_Lisa

Bachelor of International Business Communication - jemand aktuell dabei?

22 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

 

ich bin aktuell am überlegen, den Studiengang International Business Communication zu beginnen - und suche nach Leuten, die bereits den Studiengang absolvieren oder es vorhaben. :) 

 

Zu mir: Ich habe eine Ausbildung als fremdsprachliche Wirtschaftskorrespondentin gemacht, in Englisch, Französisch und Spanisch. Mein Abi an einem Wirtschaftsgymnasium. Ich bin aktuell bei der Fernuni Hagen in Wiwi eingeschrieben, allerdings sagt mir der Studiengang nicht sehr zu, da es mir zu mathelastig ist, ich möchte sowieso keinen Bachelor of Science. Allerdings dachte ich: Ausprobieren. Auf der Suche nach normalen BWL Studiengängen als Fernstudium bin ich neben BWL bei der AKAD eben auch auf den oben-genannten Studiengang gestoßen. Meine Sprachen zu erhalten wäre doch schon sehr toll, mein Interesse mit Sprachen zu arbeiten ist auch sehr hoch - allerdings in der Wirtschaft in Unternehmen, nicht als Übersetzerin. :) 

 

Nun zu meinen Fragen:

 

Wie wird denn der Nachweis für das Niveau C1 erbracht (das wohl Voraussetzung sein soll)?

Ich kann nicht sagen ob ich das habe - ich kann aber sagen, dass ich definitiv in allen drei Sprachen rauf und runter übersetzen konnte/kann nach Auffrischung.

Die Frage ist nur, ob mein Zeugnis als Nachweis ausreicht. Die Frage werde ich aber auch noch an die AKAD direkt stellen.

 

Ich bedanke mich für Antworten und lass mal liebe Grüße da :) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Bei der AKAD kannst du einen Online-Sprachtest machen, der dir einen ersten Eindruck über dein Niveau geben kann:

https://www.akad.de/informationen/service/sprachtests/

 

Wie genau der Nachweis bei der AKAD erfolgt ist mir nicht bekannt. Bitte informiere uns doch hier auch, wenn du eine Antwort von AKAD erhalten hast.

 

Was für berufliche Vorstellungen hast du denn nach dem Studium? - Möchtest du Sprache nur in sofern einsetzen, dass du zum Beispiel in einem international tätigen Unternehmen arbeitest, oder soll sie auch Bestandteil deiner eigentlichen Tätigkeit sein?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für deine Antwort.

 

Bisher hatte ich noch keine Gelegenheit, mich mit der AKAD in Verbindung zu setzen. Sobald ich aber eine Antwort habe, poste ich diese hier natürlich gerne.

 

Ich bin bereits in einem international tätigen Unternehmen angestellt - allerdings nicht in der Position, die ich mir erhofft hatte. Ich wäre sehr gerne in einem Vertrieb, dem Marketing oder Unternehmenskommunikation. Allerdings reicht eine Ausbildung zur fremdsprachlichen Wirtschaftskorrespondentin nur zu einer Tätigkeit als Assistenz aus. Meine Tätigkeit ist glücklicherweise gut bezahlt, allerdings a) nicht in dem Bereich, in dem ich gerne wäre und b ) nicht die Tätigkeit, die ich mir vorstelle. Ein eigenständiger Bereich wäre mir lieber. Der Assistenzbereich wird doch sehr oft als minderwertig angesehen, mir persönlich sagen die Tätigkeiten auch nicht zu. Allein anderen zuzuarbeiten und genaugenommen auch  für andere mitzudenken erfüllt mich nicht.

 

Eine Tätigkeit in den oben genannten Bereichen, sowie abseits des Assistenzbereichs und mit mehr Einsatz der Sprachen wäre meine Wunschvorstellung.

Ob dieser Bachelor dazu geeignet ist, darüber versuche ich mich noch zu informieren. Leider findet man doch recht wenig...

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also gerade für die Unternehmenskommunikation kann ich mir den Bachelor IBC gut vorstellen. Für Marketingmanagement gibt es immerhin auch eine Vertiefungsrichtung im sechsten Semester.

 

Hast du mal geschaut, was in Stellenbeschreibungen für Tätigkeiten die dir vorschweben so gesucht wird? - Reicht zum Beispiel ein Bachelor aus, oder wird eher nach Master-Absolventen gesucht (die AKAD bietet ja seit kurzem auch einen passenden Master an)?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lisa,

 

ich selbst absolviere im Moment den IBC. Als Sprachnachweis haben damals meine ich sogar nur meine Zeugnisse gereicht (bin Fremdsprachenkorrespondentin und Europasekretärin). Vielleicht hat sich das mittlerweile auch wieder geändert. Aber wie Markus schon geschrieben hatte, wendest du dich am Besten direkt an die AKAD.

 

LG
Jenny

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

oftmals reicht laut Stellenbeschreibung ein Bachelor aus - in BWL mit der entsprechenden Vertiefung. Ich sehe das nur etwas kritischer, da ich weiß, dass für das Marketing oft auch ein technischer Hintergrund gefragt ist, für das Personal zum Beispiel Wirtschaftspsychologie etc. Heutzutage überkreuzt sich alles - allerdings wird der Bachelor, der bei AKAD angeboten wird, sich auch von der Masse an normalen BWL-Studenten abheben (im Bereich Unternehmenskommunikation oder dergleichen).

 

Danke Jenny für deine Rückmeldung. Ich habe soeben auch die Antwort-Mail der AKAD erhalten. In dieser heißt es, dass mein Abitur wohl ausreicht, die Zeugnisse der Ausbildung aber wohl auch den Nachweis erbringen können - generell geht die Dame davon aus, dass ich das Niveau C1 mit Sicherheit habe. :) 

 

Wie lange bist du denn schon dabei? Meinst du kannst mir ein paar Fragen beantworten?

Mich würde interessieren wie der Ablauf in der Standardvariante aussieht - dazu finde ich einfach nichts. Mir würde schon reichen, wenn ich eine Angabe hätte, welche Module in der Standardvariante für ein Semester bearbeitet werden müssen.

Ich hätte in der Woche sicherlich 15 Stunden Zeit zum Lernen - und auch bereits Erfahrung im Fernstudium, sowie in BWL und Sprachen. Wie bist du denn bisher voran gekommen, wie viel Stunden benötigst du zum Lernen? (auch wenn das eher individuell von jedem Studenten unterschiedlich bewertet wird... ;-) ).

 

Liebe Grüße

bearbeitet von Markus Jung
Formatierung
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch bei AKAD angefragt und diese allgemeine Info zur Veröffentlichung hier im Forum erhalten:

 

Zitat

Hat die Interessentin Abitur oder die Fachhochschulreife? Falls ja, erfüllt Sie die - derzeitigen - Zulassungsvoraussetzungen und muss keinen gesonderten Nachweis der Sprachkenntnisse erbringen.
 
Der Studiengang setzt Sprachkenntnisse in Englisch auf der Niveaustufe „ALTE 4“ (Niveaustufe 4 der Association of Language Testers in Europe) bzw. „GER-C1“ (Niveaustufe C1 des vom Europarat erarbeiteten Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) voraus. Wir empfehlen den Interessenten, dass sie die Englischkenntnisse unbedingt mitbringen sollten. Für eine erste Einschätzung kann man über unsere Homepage einen Englischtest absolvieren.
 
Falls sie nur die Ausbildung zur Wirtschaftskorrespondentin absolviert hat, kann sie nicht immatrikuliert werden. Hier kann sie sich gerne an die beratung@akad.de wenden.

 


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

danke Markus, dass du auch nochmal nachgefragt hast. Ich habe Abitur, daher ist das alles gar kein Thema für mich.

Allerdings wundert es mich - in den Infoheften steht, dass auch eine mehrjährige Berufserfahrung gehen würde (vermutlich mit einem anderen Nachweis der Sprachkenntnisse).

 

Ich bin inzwischen auch noch wegen anderen Dingen verwundert...das Curriculum ist im Infoheft anders als im Internet. Im Internet steht nichts von dem Projektbericht - in der Prüfungsordnung steht etwas von Praxisphase+Praxisbericht.

 

Ich habe nun nochmal speziell wegen dem Praxismodul nachgefragt (wie genau dies aussieht) und darauf hingewiesen, dass sich Curriculum im Infoheft, in der Studienordnung und im Internet unterscheiden.

 

Weiß denn jemand, welche Module in der Standardvariante abgearbeitet werden müssen?

Die Fernuni Hagen beispielsweise hat auch ein Curriculum für Teilzeitstudierende, mit entsprechend mehr Semestern.

 

Ich sehe da bei der AKAD einen Vorteil bezüglich den Prüfungen (in Hagen wartet man immer wieder ein Semester, wenn man mal berufsbedingt keine Prüfung schreiben kann, krank ist, oder wiederholen muss), aber wenn man keine Vorgaben hat, passiert es doch sehr schnell, dass man seinen Studienablauf nicht so ganz im Blick hat...oder sehe ich das falsch?

 

Grüße

Lisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

wenn man keine Vorgaben hat, passiert es doch sehr schnell, dass man seinen Studienablauf nicht so ganz im Blick hat...oder sehe ich das falsch?

 

Es gibt auch bei der AKAD einen empfohlenen Ablauf, der dir auch im Online-Campus angezeigt wird, und von dem du natürlich abweichen kannst. Hier in der Tour durch den Online-Campus ist das ganz gut zu sehen. Klar fordert es schon mehr Selbstdisziplin, sich dann dennoch zur Prüfung anzumelden und sich nicht auf den nächsten Termin in 1-2 Monaten zu vertrösten. Das überlegt man sich in Hagen schon deutlich mehr, wenn es gleich um ein ganzes Halbjahr geht.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir die Tour durch den Online-Campus soeben angeschaut, sehr hilfreich, vielen Dank! So kann man sich vorab sehr gut ein Bild machen.

 

Inzwischen ist im Studienablauf auf der Internetseite der AKAD das 5. Semester um das Projektmodul ergänzt worden, wie ich gesehen habe. Allerdings habe ich noch keine Rückmeldung erhalten zum genauren Ablauf des Projektmoduls.

 

Ich bin inzwischen soweit informiert und mir sicher, dass das der passende Studiengang für mich ist. Allerdings fehlen mir eben noch die Anworten.

Eine Pflichtphase ist als Berufstätiger nicht möglich. Es wird zwar angegeben, dass eine Anstellung im gleichen Umfang ebenso gültig ist, allerdings interessiert mich dann, auf was sich der Projektbericht bezieht...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden