Jenson83

Pflegemanagement Studium beginnt bald

6 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben (bearbeitet)

Hallöchen,

 

ich bin die Jennifer und habe heute meine ersten Studienbriefe erhalten, bin tierisch nervös ob ich das auch alles packen werde, denn immerhin habe ich so einige Belastungen in meinem Leben.

Bin 33 Jahre und habe 3 Kinder (8 jährige Tochter und Zwillinge von 3,5 Jahren), bin Altenpflegerin seit 2012, arbeite aber schon seit 2002 in der Pflege. Da sich mein Ehemann von mir getrennt hatte, vor etwas über 1,5 Jahren, habe ich mein Leben komplett umgestellt. Ich wollte nicht abhängig sein von ihm und so gab ich letztes Jahr im Mai meinen Job im Ambulanten Bereich auf, wo ich nur halbtags gearbeitet habe und bin das Risiko eingegangen und habe mich als Altenpflegerin selbstständig gemacht. Ich arbeite nun als Nachtwache in verschiedenen Einrichtungen.

Habe mir dieses Jahr meinen Traum erfüllt und habe den Palliativ Care (160.Std) finanziert, dieser Kurs war für mich aber sehr enttäuschend. Mir sind es zu wenig Infos gewesen, nur oberflächliches Wiederholen von der Ausbildung etc. einfach zu wenig für mich.

Und dies führte mich zu einem Fernstudium, erst informierte ich mich über den weiterführenden Kurs "Palliativ Care", der in Bremen gewesen wäre aber auch das lockte mich nicht 100%.

Und so bin ich nun zu dem Studium Pflegemanagement gekommen, die Beruflichen Welten, wenn ich es packen sollte locken mich wirklich. Es wird verdammt anstrengend werden aber ich freue mich sehr auf die Zeit. Nun wird es erst einmal spannend werden, da ich vorerst als Gasthörer anwesend sein muss.

 

Ich habe so viele Fragen die ich stellen wollen würde. Wie läuft es tatsächlich ab als Gasthörer? Was sind die Prüfungsthemen als Gasthörer? Und wie viel Zeit muss ich wirklich investieren in der Woche? zur Zeit habe ich das Glück in Häusern zu sein wo man tatsächlich sich mal hinsetzen könnte um zu lernen, das würde ich nutzen aber so ist das ja nicht immer 😂 Zumal ja auch der ganz normale Wahnsinn am Tage abläuft, wenn die Kiddis alle wieder da sind😃

 

Ach, ich freu mich und bin hoch motiviert und hoffe das einige von euch was preis geben 😬

 

LG

Jennifer

bearbeitet von Markus Jung
Formatierung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Jennifer,

 

vielen Dank für deine Vorstellung und willkommen bei Fernstudium-Infos.de 🙂!

 

Als alleinerziehende, berufstätige Mutter von drei Kindern mit einem Fernstudium anzufangen finde ich sehr beeindruckend. Durch den "Palliativ Care"-Kurs hast du ja schon einige Erfahrungen sammeln können, wie es mit der Zusatzbelastung durch eine Weiterbildung ist und einen ersten Eindruck davon bekommen.

 

An der HFH gibt es ja recht viele, wenn auch freiwillige, Präsenzveranstaltungen. Wie wirst du das da mit deinen Kindern regeln? Was waren deine Gründe, dich gerade für die HFH zu entscheiden (Pflegemanagement bieten ja auch noch andere Fernhochschulen an)?

 

Zu deinen konkreten Fragen kann ich nicht so viel sagen - vielleicht melden sich dazu noch Studierende aus dem Studiengang. Ich denke, mit einem Zeitaufwand von 10-15 Stunden pro Woche kannst du schon rechnen.

 

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus

 

Vielen Dank für dein Kommentar

Ja, warum habe ich mich für diese Fernhochschule entschieden. Hamburg ist nur ca 60 km von mir entfernt und ich habe mir einige Infos aus dem Inet geholt und da schnitt die HFH ganz gut ab😏

Zu dem könnte ich nicht extrem viele Km fahren um zu den Vorlesungen zu gelangen. Da die Präsenzveranstaltungen immer Freitags und Samstags sind, lässt sich das ganz gut mit den Kindern vereinbaren. Am Samstag ist mein Partner da und am Freitag müsste ich Notgedrungen meine Mutter fragen ob sie kommt.

 

Habe am Samstag nun meinen Online-Code bekommen und war auch schon fleißig am lesen.

Bekomme ich noch Infos wie ich am besten lerne? Also von der Verteilung her meine ich. Da ich ja erst Gasthörer bin, wäre meine erste Prüfung dafür im November und am gleichen Tag wäre die Prüfung für die "normal" Studierenden, ich strebe dann beides gleichzeitig an. Also nicht nur die jeweiligen 2 Hefte sondern gleich alle, die für die Klausur wichtig sind.

Zu dem habe ich die Möglichkeit im September auch gleich die erste Klausur mit zuschreiben.

 

Bin jetzt kurz davor das 2. Studienheft zu schließen, wie habt ihr das gemacht? Sind die ersten Hefte so wichtig das man sie wirklich am Anfang komplett durch arbeiten müsste? Oder kann ich mich auch schon an die "richtigen" wagen?

 

Liebe Grüße

 

eine ziemlich aufgeregte

Jennifer

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durch die Präsenzveranstaltungen wird doch schon eine gewisse Struktur der Themen vorgegeben, oder?

 

Was ist denn der Inhalt des 2. Studienheftes, dass du es noch nicht zu den "richtigen" Heften zählst?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

so wie ich es verstanden haben sind die 8 Hefte vom "Wirtschaftlichen Arbeiten" bis zum Ende des Studiums geplant, oder irre ich mich da?

Ich habe die letzten Nächte damit verbracht das 1. Heft von Gesundheitsökonomie mir an zu schauen und schon zu bearbeiten. Viel Zeit geht verloren um mir vorerst sämtliche "Fachbegriffe" anzueignen, die mir selten bis gar nicht um die Ohren geflogen sind 😖 Das hält natürlich sehr auf aber muss dazu sagen das es wirklich Spaß macht "das Gehirn mal wirklich wieder zu benutzen".

Nun bin ich auf den 1.7. gespannt, da ist das Einführungsseminar und hoffe das auch vielleicht der eine oder andere "Gasthörer" da auch auftaucht, habe so n bissl Angst davor das ich eher ein seltenes Exemplar bin, die sich da versucht durchzukämpfen😫

 

Liebe Grüße

Jennifer

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die WAN-Studienbriefe musst du nicht lernen, die brauchst du erst für die Hausarbeiten. Was die Zeit betrifft stimmen die 15-20 Stunden, die die HFH als Vorgabe nennt, ziemlich gut mit der Praxis überein. Als Prüfungsvorbereitung rechne ich persönlich je nach Fach etwa eine Woche pro Studienbrief an Vorbereitungszeit, also ca. 5 Wochen. Bei Fächern mit Vorkenntnissen auch mal weniger. Bei Fächern ohne Vorkenntnisse wie BWL, Rechnungswesen und Recht habe ich deutlich länger gebraucht, schätzungsweise 8 Wochen.

 

LG Higgins

 

 

1 Person gefällt das

8. Semester B.A. Pflegemanagement HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden