PsySaar

Biete 225,- € für Psychologie-Coaching Modul 1

27 Beiträge in diesem Thema

Mich geht es ja auch nichts an, aber ist ein Studium im Bereich Psychologie dann wirklich das richtige, wenn deine Freundin so schüchtern ist,

dass sie sich nicht selber um Hilfe kümmert und eine Freundin für sie das alles erledigen muss ?

Das Studium zielt doch darauf hinaus, dass man danach anderen Menschen helfen kann.

Zum anderen finde ich die 225 Euro wirklich auch sehr fraglich für eine Hilfestellung die über 20 Wochen gehen soll ?

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Das Studium zielt doch darauf hinaus, dass man danach anderen Menschen helfen kann.

Wie kommst du darauf? Nicht alle wollen Therapeuten werden.


Berufsbegleitendes Studium (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

3. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie kommst du darauf? Nicht alle wollen Therapeuten werden.

Dennoch ist ein Psychologe später jemand der mit anderen Menschen arbeitet, z.B. als Coach, als Personalreferent, als Therapeut etc. Wenn man da schüchtern ist, stell ich mir das schwer vor.

Aber es muss ja nicht sein, dass die Freundin des Fragestellers / der Fragestellerin die Psychologie als Berufswunsch hat. Ich könnte mir auch vorstellen VWL noch zu studieren, aber nicht weil ich in diesem Thema nachher arbeiten möchte, sondern weil mich wirtschaftliche Abläufe interessieren.

1 Person gefällt das

"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dennoch ist ein Psychologe später jemand der mit anderen Menschen arbeitet, z.B. als Coach, als Personalreferent, als Therapeut etc. Wenn man da schüchtern ist, stell ich mir das schwer vor.

Es gibt viele Arbeitsbereiche in der Psychologie, z.B. Grundlagenforschung oder Markt-/Werbeforschung. Da hat man weniger mit Menschen zu tun.


Berufsbegleitendes Studium (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

3. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es gibt viele Arbeitsbereiche in der Psychologie, z.B. Grundlagenforschung oder Markt-/Werbeforschung. Da hat man weniger mit Menschen zu tun.

Marktforschung ohne Kontakt zu Menschen? Grundlagenforschung ohne Kontakt zu Menschen? Naja, ich könnte mir vorstellen, dass man als Statistiker wenig Kontakt zu Menschen benötigt, aber dann studiert man doch Mathe. :confused:


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist tatsächlich so, dass man sich in einem Psychologie-Studium relativ wenig mit "Menschen helfen" beschäftigt, aber sehr viel mit empirischen Forschungsmethoden und Statistik. Und Psychologie ist eben eine Wissenschaft, die es sich zur Aufgabe macht, Erkenntnis über menschliches Erleben und Verhalten zu erlangen. Psychologie ist nicht in erster Linie eine Heilkunde (die klinische Psychologie ist nur eines von vielen Teilgebieten und in vielen Studiengängen ist sie gar nicht oder nur schwach vertreten). Und man muss auch nicht zwingend den Wunsch verspüren, Menschen helfen zu wollen, um Psychologie zu studieren. Auch ist Schüchternheit keine Kontraindikation für ein Psychologiestudium. Man muss ja beispielsweise auch nicht selber unter Strom stehen, um Elektrotechnik zu studieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@PsySaar

Wie ist das Ganze nun eigentlich ausgegangen?

Ich habe die Klausur am 01.03.2016 mit Minimalaufwand zum Glück im ersten Anlauf bestanden - und deine Freundin? Hat sie im Herbst 2015 die Klausur mitgeschrieben?

 

Ich finde es immer schade, wenn solche Threads mit offenem Ausgang enden. :(

 

1 Person gefällt das

Berufsbegleitendes Studium (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

3. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden