Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Babystar

Einsendeaufgabe: Hypothese + Untersuchungsplan aufstellen, gibts aber schon!!

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo geschätzte Leser! Ich steh grad arg aufm Schlauch. Für das Modul Umweltpsychologie (infernum) muss ich eine Einsendeaufgabe erstellen, in der nach der gesundheitlichen Auswirkung von natürlichen Elementen im Stadtbereich gefragt wird. Hierzu ist eine Hypothese für eine dieser Wirkungen aufzustellen, eine empirische Überprüfung zu skizzieren und der entsprechende Untersuchungsplan zu schreiben. So weit, so gut. Ich dachte an Bäume im städtischen Bereich, die die Feinstaubbelastung verringern. Die Überprüfung der Hypothese wäre dann, die Belastung vor der Maßnahme und nach der Maßnahme - also nach der Pflanzaktion - zu messen, evtl. mehrmals. So, diese Vorgehensweise gibt es aber in der Tat. Es werden ja bestimmte Bäume an expliziten Stellen im städtischen Bereich angepflanzt, um genau diesen - nachgewiesenen und messbaren - Effekt zu erzielen.

 

Macht denn nun diese Antwort in einer Einsendeaufgabe einen Sinn? Ich würde ja keine eigene Hypothese nebst Untersuchungsplan usw. mehr aufstellen, da genau das ja bereits existiert, ich würde ja komplett fremde Inhalte zitieren?? Aber anders gefragt, muss bzw. kann man denn überhaupt eine Hypothese aufstellen, die nicht bereits irgendwo existiert entweder Bestand hat oder falsifiziert wurde? 

 

Ich hoffe, ihr könnt mir auf die Sprünge helfen, was die Einsendeaufgabe anbelangt, habe ich echt keine Ahnung. Zumindest für diesen Teil und natürlich läuft einem die Zeit davon.... 🤔

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Schau Dich mal in den Foren um, die sich ausschließlich mit der FernUni beschäftigen: www.fernuni-hilfe.de oder www. studienservice.de

1 Person gefällt das

Abgeschlossene Fernstudien: Dipl. Kaufmann, Dipl. Volkswirt (FernUni Hagen), Master of Laws (Universität Saarland)

Aktuelles Projekt: M.Sc. Wiwi an der FernUni (110 von 120 ECTS)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ah  - Danke!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss denn die Einsendeaufgabe die gleichen Anforderungen an eine wissenschaftliche Arbeit erfüllen wie zum Beispiel die Abschlussarbeit? - Oder macht du dir hier das Leben selbst unnötig schwer? Neben den genannten Foren sind auch deine Betreuer an der FernUni mögliche Ansprechpartner. Und gibt es auch eine Moodle-Umgebung mit internem Forum?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, den Betreuer habe ich inzwischen kontaktiert. Und, obwohl ich immer höre, dass von Infernum kaum jemand erreichbar wäre, habe ich gestern schon Antwort auf meine Mail-Anfrage mit obigem Thema vom Modulbetreuer bekommen: Da die Aufgabenstellung heißt 'Stellen Sie Hypothese auf über.... und überlegen Sie, wie Sie diese empirisch überprüfen würde. Dazu erstellen Sie einen Untersuchungsplan...' wäre es tatsächlich am Thema vorbei, wenn ich ausschließlich die gefundene Quelle zitieren würde. Natürlich kann es gut sein, dass eine von mir ersonnene Hypothese nebst UP bereits existiert, wenn ich davon aber keine Kenntnis habe, ist das ja nochmal was anderes. Eine passende Studie zu finden und darüber zu schreiben würde höchstens beweisen, dass ich gut genug in den Suchmaschinen nachsehen kann u. viell. auch korrekt zitieren kann. Aber die Hypothese als MEINE kreative Leistung zu bewerten, wäre dann wohl äußerst schwierig. Der Betreuer hatte vorgeschlagen, wenn ich denn nun kein so gänzlich anderes Thema dazu für mich finden würde, könnte ich doch diese Hypothese etwas abwandeln, damit es es eine eigene wird und ich denke, das werde ich auch tun.

 

Auch meinte er freundlicherweise, er könne meine Verwirrung gut verstehen, da man die Frage tatsächlich so oder anders rum verstehen könnte. Das hat mir die Sorge genommen, mich mit meiner simplen Frage total zu blamieren. Ich meinte eben, dass ich das eigentlich zu wissen hätte und dass ich wohl mit meiner dummen Fragerei über Dinge, die doch sonst jeder Student weiß, den Leuten auf die Nerven gehe. 

 

Was deine Frage nach dem Niveau anbelangt, Markus: Ich bin noch zu unerfahren, um das richtig einschätzen zu können. Der Antwort des Betreuers entnehme ich aber, dass schon die eigene wissenschaftliche Arbeit eher im Vordergrund steht, als eine gute Recherche. Es gibt ein eigenes moodle für Infernum, das habe ich bisher aber nicht genutzt, da es sehr wenig frequentiert ist und die dort gelisteten Mitstudenten alle aus dem Studiengang Umweltwissenschaften sind. Dass ich dabei jemanden erwische, der gerade auch Umweltpsychologie gewählt hat....  Trotzdem, du hast Recht, ich sollte dort öfter mal vorbei schauen!

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0