Markus Jung

Berichte über AKAD-Informationsveranstaltungen

7 Beiträge in diesem Thema

Um einen Eindruck davon zu vermitteln, wie die Info-Abende ablaufen, hat Fernstudium-Infos.de die Veranstaltung am 23.06.05 im Studienzentrum Düsseldorf besucht, über die ich nachfolgend berichten möchte.

Das Studienzentrum der AKAD befindet sich in der Düsseldorfer Innenstadt, zehn Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt.

Trotz hochsommerlicher Temperaturen haben sich 15 Interessenten (9 Männer, 6 Frauen) und ein Redakteur von Fernstudium-Infos.de eingefunden. Von Seiten der AKAD war die Leiterin des Studienzentrums, Frau Claudia Boes anwesend und hat auch durch die Veranstaltung geführt, unterstützt durch zwei aktive AKAD-Studenten.

Start der Veranstaltung war um 18.30 Uhr. Gegen 20 Uhr löste sich die Veranstaltung langsam auf.

Der Emfpang durch Frau Boes war freundlich. Neben kostenlosen Getränken wurden auch Croissants angeboten. Die Räume der AKAD sind sauber und modern eingerichet (Beamer, OHP, Flipchart etc.).

Schon vor Beginn der Veranstaltung konnte man sich mit reichlich Info-Material (Vorstellung FH- und Uni-Studiengänge, Modulverzeichnis, Probelektion), aber auch Bonbons und Kugelschreiber eindecken.

Präsentationsteil

Der Informationsteil lief dann in Form einer Powerpoint-Präsentation ab, die aber jederzeit durch Fragen unterbrochen werden konnte (wovon auch Gebrauch gemacht wurde).

Nachfolgend einige Stichwörter und Fakten aus der Präsentation:

- Die AKAD ist der grösste private Hochschulverbund in Deutschland

- Gründung 1959, seit 1999 unter dem Dach des Cornelsen-Verlages

- 8500 Teilnehmer im Alter von 22-65 Jahren

- 600 Professoren / Dozenten / Autoren

- Altersdurchschnitt 32 Jahre

- 45.000 Absolventen in 45 Jahren

- Einkommen der Absolventen erreicht bei 64% mehr als 50.000 EUR

- Zum Verbund gehört eine Uni, drei FHs und drei Studienzentren

- Modularisierung des Studiums, Credit-Point-Verfahren nach dem ECTS

- Möglichkeit des verkürzten Studiums (Sprint-Variante) mit einer teilweisen Rückzahlung der Gebühren

- Kreditfinanzierung über SEB möglich

Die komplette Präsentation steht als Anhang zur Verfügung.

Frage-Runde

Nachfolgend eine Auswahl der gestellten Fragen, zusammen mit den Antworten der AKAD:

Frage: Wie oft werden die Studienbriefe verschickt?

Antwort: Im ersten Halbjahr monatlich, dann quartalsweise

Frage: Wann und wo finden die Präsenzphasen statt?

Antwort: Im Grundstudium Freitag/Samstag an allen Standorten, im Hauptstudium meist in der Woche an den FHs bzw. der Uni (Klausuren ohne Seminare auch an den Studienzentren).

Frage: Ist der Bachelor-Studiengang bereits akkreditiert?

Antwort: Die Akkreditierung läuft, einen Termin gibt es noch nicht.

Frage: Wird es auch Master-Studiengänge geben?

Antwort: Ja, ab Herbst 2005 ist der Master of Arts - Finance and Banking geplant.

Frage: Sind die Dozenten in den Seminaren auch die Klausursteller?

Antwort: Nein, meistens nicht.

Frage: Gibt es eine Begrenzung der Teilnehmerzahl für Seminare?

Antwort: Ja; bei Schlüsselqualifikationen maximal zehn Teilnehmer, sonst maximal 20 Teilnehmer. Die Mindest-Teilnehmerzahl beträgt fünf, ansonsten wird das Seminar abgesagt. Ein einmal abgesagtes Seminar wird beim nächsten Termin auf jeden Fall durchgeführt, ggf. auch mit weniger als fünf Teilnehmern.

Frage: Wie oft können Prüfungen wiederholt werden?

