Marina Krüger

Studieren? Wenn ja was?

10 Beiträge in diesem Thema

Hallo Ihr Lieben, 

 

der o.a. Betreff sagt eigentlich schon alles zu meinen Fragen aus.

 

Zu mir: ich bin weiblich, 28 Jahre alt und habe den Beruf der Industriekauffrau gelernt.

 

Zusàtzlich besitze ich den Abschluss "Fachkauffrau für Einkauf & Logistik" & "Projektleiter IHK'.

 

Insgesamt verfüge ich über 7 Jahre Berufserfahrung (3,5 Jahre als strategischer Einkäufer, 3,5 Jahre als Projektmanager SCM/Sales - 1 Jahr davon als Senior).

 

Momentan hab ich das Gefühl in einer Art Sackgasse zu sein. Am Ende der "Fahnenstange" ohne Studium..

 

Könnt ihr mir eventuell weiterhelfen?

 

Danke & LG,

Marina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Geschrieben (bearbeitet)

 

Zitat

Momentan hab ich das Gefühl in einer Art Sackgasse zu sein. Am Ende der "Fahnenstange" ohne Studium..

 

 

Warum? 

Keine Chance mehr auf Beförderung im Betrieb?  (Wären Stellen dafür da?)

Vergleichbare Stelle in anderen Unternehmen nicht erreichbar? (Hast du es versucht?)

Warum die Frustration?  Die tolle Stellenbezeichnung nicht entsprechend vergütet?

 

Oder schlicht Langeweile, oder persönliche Gründe?

 

 

Nun was könntest du machen?  Da dich für ein Fernstudium wohl interessierst z.B.  BWL Bachelor bei der PFH Göttingen.  Durch Anrechnung deiner Vorleistungen würde sich der Umfang und die Kosten schon nicht unerheblich reduzieren, und ca zum 30. wärste fertig.

 

 

bearbeitet von Count Goldbeast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...was mit Medien ;)

 

War nur ein Witz, was mit BWL und/oder Wirtschaftsrecht, denke ich.

Schau Dir da auch genau die Haupt-bzw. Vertiefungsrichtungen an,

da gibt es für Dich bestimmt interessante Themen bei der einen oder anderen Fernhochschule.

 

Evtl, langfristig geplant, einen Bc, und anschließend einen Ma-Abschluss 

beim selben Institut machen (Rabatt)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine schnelle Antwort.

 

Es ist ein Mix aus allem: keine Förderung durch den Betrieb, Aufgabengebiet, Bezahlung und keine Aussicht auf weiterkommen (in dem Betrieb).

 

Wenn ich mir Stellenausschreibungen  durchlese, ist zu 90% ein Studium gefordert.

 

Danke für den Tipp. Sind an dieser Uni auch Präsenzseminare? Wie sieht es mit den Kosten aus?  

 

LG 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mir Stellenausschreibungen  durchlese, ist zu 90% ein Studium gefordert.

 

Wer Forderungen stellt muss auch was bieten können. :P

Nun, aus ungekündigter Stellung kein Grund sich nicht trotzdem für die Stelle zu bewerben, wenn du dafür auch so qualifizierst wärst sowieso nicht, gibts nix zu verlieren, keine Einladung hast du ja schon. 

 

Danke für den Tipp. Sind an dieser Uni auch Präsenzseminare? Wie sieht es mit den Kosten aus?  

 

Also die Kosten liegen insgesamt bei um die 12.500€ wie bei den Wettbewerbern z.B. der IUBH , EuroFH, HFH...

Mit deinen Vorbildungen solltest du um die 50 ECTS dir bereits anrechnen lassen können. Also beim 8 Semester Studiengang (248€ monatlich), start in im 3 Semester. - also nur noch 2 Semster D.h. ca 3000€ hättest du schonmal gespart. 

Präsenzseminare gibt es, afaik ist die Teilnahme aber nicht pflicht. Klausuren musste natürlich zu den Studienzentren.

Du hast für BWL bei der PFH auch eine 3-monatige Testzeit.

Vorteil für IHK Absolventen ist das das hier mit der Anrechnung "pauschal/Modular" erfolgt.

Von den Unterlagen was ich bisher gesehen hatte hat die PFH bei mir auch ordentlichen den Eindruck hinterlassen.

Selbst mach ich jetzt erst noch ne zweite Meisterprüfung im Herbst, und überleg dann ob ich den Schritt noch gehe. Vielleicht mach ich auch erstmal das Mathemodul alleine als Zertifikatstudium. Da mir der Oberstufenstoff fehlt hätte ich da wohl noch größere Defizite, und wenn man das im Vorfeld abhaken könnte wär die Entscheidung dann auch einfacher.  Nach den Feiertagen werde ich mal anfragen wie das laufen würde. 

 

Je nach Bundesland gibts tlw auch günstigere Modell, z.B. Studiengänge über die FH Südwestfalen, oder das "NRW Verbundstudium". Die bauen aber meist eher auf dem Betriebswirt IHK/VWA auf. Die Fernuni Hagen gibts auch noch, niedrigste Kosten, aber 0 Anrechnung, sehr lange Studiendauer, und anspruchsvoll... 

Bundesweiter Anbieter mit ähnlichen Kosten wie Fernstudium bei privatem Träger, aber viel mehr Präsenzseminaren wäre noch die FOM.
 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war auf der Seit der PFH - könnte im 3. Semester einsteigen..

 

- Wie schätzt ihr den Schwierigkeitsgrad ein BWL Studiums eins?

-Wo sind die Studienzentren?

-Während der 3 monatigen Testphase bezahle ich bereits die Gebühr?

 

@Count Goldbeast: was machst du denn beruflich/deinen Meister?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin in der "operativen Logistik", habe den Wirtschaftsfachwirt im Selbststudium grade fertig gemacht, jetzt setze ich noch den Industriemeister-Logistik drauf. Danach weiß ich noch nicht ob ich den IHK Betriebswirt mache oder einen Bachelor. - Ich hab allerdings nicht (mehr) den Druck mich kurzfristig beruflich verändern zu wollen/müssen.  

 

In der Testphase zahlst du schon die Gebühren, aber die haben eine Geld-Zurück-Garantie.

https://www.pfh.de/fernstudium/bwl/teststudium.html

https://www.pfh.de/fernstudium/fernstudienzentren.html

 

Schwierigkeit?

Zumindest was ich bisher gesehen (offiziel/inoffiziel) habe von den Unterlagen her würd ich das für "machbar" halten, ist jetzt nicht so extrem theoretisch wie manch andere Unterlagen/Bücher zu den Themen. Das Modul Wirtschaftsmathematik ist - zumindest laut Inhaltsverzeichnis - auch auf normalem FH-Niveau  - nicht anspruchslos,  aber jetzt auch nicht übertrieben heftig als "Rausprüfmodul" angelegt. Außerdem belegst du hier die Klausuren ja Modulweise in Einzelklausuren und tlw. mit Multiple-Choice, und hast auch mehrere Versuche - und das mit wenigen Monaten dazwischen...im Vergleich zu den IHk-Prüfungen im "Staatsexamen"-Stil ist das doch vglw. "locker" zumindest was den Prüfungsdruck angeht. 

 

 

Als Industriekauffrau hast ja eh eine der anspruchsvolleren Ausbildungen absolviert und wenn den Fachkaufmann gemacht hast weißte ja auch wovon ich rede, ich denke du wirst damit klarkommen.

 

Mathe ist halt meistens noch die Crux wenn man nur mittlere Reife hat. Deswegen prüf ich das jetzt mit dem Einzelmodul. Da muss man sich noch nicht voll für das Studium einschreiben sondern belegt das wie nen Fernkurs, schreibt die Klausur, und hast dann die Credits für das Modul.

 

Am besten du bestellst dir mal das kostenlose Infopaket, die spammen dir danach auch nicht den Briefkasten zu wie die Klett-Gruppe.

Da sind die Module und Wahlpflichtfächer detailiert aufgelistet und kannst sehen ob dir der Studiengang vom Verlauf her passt.

Ich find den recht generalistisch für die "reale Welt" aufgestellt. Der von der Euro-FH geht z.B. mehr Richtung "international management" + Focus auf Sprachen was imho etwas angestrengt wirkt. HFH konnte ich nicht wirklich was mit anfangen.. IUBH sah schon besser aus, aber da ist der Ablauf wieder anders. - Fernuni Hagen ist zwar am billigsten, dafür aber der schwierigste Weg überhaupt. Dauert imho viel zu lang und ist heftig und die Unterlagen auch eher naja.

Da noch keine endgültige Entscheidung gefallen ist hab ich die letzten Monate immer mal wieder geschaut was es so gibt, aber irgendwie komm ich doch wieder immer zurück auf die PFH weil das vom Konzept her für mich immer noch am stimmigsten und überzeugendsten gewirkt bisher.

Auch von den Kosten her scheint mir das ne reele Geschichte.

 

 

 

bearbeitet von Count Goldbeast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

@Count Goldbeast

 

Da hast du dir ja noch einiges vorgenommen. 😊

 

Ich habe zwar die Fachhochschulreife abgeschlossen - Mathematik aber eher mit ach und krach (Note 4).

 

Infomaterial für den BWL Studiengang hab ich jetzt übrigens jetzt angefordert

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marina,

 

hier auch gerne der Hinweis zu den Anerkennungsmöglichkeiten bei der IUBH: http://www.iubh-fernstudium.de/beratung-service/anerkennung-von-vorleistungen/. Ich denke auch, dass du dir Leistungen sehr umfassend anerkennen lassen kannst, immer abhängig davon ob du über (Fach-)Abitur verfügst (dann kann man anrechnen) oder deine Ausbildung plus Berufserfahrung als Studienzugangsberechtigung gelten. Aber da können dir die Kolleginnen und Kollegen von der Studienberatung auch sehr gerne helfen.

 

Infos zum Bachelor BWL findest du gerne hier: http://www.iubh-fernstudium.de/studiengang/bachelor-betriebswirtschaftslehre/

Infos zum Bachelor Wirtschaftsrecht gerne hier: http://www.iubh-fernstudium.de/studiengang/bachelor-wirtschaftsrecht/

 

Und hier noch unsere Bewertungen bei FernstudiumCheck: http://www.fernstudiumcheck.de/institute/iubh

 

Würde mich freuen, wenn wir dir einige Wege aus deiner "Sackgasse" präsentieren dürfen. :)

 

Besten Gruß,

Philipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marina,

 

in welche Richtung möchtest du dich denn gerne weiterentwickeln? Also was sind Stellen, auf die du dich mit dem Studium gerne bewerben würdest? Und welche Studiengänge werden in diesen Stellenausschreibungen  gefordert?

 

Gerade wenn es in Richtung BWL gehen soll, gibt es da eine enorme Auswahl an Fernstudiengängen. Bei der Auswahl können dir vielleicht auch diese Kriterien weiter helfen. 


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden