adnan.klopsepad

IT-Master für GeWi

11 Beiträge in diesem Thema

Hi zusammen,

 

bisher war ich ein stiller Mitleser, möchte mir nun aber Rat zu einem evtl. aufbauenden Fernstudium im Bereich IT einholen :-).

 

Kurz zu mir:

- 31 J. alt

- Master of Arts Deutsch als Fremdsprache / Germanistik Schwp. texte und Medien

- 7,5 Jahre freie Mitarbeit für Download-Portale (Redakteur im Bereich Software/Internet)

- Während Studium Hilfskraft an der Uni im Bereich IT

- seit März 2015 Vollzeit im Bereich IT-Support/Administration (1st/2nd Level).

 

Mir stellt sich die Frage, wie für mich die Zukunft aussehen könnte. Der IT-Bereich soll es auf jeden Fall bleiben, insbesondere macht es mir Spaß, User zu schulen und Trainings zu geben. Zu meinen Aufgaben gehört auch die Software-Dokumentation.

 

Der Support ist in Ordnung, jedoch sehe ich mich in ein paar Jahren gerne eher im Bereich Beratung/Projektmanagement.

 

Laufe ich Gefahr in der Support-Schiene zu bleiben oder ist mit der Zeit auch eine Weiterentwicklung in Richtung der o.g. Bereiche möglich? Ich weiß, ich habe kein Informatik studiert, jedoch habe ich bereits viel Erfahrung im IT-Umfeld gesammelt (Haupterfahrung ist zwar Software-Redaktion, aber es hat sich ja thematisch mit dem Thema befasst), aber immerhin habe ich ja ein abgeschlossenes Studium.

 

Ich spiele nun mit dem Gedanken, ein berufsbegleitendes Fernstudium aufzunehmen. Aber: Ist es überhaupt notwendig für meine Wünsche?

Meine Befürchtung ist es (wie oben beschrieben), dass ich mich zu sehr in der Support-Schiene verfahre und mir (ohne IT-Ausbildung/Studium) die Zukunft für eine Weiterentwicklung erschwere. Wenn ich eine Weiterbildung selbst bezahle, dann soll sie schon mit einem akademischen Abschluss enden (im besten Fall Master)

 

Als Fernstudiengänge haben mein Interesse geweckt:

- FOM IT-Management
- VaWi

 

Danke für Euren Input :)


Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Andreas,

 

wie kam es denn, dass du als Erststudium einen Master und keinen Bachelor gemacht hast? An welcher Hochschule hast du diesen absolviert?

 

Für deine Ziele könnte ich mir schon ein Informatik-Studium vorstellen. An der FOM wird allerdings kein Fernstudium, sondern ein berufsbegleitendes Präsenzstudium angeboten mit Vorlesungen abends und am Wochenende. 

 

Bei VaWi müsstest du schauen, ob du die Zugangsvoraussetzungen erfüllst. Vielleicht ist auch dieses Video-Interview für dich interessant, das ich vor kurzem mit einem VaWi-Studenten geführt habe.

 

Weitere Anbieter von Informatik-Fernstudiengängen findest du hier:

 

 

bearbeitet von Markus Jung
Rechtschreibung

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mir schlecht vorstellen, dass Sie ohne eine einschlägige Ausbildung/Studium Ihr Ziel erreichen werden. Sie schreiben, dass Sie im Support, im Bereich Training tätig sind. Ich nehme mal an, dass sich darauf auch Ihre IT-Erfahrungen beziehen. Für das Thema Projektmanagement wäre das doch aber eher ein sehr eingeschränkter Bereich, in dem Sie auf Erfahrungen verweisen können.

 

Ich würde mich um ein einschlägiges Studium kümmern - ob da ein IT-Master oder ein grundständiger IT-Bachelor sinnvoller ist, das müsste man genau anschauen. Und ich würde versuchen, mittelfristig aus dem Support raus zu kommen, um noch andere Themen kennenzulernen.

bearbeitet von Markus Jung
Formatierung
2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.3.2016 at 10:19 , Markus Jung sagte:

wie kam es denn, dass du als Erststudium einen Master und keinen Bachelor gemacht hast? An welcher Hochschule hast du diesen absolviert?

 

Ich hab natürlich auch  den dazugehörigen BA gemacht. Beides an der JLU Gießen :-)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In manchen Sonderkonstellationen wird mittlerweile auch ein Master ohne vorausgegangenen Bachelor gemacht, daher die Nachfrage. Danke für die Info.

 

Was hältst du denn ansonsten von den Überlegungen, die Frau Kanzler und ich geäußert haben?

 


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In welche Richtung möchtest Du innerhalb dieser Tätigkeitsbereiche gehen? Im Bereich Medien, oder Software? Worüber genau möchtest Du beraten? Je nachdem, wie Deine Antwort ausfällt, glaube ich nicht, dass Du zwingend einen weiteren Studienabschluss in der IT brauchst. Du hast ein abgeschlossenes Erststudium und Berufserfahrung in der IT.

 

Ich würde eher schauen, dass Du Dich in Deinem jetzigen Job in diese Richtungen bewegen kannst (z.B. Übernahme interner Projektleitungen,  Ausarbeitung von Konzepten für Verbesserungen/Innovationen, ...), so dass Du zum Einem Erfahrung auf diesem Gebiet sammelst, und zum Anderen diese Erfahrung nachweisbar im Arbeitszeugnis dokumentieren lassen kannst. Sozusagen als Sprungbrett, um ggf. entweder intern eine andere Rolle zu übernehmen, oder Dich woanders als Berater/Projektmanager bewerben zu können.

 

Parallel dazu könntest Du Dir bekannte und auf Deine Wunsch-Rollen passende Zertifizierungen ansehen, z.B. Zertifizierungen zum Projektmanagement nach PMI, oder Zertifizierungen in Deiner Zielbranche.

 

Ohne die relevante Berufserfahrung wird Dir meiner Erfahrung nach das weitere Studium nicht unbedingt helfen.

 

 

bearbeitet von schwedi

MSc. IT im Gesundheitswesen Donau-Universität Krems (2016)

Diplom (FH) Informationsmanagement (2000)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst mit dem M.A. direkt in den Master, musst ggf. hier oder da das ein oder andere Modul davor machen. Ggf. auch nicht. Schau Dir mal Inhaltlich bei der WBH den IT-Management Master an oder den Wirschaftsinformatik. Wenn Du dann Deine möglichen Studiengänge zusammen hast, schick Deine Unterlagen an und frag ob das klappt und unter welchen Voraussetzungen. GGf. würde die Fernuni-Hagen in Frage kommen, die könnten Dir ggf. beim Wirtschaftsinformatik Master ggf. die Thesis erlassen. Aber die Aussage ohne Gewähr. Ich hatte das mal andersrum angefragt Wirtschaftsinformatik Master und danach Wirtschaftswissenschaften Master und da hat die FU Hagen gemeint, sie müssen das prüfen, wäre aber möglich. Wäre für mich z.B. ein Pluspunkt! Ansonsten ist der Preis auch unschlagbar und ein Uni-Abschluß, falls Du danach mehr vor hast.

 

Ich kenne das von anderen auch, dass diese keine richtige IT-Ausbildung haben und die bekommen das auch oft zu hören. Es spielt meiner Meinung nach sogar keine Rolle welchen, hauptsache irgendeinen. Geht ja nur darum, den Gedanken aus dem Kopf zu bekommen, dass Du Quereinsteiger bist. Und ich würde nach dem Abschluß schauen dass Du raus kommst aus dem Support, ggf. in den Test wechseln, das wird zumindest meiner Meinung nach besser bezahlt. Oder halt ganz was anderes in der IT.


Fernuniversität Hagen: Promotion in Informatik (02.01.2017 - tbd)

Wilhelm Büchner Hochschule: M.Sc. Wirtschaftsinformatik (01.07.2015 - 13.12.2016)

Wilhelm Büchner Hochschule: B.Sc. Wirtschaftsinformatik (16.11.2012 - 20.06.2015)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Markus Jung sagte:

Was hältst du denn ansonsten von den Überlegungen, die Frau Kanzler und ich geäußert haben?

 

Ich finde den Vorschlag, evtl. einen weiteren Abschluss im Bereich IT zu machen, auf jeden Fall sinnvoll (sonst hätte ich ihn ja selbst nicht gehabt :-)).

 

Ich bin nur (um ehrlich zu sein) seit einiger Zeit hin- und hergerissen zwischen  einen weiteren Abschluss zu machen (was je nach Studienangebot ja auch teurer wird und zeittechnisch auch nicht zu unterschätzen ist) und die Idee erstmal aufzuschieben und erst einmal weiter Berufserfahrung zu sammeln, um mich dann ggf. auf interessantere Stelle bewerben zu können. Und der Gedanke an das Alter spielt (wenn auch am Rande) ebenfalls eine Rolle :-)

 

An meiner alten Uni hätte ich im Master Computerlinguistik machen können.  hier ist es auch eine Idee von mir (weiß noch nicht, inwiefern das machbar ist), dieses Nebenfach nachzuholen, um im Abschluss etwas IT-verwandtes vorweisen zu können.

 

vor einer Stunde, schwedi sagte:

In welche Richtung möchtest Du innerhalb dieser Tätigkeitsbereiche gehen? Im Bereich Medien, oder Software? Worüber genau möchtest Du beraten?

Mein bisheriges IT-Profil ist stark softwaregeprägt (als Redakteur habe ich über Windows-Themen geschrieben) und in dieser Richtung könnte ich mir vorstellen zu beraten, also z.B. Microsoft-Produkte und wie man diese in Unternehmen einsetzt. Ich arbeite derzeit im Support eines Konzerns mit >250.000 Mitarbeitern weltweit und hoffe/denke, dass es hier auch Entwicklungsmöglichkeiten gibt.

 

vor 54 Minuten, SebastianL sagte:

Du kannst mit dem M.A. direkt in den Master, musst ggf. hier oder da das ein oder andere Modul davor machen. Ggf. auch nicht. Schau Dir mal Inhaltlich bei der WBH den IT-Management Master an oder den Wirschaftsinformatik. Wenn Du dann Deine möglichen Studiengänge zusammen hast, schick Deine Unterlagen an und frag ob das klappt und unter welchen Voraussetzungen. GGf. würde die Fernuni-Hagen in Frage kommen, die könnten Dir ggf. beim Wirtschaftsinformatik Master ggf. die Thesis erlassen. Aber die Aussage ohne Gewähr. Ich hatte das mal andersrum angefragt Wirtschaftsinformatik Master und danach Wirtschaftswissenschaften Master und da hat die FU Hagen gemeint, sie müssen das prüfen, wäre aber möglich. Wäre für mich z.B. ein Pluspunkt! Ansonsten ist der Preis auch unschlagbar und ein Uni-Abschluß, falls Du danach mehr vor hast.

 

Ich kenne das von anderen auch, dass diese keine richtige IT-Ausbildung haben und die bekommen das auch oft zu hören. Es spielt meiner Meinung nach sogar keine Rolle welchen, hauptsache irgendeinen. Geht ja nur darum, den Gedanken aus dem Kopf zu bekommen, dass Du Quereinsteiger bist. Und ich würde nach dem Abschluß schauen dass Du raus kommst aus dem Support, ggf. in den Test wechseln, das wird zumindest meiner Meinung nach besser bezahlt. Oder halt ganz was anderes in der IT.

 

An die Fernuni Hagen (Angewandte Informatik) hab ich auch schon gedacht, jedoch müsste ich hier wohl noch einige Module in Mathe und Informatik nachholen, bevor ich mich im Master einschreiben kann.

 

Meinst du mit deinem letzten Absatz, die Wertschätzung für den eigenen (wenn auch fachfremden) Hochschulabschluss zu steigern und dass es eher drauf ankommt, Hauptsache ein Studium vorweisen zu können?

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Sie in einem Konzern arbeiten und denken und hoffen, dass Sie da Entwicklungsmöglichkeiten haben, dann versuchen Sie doch mal herauszubekommen, welche Qualifikationen Kollegen aus dem Projektmanagement so mitbringen. Und wie deren Entwicklung im Unternehmen verlaufen ist.

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, adnan.klopsepad sagte:

[...]Meinst du mit deinem letzten Absatz, die Wertschätzung für den eigenen (wenn auch fachfremden) Hochschulabschluss zu steigern und dass es eher drauf ankommt, Hauptsache ein Studium vorweisen zu können?

Ich meinte egal was für einen IT-Master, nicht egal was für ein Studium. Wenn Du heute BWL-Studiert hast, dann ist das bei den IT'lern immer komisch. Wenn Du IT studiert hast, dann spielt es keine Rolle was, also ob Wirtschatsinformatik oder z.B. Angewandte Informatik. Am Ende bist Du dann IT'ler und man wird nicht mehr komisch angesehen. Ich kenne da jemanden im Bekanntenkreis dem es genauso geht.


Fernuniversität Hagen: Promotion in Informatik (02.01.2017 - tbd)

Wilhelm Büchner Hochschule: M.Sc. Wirtschaftsinformatik (01.07.2015 - 13.12.2016)

Wilhelm Büchner Hochschule: B.Sc. Wirtschaftsinformatik (16.11.2012 - 20.06.2015)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden