Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Jeany89

Mathe & Informatik - Durchfallquote

14 Beiträge in diesem Thema


  • B.A. BWL, Internationale Hochschule Bad Honnef
  • Gepr. Betriebswirtin BWL (FSGU)                                                        
  • ab Oktober 2016 Akademiestudium an der FU Hagen - M.Sc. WiWi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Puh das ist ja echtmal ein Extremfall.


Aktuell: Bachelor Informatik in Hagen, 2. Semester

 

Mein Blog zum Studium

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kommt die Fernuni Hagen nicht ran. ;-)


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss man sich drauf einstellen. 

Die Mittel für die Hochschulen richtet sich nach der Zahl der Hochschulanfänger, also bitte möglichst viele von denen. Ob die am Boden sitzen müssen oder sonstwas ist egal. 

Jetzt will man zwar umstellen das die Hochschulen noch einen gewissen Rest denn später bekommen wenn das Studium auch zuende geführt wird so das sie mehr Interesse haben das auch mehr das Studium zuende führen, das ist allerdings nur ein Bruchteil, deswegen wird sich an dieser Praxis auch nix ändern.

 

 

Wenn das Geld da ist geht es dann darum die Zahl der Studenten so schnell wie möglich zu dezimieren. 

Mit dem "zweiten NC"  meist über Mathe kann man das dann noch steuern, und die Hürde entsprechend so setzen das es nur ne Minderheit schaffen kann.

Dem Rest kann man dann immer noch erzählen sind zu faul zum lernen oder zu dumm zum begreifen. "Dürften gar nicht hier sein, sollen froh sein das wir ihnen ne Chance geben" 

 

Kommt dann halt in die Presse wenn dabei mal wieder weit über das Ziel hinausgeschossen wird. 

 

Mathe kann man eigentlich nicht "lernen" sondern muss es im deutschen Bildungssystem eigentlich "militärisch exerzieren". Die erwarteten Aufgaben und Anwendungen üben bis zum geht nicht mehr. In der Prüfung gibts das auseinandergebaute Gewehr dann in Teilen auf den Tisch geknallt und jetzt bitte mit verbundenen Augen in unter 30 Sekunden zusammenbauen. Das ist also keine Frage von Intelligenz sondern in erster Linie von fleiß...  

 

Natürlich hilft das auch nix wenn bewusst in der Klausur ganz andere Dinge plötzlich als Prüfungsleistung erwartet werden als in Skript oder Vorlesungen. Aber gibt ja noch den Zweit- und Drittversuch.

 

Aber man muss sich klar werden das man in diesem System als "Erstsemester" erstmal "der Feind" ist und die Hochschule keinen gesteigerten Wert darin sieht das du das Studium zuende führst. Das ist erst anders wenn du derjenige bist der die Gehälter und den Betrieb bezahlt und eine gewisse Dienstleistung erwarten kann.

 

Im Fernstudium gibts das so eigentlich nicht, außer vielleicht bei der Fernuni Hagen, die eben auch nur gewisse begrenzte Kapazitäten haben die Abbruchquote von 70%+ und die Durchfallquoten 35-55% in bestimmten Modulen kommen eben auch nicht von alleine.

 

bearbeitet von Count Goldbeast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme dir weitgehend zu bei deinen Ausführungen. Denke allerdings, dass es nicht nur die "böse Hochschule" ist, sondern es auch etliche Studierende gibt, die es einfach mal ausprobieren wollen und die vielleicht wirklich nicht die Qualifikation für das Studium haben - und dann ist es ganz gut, dies zu Beginn zu merken und nicht erst später, wenn dann plötzlich Grundlagen fehlen. Aber natürlich kann das nicht der Fall sein, wenn 94 Prozent durchfallen. 


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An der Vorbeiteung kann es liegen. Viele bekommen heute in der Schule die Hochschulreife. Dabei sind nur wenige davon auch studierfähig. Sicher wird in der Schule nicht genug darauf vorbereitet.

 

 

Möglicherweise hat die Uni auch Fehler gemacht.

1 Person gefällt das

Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin mal gespannt ob wir mitbekommen, ob und wie sie der Problematik entgegenwirken möchten :)

 


  • B.A. BWL, Internationale Hochschule Bad Honnef
  • Gepr. Betriebswirtin BWL (FSGU)                                                        
  • ab Oktober 2016 Akademiestudium an der FU Hagen - M.Sc. WiWi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Die Mittel für die Hochschulen richtet sich nach der Zahl der Hochschulanfänger, also bitte möglichst viele von denen."

Auch wenn das immer wieder gesagt wird - es stimmt nicht. Jedenfalls nicht in den Bundesländern, in denen ich das System kenne. Ich bezweifle auch, dass es irgendwo anders so ist. Alleine, dass es irgendwo im Internet steht, ist auch kein Beweis für die Richtigkeit.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es die Mittel aus den Hochschulpakten wenn der Studienplatz neu geschaffen und besetzt wurde, oder werden die Plätze nach einem zugeteilten festen Mittelkontingent pro Hochschule geschaffen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So pauschal weder noch. Es hängt vom Bundesland ab, und da teilweise auch von den Zielvereinbarungen der Hochschulen. Dann gibt es teilweise noch Sonder- und Zusatzprogamme. Das ist inzwischen alles recht komplex, und eine Vielzahl an Faktoren spielen eine Rolle. Es kann durchaus sein, dass in manchen Fällen Mittel pro Studienplatz besetzt werden, dann spielt aber immer die Absolventenzahl auch eine Rolle.

Dass die These, die Hochschulen müssten einfach möglichst viele Studenten aufnehmen, um mehr Geld zu bekommen, so nicht stimmen kann, sieht man ja schon daran, dass es so gesehen keine Zulassungsbeschränkungen geben dürfte - gibt es aber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0