Antwort: Püfungsvorleistungen beliebig oft, Prüfungen nur einmal, evt. ist eine zweite Wiederholung auf Antrag möglich.

Frage: Auf welchen Stoff beziehen sich die Prüfungen?

Antwort: Ausschließlich auf die Studienhefte bzw. sonstige von der AKAD zur Verfügung gestellte Materialien.

Frage: Wie hoch ist die Quote der Abbrecher?

Antwort: 20% nach dem ersten Semester.

Frage: Wie viel Stoff ist pro Monat zu bewältigen?

Antwort: 1-2 Module, zu jedem Modul gehören ca. fünf Hefte.

Frage: Findet auch Unterricht in Form von Virtual Classrooms statt?

Antwort: Nein, aber es gibt einen Fach-Chat und Foren.

akad-infoveranstaltung.pdf

post-4-144309701842_thumb.jpg

bearbeitet von Markus Jung

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi,

dem Bericht sind aktuell drei Punkte hinzuzufügen:

1. Mittlerweile ist auch der Bachelor akkreditiert

2. Die Präsenzphasen finden oft am Samstag, teilweise jedoch auch unter der Woche statt

3. Es ist auch möglich, mehrere Module (ca. 5 Module) pro Monat zu absolvieren, da es auch Module mit nur einem oder zwei Studienbriefen gibt

von Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich war heute bei der Hitze in der Info-Veranstaltung in München.

Die Veranstaltung wurde von Herrn Heil und Frau Müller durchgeführt.

Es waren ca. 30 Leute zur Veranstaltung gekommen,

was für den heissesten Tag des Sommers wirklich viel ist.

Hier mal einige Fakten, die ich mir aufgeschrieben habe:

  • Alter der Studenten: von 22 bis 65 Jahren, Durchschnitt 32
  • Grundstudium:
    • ca. 1 x im Monat Präsenzseminar
    • Präsenzseminar zu 99% am Samstag (einige wenige auch Freitag + Samstag)
    • Einsendeaufgaben sind grundsätzlich freiwillig aber es gibt je nach Studiengang Module in denen es Pflicht ist

    [*]Hauptstudium:

    • Projektbericht ca. 20 - 25 Seiten
    • Diplomarbeit 40 - 70 Seiten
    • Seminare unter der Woche
    • Seminare nur in den Studienzentren
      aber egal in welchen
    • Prüfungen werden meißt einen Monat nach dem Seminar geschrieben
    • Prüfungen werden/können in Blöcke zusammengefast (werden)
    • ca. 2 - 3 Wochen Präsens (1 Block = 1 Woche)
    • Prüfungen können dann an jedem Studienort/-zentren geschrieben werden

    [*]Allgemeines:

    • Klausuren können bis zu drei mal wiederholt werden
      (Danke Matthias für den Hinweis, das Tests beliebig oft erfolgen können, Klausuren aber nur drei mal)

    • Faustregel1: je mehr Credits desto mehr Lernstoff

    • Faustregel2: pro Credit ca. 20 Studen Fernstudium
      (natl. nur ein ganz grober Richtwert)

    • bei Studierenden in der Sprintvariante dauert das Studium durchschnittlich 3,5 bis 4 Jahre
    • bei Studierenden in der Standardvariante durchschnittlich 4 - 5 Jahre
    • Bei Erststudierenden kann es nur als Sonderausgaben in der Steuererklärung angerechnet werden (bis zu 4000 € maximal)
    • Abbrecherquote ca. 20 - 24 %
    • im Oktober stehen die Termine für das nächste Jahr
    • neue VH kommt siche rnicht mehr dieses Jahr
      (schätzungsweise nächstes)
    • ein vergleichbares Bechelor Studiengang für Wirschaftsinformatik wird bald kommen
      (keinen offiziellen Termin genannt)
    • bis zum Kolloquium müssen 20 Wochen gearbeitet sein (= das Praxissemster, was durch das nebenher arbeiten entfällt)

Gundsätzlich kam einen schon die Stimmung nach Schule auf,

einfach wegen den Schultischen schon... :)

Interessante Frage die aufkam:

Das Studium soll in drei Jahren machbar sein und trotzdem (ca. 2 bis 2,5 St. pro Tag) sind das viel weniger Stunden als in einem Vollzeitstudium.

Grund: Lernstoff wird schon kompakt und gegliedert geliefert,

dadurch entfällt das "im Hörsal sitzen", das wichtigste heraushören bzw. aus irgend welchen Büchern es herauszulesen und das Praktikumssemester.

Für mich waren einige neue Informationen dabei und

fande es ganz gut auch Fragen der anderen zu hören.

Desweiteren wurde angeboten, den Kontakt des Organisators des Münchner AKAD Stammtisches zu bekommen, um an so einem Stammtisch einfach mal mit den bereits studierenden zu reden.

Für alle die noch unschlüssig sind ob Fernstudium etwas für sie ist.

AKAD Empfehlung: Mal ein Modul einzeln buchen (bei den meißten möglich),

da bekommt man ein Gefühl wie das abläuft und wie die Seminare sind.

Hoffe dem ein oder anderen nützt das Zusammengefasste etwas.

Gute Nacht + Grüße

Francois


Alles ist machbar!

Es ist nur eine Frage des Aufwands.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

danke für deinen schönen Erfahrungsbericht!

Etwas möchte ich hinzufügen:

  • Tests können bis zu drei mal wiederholt werden

Tests können beliebig oft geschrieben werden.

Hier geht es um die Klausuren. Klausuren dürfen 2x geschrieben werden und wenn anschließend ein Härteantrag gestellt wird, ein drittes Mal wenn der Prüfungsausschuss dem Härteantrag zustimmt.

von Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich war gestern auch in der Info-Veranstaltung. Da Francois ja schon ausführlich berichtet hat, werde ich mich kurz halten.

Ich habe dort nicht mehr so viel Neues gehört, da ich mich schon seit einigen Monaten mit dem Thema Fernstudium beschäftige und schon einiges über die Foren erfahren hatte. Informativ war die Veranstaltung aber trotzdem.

Neu war für mich allerdings, dass im Hauptstudium die Präsenztermine in 3 Blöcken zu je einer Woche absolviert werden sollten. Man kann die Termine zwar auch einzeln wahrnehmen, allerdings verzögert sich dadurch das Studium und die Seminare sind nicht mehr so effektiv.

Auf jeden Fall hat man durch die Veranstaltung einen (meiner Meinung nach guten) Eindruck von der Akad bekommen, auch wenn Herr Heil, der Referent, beim Vorlesen der Powerpointfolien beinahe eingschlafen wäre :). Frau Müller hat das aber wieder rausgerissen und alle Fragen bereitwillig und ausführlich beantwortet.

Zum Abschluss kann ich nur sagen, dass ich am Wochenende meine Anmeldung zum Studium Diplom Wirtschaftsinformatiker FH abschicken werde.

Gruß

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

@Matthias:

Danke für den Hinweis, du hast natl. Recht.

@maultier:

Den guten Eindruck kann ich auch bestätigen. (falls das von oben noch nicht raus kommt)

Auch das Hr. Heil wirklich etwas einschläfernd war und ihm eine Spur von Lockerheit ganz gut getan hätte.

Des Pesäntationsmodul sollte er noch einmal absolvieren... ;)

Aber am Ende fand ich ihn dann doch ganz i.O., einfach weil er noch für Fragen offen war.

Frau Müller hat die Fragerunde gut durchgeführt und

da ich bei Frau Müller schon mal nen Termin hatte, weiß ich das sie einfach einen guten Job macht.

Das mit dem Blöcken im Hauptstudium war mir auch absolut neu und

das die Leute in der Standradvariante meißt 5 Jahre benötigen.

Ich habe am Montag noch einen Termin mit Hr. Heil,

um zu Prüfen/Entscheiden ob ein Bachelor oder Diplom Studiengang für mich das richige ist.

Gruß Francois


Alles ist machbar!

Es ist nur eine Frage des Aufwands.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Francois, hallo maultier,

vielen Dank für euren Super-Bericht über die Info-Veranstaltung.

Der ist viel zu gut, um ihn in den Ankündigungen untergehen zu lassen - deshalb hat er von mir ein eigenes Thema spendiert bekommen ;-)

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden