Sven148

Info-Veranstaltung in Wiesbaden am 16.03

3 Beiträge in diesem Thema

Hi liebe Leute,

wie bereits erwähnt, hatte ich die Info-Veranstaltung der HFH am 16.03.2006 in Wiesbaden besucht. Die Veranstaltung war (meiner Meinung) sehr gut mit ca. 25 Interessierten besucht. Es gab Wasser, Chips und Brezel. Zahlreiche Studienführer und div. Studienbriefe lagen aus. Positiv zu bemerken war, das auch ein ehemaliger Student (also ein "lebendes Beispiel" mit abgeschlossenem Diplom Studium) die Veranstaltung besucht hat. Bemerkt hatte er, das es wirklich sinnvoll ist, die Präsenzveranstaltungen zu besuchen. Auch fand er besonders hilfreich. sog. Studiengruppen zu bilden. Bei den Studiengruppen hatte er während des Studiums seinen besten Freund gefunden. Allerdings waren seine sonstigen Anregungen bzw. Erfahrungen nicht besonders hilfreich. Er erzählte, daß er seine ersten Prüfung "Allg. BWL" nicht auf Anhieb bestanden hatte, weil er es zu diesem Zeitpunkt das Studium wohl noch auf die leichte Schulter genommen hat. Aber ansonsten dürfte wohl jedem klar sein, der sich für ein Fernstudium interessiert, daß es kein Zuckerschlecken wird..... Und daß das ein oder andere Buch im Hauptstudium gekauft werden muss ist wohl auch klar...Auf jeden Fall meinte er noch, es nicht bereut zu haben und es hat ihn einen grossen Schritt in seinem Job vorangebracht.

So wurde am Anfang die HFH mit den verschiedenen Studienzentren vorgestellt. Danach wurde auf das Studium Betriebswirtschaft (zu diesem Studiengang waren auch die meisten Interessenten vor Ort) mit seinen Fächern näher eingegangen (siehe Studienbrief).

Zu den Präsenzveranstaltungen wurde erwähnt, das ca. alle 3 Wochen Freitags (von 16.15 bis 21.15 h) und Samstags (von 09.00 - 14.15h) Unterricht in Wiesbaden ist. Ebenfalls wurde eine Liste von Lehrbeauftragten (die sich alle kurz in der Liste vorstellen) ausgehändigt. Auf den ersten Blick sind die Dozenten alle (bis auf wenige Ausnahmen) Prof. oder Dr.

Weiterhin wurde erwähnt, das man Klausuren 2x wiederholen dürfte. Beim dann nochmaligen durchfallen, wars das!!! (sowie ich das verstanden hatte)

Obwohl auch erwähnt wurde, wenn man alle Klausuren soweit bestanden hat und es evtl. in einer Klausur scheitern sollte, das man schon mal ein Auge zudrücken würde....!?!

Ansonsten gab es noch weitere Informationen zur kostenlosen Verlängerung, Kosten und steuerliche Absetzbarkeit (wie auch alles im Studienführer drinsteht).

Interessant war auch noch, daß man bei einer frühzeitigen Anmeldung seine Studienbriefe evtl. bereits 4 Wochen vor dem eigentlichen Termin, also in meinem Fall der 01.07., zugeschickt bekommt und man somit eine "Probezeit" von 6 Wochen hat. Ob´s stimmt?

Es trat die Frage auf, ob man, entgegen des "Bologna Prozesses" nach dem Bachelor noch das Diplom machen sollte. Diese Frage wurde klar mit "Ja" beantwortet. Obwohl man sich ja bei der HFH noch während des Studiums hierfür entscheiden kann und nicht schon im Vorfeld sagen muss, ob ja oder nein.

Desweiteren ist leider auch noch nicht sicher, ob die Präsenzveranstaltungen überhaupt in Wiesbaden stattfinden oder ob ob die Veranstaltungen in dem nächstgelegenen Studienzentren stattfinden (in diesem Fall wäre es dann Kaiserslautern) Na, ich hoffe mal nicht!! Sicher ist, das nach dem Grundstudium im Hauptstudium nicht alle Veranstaltungen in Wiesbaden stattfinden werden. (Nachdem ich mich erkundigt hatte, wird Marketing / Vertrieb in Wiesbaden angeboten).

Zusammenfassend kann ich sagen, daß wenn man den Studienführer aufmerksam gelesen hat und nicht an der Info-Veranstaltung teilgenommen hat, trotzdem sehr gut informiert ist und nicht wirklich viel verpasst hat.

Allerdings hatte man den Eindruck, daß man bei der HFH nicht hoffnungslos verloren ist und die Dozenten bzw. die HFH selber alles tun, damit man das Studium schafft.

Noch eins zum Abschluss: Vorgestern war ich bei der DAA in Wiesbaden und habe mir meine Zeugnisse beglaubigen lassen. Auf Nachfrage teilte man mir mit, daß die ersten Termine für die Präsenzveranstaltung für den 25. und 26.08.2006 terminiert sind (Achtung : Diese Info ist inoffiziell :cool: ). Ein oder zwei Wochen vor dem o. g. Termin würde dann auch noch mal ein Einführungsseminar in Wiesbaden sein.

Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich habe meine Zeugnisse beglaubigen lassen und mich entschieden, BWL zu studieren.........:)

Dann mal los...

Ich hoffe, Ihr konntet mit der ein oder anderen Info was anfangen.

Falls ihr noch irgendwo Fragen zu habt, meldet Euch einfach...

Bis denne,

viele Grüße

Sven;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Sven,

herzlichen Dank für diesen Super-Bericht, der sicher vielen Interessenten helfen wird.

Und natürlich Glückwunsch zu deiner Entscheidung für das Studium. Ich wünsche dir viel Erfolg!

Beste Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sven,

herzlich willkommen in unseren Reihen!

Ich hatte mich zum Wintersemester 2005 rechtzeitig angemeldet und hatte die Unterlagen für das erste Semester tatsächlich schon sehr früh bekommen, ich meine, dass es sogar 5-6 Wochen vor dem Semesterbeginn waren. Also, es stimmt tatsächlich! Auch für die weiteren Semester bekommt man die Unterlagen min. 1 Monat früher.

Ich wünsche dir viel Erfolg für das Studium!

Liebe Grüße

Natalie


Natalie Schnack

Dipl. Wirtschafts-Ing. (FH)

Business-Coaching mit Profil

www.natalieschnack.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden