Lutzbutz

Formelsammlung

10 Beiträge in diesem Thema

Hi zusammen

Ich sitze in BWL gerade über dem 5. Studienbrief (Investitionsrechnung) und stell fest, dass es bei dem Thema relativ viele Formeln gibt.

Weiß jemand, ob ich bei der BWL-Prüfung eine Art Formelsammlung erhalte oder verwenden kann, oder muß ich mir das alles merken?

Gruß Lutz (der mittlerweile sehr sehr müde ist ;) )


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Sehr sehr müde bin ich auch... Und wirklich was zum Thema betragen kann ich natürlich hier auch nicht... ;-).

Deshalb nur: Gute Nacht!

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lutz,

leider habe ich keine guten Nachrichten. Seit diesem Jahr kann man keine Formelsammlung mehr nutzen. Als ich Ende des letzten Jahres geschrieben habe, durften wir noch die Mathe-Formelsammlung benutzen (Glück gehabt!)

Das kannst du aber im Rahmenablaufplan für das Grundstudium nachlesen, steht auf der letzten Seite, glaube ich, zu welchen Prüfungen welche Hilfsmittel zugelassen sind.

Tut mir leid!

Liebe Grüße

Natalie


Natalie Schnack

Dipl. Wirtschafts-Ing. (FH)

Business-Coaching mit Profil

www.natalieschnack.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin bei den Wirschings und durfte bei ABW I am 1.4 keine Formelsammlung verwenden :-(

Ob das bei den BWlern genauso war... keine Ahnung.

Steht aber auch irgendwo in deinen Unterlagen.

Gruß

Jörg


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Leute, auch wenn ich das so nicht hören wollte :rolleyes:

Nun ja. Dann muss ich wohl das auch noch in meinen Schädel drücken, obwohl ich das recht unverständlich finde. Immerhin sind das schon einige Formeln und auch in der Mathe-Formelsammlung vorhanden.

Merci nochmal

Gruß Lutz

PS: Man sollte da fast mal eine Petition verfassen. Wer ist dabei? :D :D :D


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Jörg,

wie ist den die ABW I Prüfung bei dir gelaufen? In Hamburg haben nur 2 von 6 bestanden (lt. der Erstkorrektur). Scheint mal wieder eine Überaschungsprüfung gewesen zu sein.

@Lutz,

du hast vollkommen Recht, es ist ein totaler Quatsch, dass man jetzt auch noch die Formeln lernen muss, es artet immer mehr aus, das Niveau der Prüfungen steigt und steigt. Ich weiß nicht was das soll.

Übrigens, nehmt Euch in Acht in ReWe-Jahresabschluß, habe ich am 08.04.2006 geschrieben, war ganz schön "anders" als die letzten Prüfungen!

Liebe Grüße

Natalie


Natalie Schnack

Dipl. Wirtschafts-Ing. (FH)

Business-Coaching mit Profil

www.natalieschnack.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Natalie

@Jörg,

wie ist den die ABW I Prüfung bei dir gelaufen? In Hamburg haben nur 2 von 6 bestanden (lt. der Erstkorrektur). Scheint mal wieder eine Überaschungsprüfung gewesen zu sein.

Tja, hatte 3 Wochen intensiv gelernt aber ob ichs geschaft habe? Weiß nicht. Habe eigentlich ein halbwegs gutes Gefühl, aber eine Aufgabe habe ich garnicht (Zeitmangel) und da ich keine Formeln auswendig gelernt! hatte mußte ich bei den 4 Wahlfragen die beiden Laber-Fragen (locker 4 A4 Seiten) nehmen.

War nicht einfach die Prüfung, aber sonderlich schwer fand ich sie nicht. Aber mal wieder sehr sehr umfangreich und 12 vollgeschmierte Seiten werden bei der HFH ja langsam zum Standard :-(

Zum ReWe-Jahresabschluß:

Schon die REW SL war, wenn auch nicht wirklich schwer, aber um einiges anspruchsvoller als die sechs dafor (mehr kenne ich nicht).

Alle Punkteliferanten (z.B. Abschreibungen) waren nicht mehr in der Prüfung und es sind auch prompt einige durchgefallen.

Ich frage mich, wer eigentlich den Ehrgeiz hat, die letzten Prüfungen der Wirschings ständig zu erschweren. Wären z.B. die Mathe, Physik und TEM-Klausuren schon immer so schwer gewesen, dann hätte die HFH wohl eher 3000 statt 6000 Studenten (zumindest bei den Wirschings paßte dann das 8 Semester bundesweit komplett in eine Klasse)

In der Tat frage ich mich manchmal wie es weitergehen soll, steigt das Niveau weiter, ist es Nebenberuflich nicht mehr zu schaffen.

Die HFH hat eben das Glück eine Monopol auf das Wirtschaftsingenieur-Diplom zu besitzen. Der klägliche Rest hat ja leider nur noch den bescheuerten Bachelor im Angebot (wobei ein erfolgreicher Bachelorabschluß einem gescheiterten Wirsching-Studiengang wohl vorzuziehen wäre).

Ich frage mich langsam ernsthaft, wie das Niveau an der FFH Sachsen wohl ist?

Die Orientierung der HFH an den Bedürfnissen arbeitender Studenten geht langsam aber sicher gegen Null. Und warum z.B. die Matheprüfungen an einer FernHochschule schwerer sein müssen als z.B. an der FH Karlsruhe werde ich wohl nie kapieren (zum Glück habe ich die Mathe SL bestanden).

Für die Steuer gibts keine Bescheinigungen. Die Einladungen sollen wegfallen .... es geht abwärts.

Gruß

Jörg

@Lutz,

du hast vollkommen Recht, es ist ein totaler Quatsch, dass man jetzt auch noch die Formeln lernen muss, es artet immer mehr aus, das Niveau der Prüfungen steigt und steigt. Ich weiß nicht was das soll.

Übrigens, nehmt Euch in Acht in ReWe-Jahresabschluß, habe ich am 08.04.2006 geschrieben, war ganz schön "anders" als die letzten Prüfungen!

Liebe Grüße

Natalie


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Jörg,

ich merke schon, dass du im Moment zeimlich angespannt bist, verstehe ich schon, das 2. Semester hatte an den Reserven meiner Kraft auch gut geknabbert, das Elend fing mit dem Physik-Protokoll an! Ich finde aber, dass das 3. Semester etwas entspannter ist, also Kopf hoch, wird etwas besser!

Vieleicht hat man auch einfach mehr Routine und geht etwas entspannter ran (so geht es mir jedenfalls).

Ich schreibe nächste Woche technische Mechanik (ist das nicht schön!?)

Über die Anzahl der Lernstunden im Moment muss ich wohl nichts weiter sagen, oder?!

Viel Glück bei der Wirtschaftsinformatik!

Liebe Grüße

Natalie


Natalie Schnack

Dipl. Wirtschafts-Ing. (FH)

Business-Coaching mit Profil

www.natalieschnack.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Natalie

Noch geht es mit der Anspannung und Wirtschaftsinformatik ist auch nicht wirklich ein Problem. Ein Problem ist aber Physik ... welch Elend. Über Technische Mechanik denke ich nicht viel nach, über das Freizeichnen bin ich da noch nicht rausgekommen. Viel Glück bei der (hammerharten) Prüfung.

Wie läufts eigentlich mit Thermodynamik? Oder ist das erst 4tes Semester.

Bei der UNI Kaiserslautern ist Thermodynamik die dortige Mathe SL :-)

Seitdem kann ein Kumpel von mir nichtmehr Lachen ;-)

Das Physik-Protokoll (65 Seiten!) habe ich verdrängt. Auch nach mehr als 2 Monaten steht noch nichtmal das vorläufige Ergebniss der Erstkorrektur auf der Homepage.

Der Professor hat aber verlauten gelassen das alle die nichts wissen bestanden haben, da alle die Durchgefallen sind Ihr "Buch" zum überarbeiten zugeschickt bekamen.

Gruß

Jörg

@Jörg,

ich merke schon, dass du im Moment zeimlich angespannt bist, verstehe ich schon, das 2. Semester hatte an den Reserven meiner Kraft auch gut geknabbert, das Elend fing mit dem Physik-Protokoll an! Ich finde aber, dass das 3. Semester etwas entspannter ist, also Kopf hoch, wird etwas besser!

Vieleicht hat man auch einfach mehr Routine und geht etwas entspannter ran (so geht es mir jedenfalls).

Ich schreibe nächste Woche technische Mechanik (ist das nicht schön!?)

Über die Anzahl der Lernstunden im Moment muss ich wohl nichts weiter sagen, oder?!

Viel Glück bei der Wirtschaftsinformatik!

Liebe Grüße

Natalie


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jörg,

ist schon gut, lass mich doch mit der Thermodramatik in Ruhe! Ich habe mich noch (ganz ehrlich) nicht mit dem Kramm befasst, schreibe erst Ende Juni. Erstmal muss ich die TEM und die Fertigung, die es auch in sich hat, überstehen, dann habe ich 5 Wochen Vorbereitungszeit für die Thermo. Ich glaube, das Fach ist auch sehr lernintensiv.

Das mit dem Physik-Protokoll ist so, wer nicht bestanden hat, hat den Mist zum überarbeiten zurückbekommen, also => DU HAST BESTANDEN! Bie uns stand auch kein Ergebnis der Erstkorrektur im WebCampus, erst im Notenblatt (nach ca. 10 Wochen). Also, es ist bald so weit!

Liebe Grüße

Natalie


Natalie Schnack

Dipl. Wirtschafts-Ing. (FH)

Business-Coaching mit Profil

www.natalieschnack.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden