war :-)

Lieben Gruß

Steffi

Ja Steffi,

und ich war wohl den Bruchteil einer Sekunde schneller. Liebe Angel, der nächste Post gehört damit dir - versprochen!


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank Euch allen !!!

Ich denke auch, dass der Handelsfachwirt eine gute Sache ist, vor allem mit IHK-Prüfung. Ich werde mir hierfür mal Infos anfordern. Und dann... dem inneren Schweinehund an den Kragen!!!

Sabine :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey leute könntet ihr mir heute noch schnell schreiben wie das beruf Versicherungfachmann ist und ob man dabei ne gute Zukunft hat weil ich bin noch jung und knackig :D und wie lange dauert die ausbildung und so weiter und so fort wäre echt nett byeee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versicherungsfachmann? Das ist ein Außendienstler / Vertreter, der Versicherungen verkauft und wahrscheinlich nach Provision bezahlt wird...

Siehe hier: http://www.lernpark-versicherungswirtschaft.de/beruflicher_einstieg/versicherungsfachmann/einstieg/index.html

Du schriebst, du bist noch jung... Meine Meinung hierzu: Such dir lieber eine richtige Ausbildungsstelle...

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden